Baugebiete

Baugebiete in Wolfsburg

Sie wollen bauen und sich den Wunsch nach den eigenen vier Wänden erfüllen? Wir ermöglichen Ihnen einen Überblick über die privaten und städtischen Baugebiete im Stadtgebiet.

Übersichtsplan mit geplanten und bereits realisierten städtischen BaugebietenWolfsburg entwickelt sich langfristig zu einem attraktiven Standort für Wirtschaft, Leben und Freizeit. Aufgrund der positiven konjunkturellen Entwicklung zieht es Menschen aus der ganzen Welt in unsere Stadt. Um diesen Herausforderungen im Bezug auf ausreichenden Wohnraum gerecht zu werden, wurde im Jahr 2013 die Wohnbauoffensive gestartet.

Das Ziel dieser Kampagne ist es, bis zum Jahr 2020 6.000 neue Wohneinheiten zu schaffen, um auf 130.000 Einwohner anwachsen zu können und den Wolfsburgerinnen und Wolfsburgern Wohnraum ganz nach Bedarf zu bieten.  

Zur Übersicht der 58 Wohnbauprojekte wechseln

Neben der Entwicklung von sogenannten Wohninnenstadtprojekten, die hauptsächlich Miet- und Eigentumswohnungen bieten, werden von der Stadt auch weiterhin Baugebiete für den klassischen Einfamilienhausbau realisiert. Sollten Sie sich für ein städtischen Grundstück interessieren, füllen Sie bitte den Grundstücksantrag aus.

städtische Baugebiete die aktuell erschlossen und vermarktet werden:

  • Hasenmorgen in Heiligendorf

Mehr Informationen zu den aktuellen Baugebieten

Baugebiete, die sich zurzeit noch in der Planungsphase befinden:

  • Cocksfeld in Sülfeld
  • Wiesengarten in Reislingen
  • Rossinistraße in Kreuzheide

Mehr Informationen zu den geplanten Baugebieten

Zur Übersicht aller geplanten Wohnbauvorhaben im Wolfsburger Stadtgebiet. 

Neben den städtischen Baugebieten werden von der Stadt auch Bauflächen mittels Investorenauswahlverfahren an privaten Investoren vergeben. Diese übernehmen die Erschließung und Grundstücksvermarktung für ihre Kunden.

Kleekamp in Fallersleben

Munte Immobilien GmbH & Co. KG

Frau Seifert
Casparistraße 1
38100 Braunschweig
Telefon 0531 1206421
Telefax 0531 12064821
seifert@munte-immobilien.de

Mehr Informationen zum geplanten Baugebiet


Wildzähnecke in Wendschott

GR-Immobilien GmbH

Neuhäuser Str. 17b
38448 Wolfsburg
Herr Rippel
Telefon 05363/20 06 6

Mehr Informationen zum geplanten Baugebiet


An der Gärtnerei in Ehmen

Bauunternehmen Schmidt GmbH und Co. KG
Porschestraße 39
38440 Wolfsburg
Telefon: 05361 8678700

Mehr Informationen zum geplanten Baugebiet

Neben den derzeitigen privaten und städtischen Baugebieten finden Sie hier eine Auflistung der bereits vollständig umgesetzten und vermarkteten Baugebiete der letzten Jahre. So können Sie sich einen Überblick über die Vielfalt der realisierten Baugebiete verschaffen.

Grafik zur Darstellung bereits realisierter Baugebiete im Stadtplan

städtisch realisierte Baugebiete:

Privat realisierte Baugebiete: 

  • Bürgerkämpe in Vorsfelde
  • Uhlenhorst am Rabenberg
  • Über dem Wechsel VI in Vorsfelde
  • Sommerfeld in Wendschott
  • Mitjätgensanger in Wendschott
  • Südlicher Bäckermorgen in Neindorf
  • Vor den Rothen II in Heiligendorf

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

6 Kommentare

Ralf Krueger 12.07.2015 09:27:20

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezüglich der Web-Seite finde ich die Aufmachung sehr interessant. Jedoch habe ich aus den Inhalten, wenn ich mich Online für ein Baugrundstück in der Region WOB registrieren möchte, keine Möglichkeiten gefunden. Ich möchte keine Telefonkosten zu meinen Lasten erzeugen...

Ich bin nach 12-jährigem Auslandsaufenthalt nach WOB zurück gekehrt und suche bisher erfolglos nach einem Baugrundstück gemäß meinen Vorstellungen. Vor einigen Jahren haben sich die Gemeindeämter / Regionen über die Pro-Kopfzählung der Bundesregierung beschwert.

Jetzt haben die Gemeindeämter / Regionen die Möglichkeiten Bauland bzgl. der Ansiedlung von Menschen & Familien freizugeben um somit die Attraktivität, die Infrastruktur und die Nachhaltigkeit der Lebensbedingungen (Steuerzahler, Reduzierung der Arbeitslosigkeit, etc...) zu verbessern. Was aber muss ich in dieser Region feststellen?

