Personalausweis

Eine Ausweispflicht besteht ab 16 Jahre. Die Beantragung ab der Geburt ist möglich.

Wenn Sie umziehen, müssen Sie mit vorheriger Ummeldung Ihre Anschrift ändern. Die Anschrift wird auch auf dem Chip geändert. 

Es besteht die Möglichkeit, freiwillig Fingerabdrücke abzugeben. Diese erhöhen die Fälschungssicherheit des Dokumentes.

Ferner besteht die Möglichkeit, eine qualifizierte elektronische Unterschrift nachzuladen. Dieses Nachladen geschieht nicht bei den Bürgerdiensten, sondern in einem so genannten Trustcenter.

Auf dem Personalausweis werden sämtliche Vornamen aufgeführt.


Einen vorläufigen Personalausweis können Sie erhalten, wenn der bisherige Ausweis abgelaufen oder ungültig geworden ist, und Sie sofort einen neuen benötigen (zum Beispiel bei einer Reise ins Europäische Ausland oder bei Bankangelegenheiten).


Seit dem 1. November 2010 können Sie den neuen Personalausweis beantragen. Er löst den bisherigen Personalausweis ab. Eine Umtauschpflicht besteht allerdings nicht. Die "alten" Personalausweise behalten Ihre Gültigkeit bis zum Ablaufdatum. Ein vorzeitiger Tausch ist jedoch möglich. 


Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:
  • Handliches Scheckkartenformat 
  • Neue Online-Ausweisfunktion 
  • Vorbereitet für die digitale Unterschrift mit der qualifizierten elektronischen Signatur 
  • Bessere Kontrolle über Ihre persönlichen Daten: Im Rahmen der Online-Ausweisfunktion bestimmen Sie selbst, welche Daten Sie zur Übermittlung freigeben 
  • Speicherung des Gesichtsbildes und freiwillige Speicherung von zwei Fingerabdrücken 

Ausführliche Informationen zum neuen Personalausweis finden Sie hier

  • Ihren „alten“ Personalausweis beziehungsweise bei Erstausstellung den Kinderausweis/-reisepass 
  • Ein aktuelles Passfoto, maximal 6 Monate alt (siehe Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei
  • Ihre letzte standesamtliche Urkunde (Geburts- oder Heiratsurkunde, wenn noch kein Ausweisdokument für Sie ausgestellt wurde) 
  • Ihre persönliche Anwesenheit ist erforderlich 

Bei Beantragung eines vorläufigen Personalausweises benötigen Sie folgende Unterlagen: 
  • Den abgelaufenen/ungültigen Personalausweis 
  • Ein aktuelles Passfoto, maximal sechs Monate alt (siehe Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei
  • Ihre letzte standesamtliche Urkunde (Geburts- oder Heiratsurkunde, wenn noch kein Ausweisdokument für Sie ausgestellt wurde) 
  • Ihre persönliche Anwesenheit ist erforderlich 


Wichtig:
Bei Antragstellung bis zum 16. Lebensjahr muss neben dem Minderjährigen auch ein Elternteil bei der Beantragung anwesend sein. Vom nicht anwesenden, sorgeberechtigten Elternteil wird eine Einverständniserklärung (siehe Formulare) sowie die Personalausweise/Reisepässe von beiden Eltern benötigt. Sollte nur ein Elternteil das Sorgerecht haben, so ist dies durch den Sorgerechtsbeschluss oder eine Negativbescheinigung vom Jugendamt nachzuweisen. 

Beantragung eines Personalausweises

  • Antragsteller/in unter 24 Jahren: 22,80 Euro
  • Antragsteller/in ab 24 Jahren: 28,80 Euro

Beantragung eines vorläufigen Personalausweises

  • 10,00 Euro

Weitere Gebühren

  • Ausschalten der Online-Ausweisfunktion bei Ausgabe des Personalausweises: gebührenfrei
  • Einschalten der Online-Ausweisfunktion: 6,00 Euro
  • Ändern der PIN bei der Behörde (zum Beispiel PIN vergessen): 6,00 Euro
  • Änderung der Anschrift bei Umzügen: gebührenfrei
  • Sperren der Online-Ausweisfunktion bei Verlust: gebührenfrei
  • Entsperren der Online-Ausweisfunktion: 6,00 Euro

Bearbeitungsdauer bei Beantragung eines Personalausweises: 

  • Drei bis vier Wochen

Gültigkeit:

  • Sechs Jahre (bei Beantragung bis zum 24. Lebensjahr)
  • Zehn Jahre (ab dem 24. Lebensjahr)

Eine Verlängerung des Personalausweises ist nicht möglich.


Lieferzeit eines vorläufigen Personalausweises

  • Wird sofort ausgestellt

Gültigkeit eines vorläufigen Personalausweises

  • Drei Monate
Informationen zur Onlinefunktion:

Bei Nutzung der Onlinefunktion versendet die Bundesdruckerei einen Brief mit Transportpin, PUK und Sperrkennwort. Dieser Brief sollte unbedingt aufbewahrt werden. Bei Verlust des Personalausweises ist die Vorlage dieses Briefes erforderlich.

Sperrkennwort zur Sperrung über die Sperrhotline Tel: 116 116

Bei Verlust auf jeden Fall bei den Bürgerdiensten vorsprechen.

Bürgerdienste

Rathaus B, Zimmer 015

Tel.: 05361 28-1234

Fax: 05361 28-2090

E-Mail schreiben

Bitte ziehen Sie eine Wartemarke oder nutzen Sie die Onlineterminreservierung. Ausnahme ist die reine Adressänderung, diese ist am Schnellschalter möglich (ohne Wartemarke).

Sie können diese Dienstleistung auch in den Verwaltungs-, Orts- und Stadtteilsprechstellen in Anspruch nehmen.


Hinweis: Die Formulare öffnen sich in einem neuen Fenster und sind nicht barrierefrei

Einverständniserklärung Personalausweis, Reisepass, Kinderpass

Vollmacht zur Abholung des Personalausweises

Behördennummer 115 begleitet Sie von 7:00 bis 18:00 Uhr

Service Center der Stadt Wolfsburg unterstützt bei allen Fragen

Ein Anruf – alle Antworten

Broschüre Rat und Verwaltung

Wolfsburg gemeinsam gestalten

PDF-Datei 808 kB

)
Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Bürgerservice
Direktlink Onlineservice