Neuigkeiten

Rund um die Bibliotheken

Eine Zeitung mit der Überschrift Aktuelles; Foto: Zerbor/Fotolia.com © Zerbor/Fotolia.comMeldung vom 21.09.2016:

Stadtbibliothek

Großer Herbst-Flohmarkt

Am Samstag, 24. September 2016 holt die Stadtbibliothek ihre Kellerschätze ans Tageslicht. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr können Interessierte dann im Bibliotheksantiquariat Aalto-Libri und davor, unter den Arkaden des Alvar-Aalto-Hauses, ausgesonderte Medien aus dem Bestand der Stadtbibliothek zu einem geringen Preis erwerben. Angeboten werden Medien aus den Sachbereichen Geschichte, Politik, Zeitgeschichte, Naturwissenschaften und Technik. Zusätzlich gibt es wieder jede Menge Romane und Kinderbücher.


Meldung vom 03.05.2016:

Die verbrannten Dichter: Lesung in der Zentralbibliothek 

Die Bücherverbrennung - Portraits in Liedern, Lyrik und Prosa

Am 10. Mai 1933 ließ NS-Propagandaminister Joseph Goebbels neben der Staatsoper in Berlin symbolisch Bücher von 24 deutschen Schriftstellern verbrennen. In zahlreichen weiteren deutschen Universitätsstädten wiederholte sich die Bücherverbrennung. Unter der Führung des Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbundes warfen Studenten, Professoren und Mitglieder nationalsozialistischer Parteiorgane die Werke von ihnen verfemter Autoren ins Feuer.
Am Dienstag, 10. Mai, um 19 Uhr möchten Günter Gall und Konstatin Vassiliev in der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus einige dieser Künstler mit Liedern, Texten und Instrumentalstücken würdigen. Darunter sind Autoren wie Erich Kästner, Walter Mehring, Mascha Kaléko und Carl von Ossietzky. Auch der Maler Felix Nußbaum und die Komponisten Kurt Weill, Friedrich Hollaender und Hanns Eisler werden vorgestellt.

Die Lesung ist eine Veranstaltung der Bibliotheksgesellschaft e.V. Der Eintritt ist frei.


Meldung vom 02.05.2016:

Veränderte Öffnungszeiten der Stadtbibliothek

Am 6. Mai sind die Bibilotheksfilialen geschlossen, Bücherbus ist nicht unterwegs

Am Freitag, 6. Mai, haben die Bibliotheksfilialen in Detmerode, am Hansaplatz, in Fallersleben, in Vorsfelde und im Freizeit- und Bildungszentrum Westhagen nicht geöffnet. Auch der Bücherbus ist an diesem Tag nicht unterwegs.
Die Leihfristen für zurückzugebende Medien werden automatisch angepasst. Die Kunden aus den Wolfsburger Stadtteilen nutzen an diesem Tag am besten die Bibliotheken im Alvar-Aalto-Kulturhaus, die zu den gewohnten Zeiten geöffnet sind. Auch die entliehenen Medien aus den Bibliotheksfilialen kann man hier zurückgeben.


Meldung vom 15.04.2016:

Zentralbibliothek stellt neue Bücher zum Ausleihen vor

Angebot in den Bereichen Geschichte, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft wird erweitert

In der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus können neue Bücher aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft ausgeliehen werden. Die stellvertretende Leiterin Annette Rugen stellt die Bücher am Donnerstag, 21. April, ab 17 Uhr vor.
Präsentiert werden Bücher von Catarina Katzer („Cyberpsychologie: Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert“), Robert Kötter und Marius Kursawe („Design Your Life: Dein ganz persönlicher Workshop für Leben und Traumjob!“), Gerald Drißner („In einem Land, das neu beginnt: Eine Reise durch Tunesien, nach der Revolution“), Jürgen Roth („Der tiefe Staat: Die Unterwanderung der Demokratie durch Geheimdienste, politische Komplizen und den rechten Mob“) und Beate Klarsfeld und Serge Klarsfeld („ Erinnerungen“).


Meldung vom 31.03.2016:

Offenes Singen in der Musikbibliothek

Am 6. April werden Küchenlieder und Balladen angestimmt

Am Mittwoch, 6. April, lädt die Musikbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus um 16 Uhr zum „Offenen Singen“ ein. Eingeladen ist jeder, der gerne singt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.  Der Eintritt ist frei.



Meldung vom 16.03.2016:

Geänderte Öffnungszeiten der Stadtbibliothek während der Osterferien

Die Stadtteilbibliotheken in Detmerode, Fallersleben, Vorsfelde, Westhagen und am Hansaplatz sind in den Osterferien von Freitag, 18. März bis einschließlich Freitag, 1. April nicht geöffnet. Ab Montag, 4. April gelten dann wieder die gewohnten Öffnungszeiten. Auch die Fahrbibliothek ist während dieser Zeit nicht unterwegs.

Die Bibliothekskunden aus den Wolfsburger Stadtteilen können alternativ die Bibliotheken im Alvar-Aalto Kulturhaus nutzen, die während der Ferien zu den üblichen Zeiten geöffnet sind; auch aus den Zweigstellen entliehene Medien können hier zurückgegeben werden. Das Bibliotheksantiquariat Aalto Libri öffnet während der Ferien auch zu den gewohnten Zeiten. Am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag hat die Kinderbibliothek zusätzlich von 10-13 Uhr geöffnet. Ansonsten gelten die üblichen Nachmittagsöffnungszeiten von 14-18 Uhr und am Samstag von 10-14 Uhr.

Auch am Ostersamstag, 26. März sind die Bibliotheken im Alvar-Aalto Kulturhaus (Zentral-, Kinder-, Musikbibliothek) geöffnet. Nicht  geöffnet sind die Bibliotheken im Alvar-Aalto Kulturhaus am Karfreitag, 25. März und am Ostermontag, 28. März.

Die Onleihe der Stadtbibliothek Wolfsburg hat rund um die Uhr geöffnet.


Meldung vom 10.03.2016:

Märchen in der Kinderbibliothek

Am Vortag des Weltgeschichtentages erzählt Karin Burbulla Märchen in der Kinder- und Jugendbibliothek. Die Veranstaltung im Alvar-Aalto-Kulturhaus am Samstag, 19. März, ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet, der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr und dauert rund zwei Stunden.

Pressekontakt: Kommunikation, Andreas Carl, (05361) 28-2301


Meldung vom 09.03.2016:

Gerd Berghofer liest, spricht und lebt William Shakespeare 

Veranstaltung in der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus

Anlässlich des 400. Todesjahres von William Shakespeare am 23. April zeichnet Schriftsteller und Publizist Gerd Berghofer das Leben des Dichters nach. Mit seinem neuen Programm ist er am Donnerstag, 17. März, um 19 Uhr zu Gast in der Kunstecke der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus. Der Eintritt ist frei.
Ausgewählte Textpassagen aus den bekanntesten Stücken werden rezitiert, vorgetragen und in den historischen Kontext gestellt: von „Macbeth“ über „König Lear“, „Julius Caesar“ und Shylock aus dem „Kaufmann von Venedig“, „Romeo und Julia“ bis hin zu „Der Widerspenstigen Zähmung“.
Gerd Berghofer wurde 1967 in Nürnberg geboren und arbeitet als Schriftsteller und Publizist. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Wolfsburger Bibliotheksgesellschaft mit der Stadtbibliothek Wolfsburg.

Pressekontakt: Kommunikation, Andreas Carl, (05361) 28-2301