Ich provoziere: "Dornröschenschlaf bis der chinesische Prinz die deutsche Prinzessin wach küsst"; dann ist es leider zu Spät für diese Region, seinen hoch motivierten, engagierten und ausgebildeten Bewohnern. Wofür aber dann all die Investitionen (Bildung, Forschung, Entwicklung, Nachwuchs, etc... wenn die Region / Stadt Investitionsvorhaben auf die nächsten Jahrzehnte ausplant?

Die Meschen benötigen jetzt ein "Zuhause" nicht erst in 30 Jahren... Leider bin auch ich von der erschreckenden Langsamkeit in unserem Land betroffen.

Ich war in vielen Ländern dieser Erde und musste feststellen das "Reichtum" Fett und Faul macht, daher auch das Sprichwort: "Ein satter Tieger jagt nicht gern..."

Mein Wunsch wäre, dass die Ämter und Gemeinden endlich zum Wohle Ihrer Bürger und Bürgerinnen alle Möglichkeiten ausschöpft. Kundenservice heißt: Service am Kunden...

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Krueger

Stadt Wolfsburg 13.07.2015 12:53:09

Sehr geehrter Herr Krueger,

schön, dass Sie nach Wolfsburg zurückgekehrt sind und wie viele weitere Menschen hier zuhause sein möchten. Mit diesem großen Interesse am Wohnen in Wolfsburg hat noch vor einigen Jahren niemand gerechnet.

Seit einigen Jahren arbeitet die Stadt Wolfsburg intensiv daran, mehr Menschen ein Zuhause bieten zu können. Sie hat mit dem „Wohnen & Bauen Masterplan 2020“ eine große Wohnbauoffensive gestartet, in der 6.000 neue Wohneinheiten bis 2020 auf den Weg gebracht werden. Sie tut ihr Mögliches.

Sie haben Recht, dass die Wohnungs- und Grundstückssuche auf dem Wolfsburger Wohnungsmarkt momentan noch nicht zufrieden stellend ist und es wünschenswert wäre, wenn schon jetzt mit viel mehr Wohnraum zur Verfügung stünde. Doch Wohnbauentwicklung und insbesondere die Entwicklung ganzer Wohnquartiere dauert Zeit. Schließlich haben Projekte in diesem Umfang entscheidende Auswirkungen auf das Stadtbild und die Stadtgesellschaft. Die Quartiere müssen nachhaltig gestaltet werden, sodass sie auch die Interessen künftiger Generationen gerecht werden – mit der notwendigen sozialen Infrastruktur. Um ausgewogene Entscheidungen nach demokratischen Prinzipien zu treffen, bedarf es einer gründlichen Planung und Diskussion. Auch gibt es rechtlich vorgeschriebene Schritte, die eingehalten werden müssen.

Ihr Interesse an einem Baugrundstück können Sie in einem Grundstücksantrag bekunden, den Sie als PDF auf dieser Seite finden.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Alex 11.08.2015 15:29:25

Das wird doch alles extra künstlich in die Länge gezogen....

Wenn günstiges Bauland da wäre, dann würde doch keiner Immobilien in

"Wohnen am Stadtwald" , "Hellwinkel" usw. kaufen.....

Früher wurden auch mehrere Baugebiete parallel geplant und umgesetzt.

Und sogar von der Stadt vermarktet und nicht über Investoren die z.B. im "Kleekamp"

Doppelt so Teuer die Grundstücke verkaufen!

Naja macht weiter so! Die Leute die jetzt Bauen wollen, gehen halt wo anders hin....

Gruß Alex

Stadt Wolfsburg 19.08.2015 11:29:20

Hallo Alex,

Interesse an Wohnraum in Wolfsburg gibt es in allen Segmenten – vom Bauland für das Eigenheim über Mietwohnungen bis hin zu hochwertigen Eigentumswohnungen. Im Moment werden an die 60 Flächen im Stadtgebiet zur Entwicklung von Wohnbauprojekten geprüft, geplant und einige Projekte bereits umgesetzt.

Die Umsetzung von wenigen Wohneinheiten auf einer Fläche, in deren Umfeld bereits eine gute Infrastruktur besteht, nimmt selbstverständlich weniger Zeit in Anspruch als die Entwicklung ganz neuer Wohnbaugebiete. Deswegen sind vor allem die kleineren Projekte von Investoren bereits abgeschlossen. Aber auch in städtischen Baugebieten wie Hasenmorgen, Heidkamp-Süd und Scharenhop entstehen bereits viele neue Eigenheime. Weitere stehen kurz vor der Umsetzung.

Die Entwicklung neuer Wohnquartiere wie etwa Nordsteimke-Hehlingen nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, da bei der Planung viele verschiedene Aspekte zu berücksichtigen sind: Versorgungsleitungen, Verkehrsanbindung, ökologische Aspekte, Mitplanung von Bildungs- und Freizeiteinrichtungen bis hin zur Frage, wie man die soziale Durchmischung der Quartiere begünstigen kann. Auch sind viele rechtliche Schritte zu beachten, die Pläne müssen breit etwa mit Politik und Bürgern diskutiert werden. Schauen Sie sich doch einmal an, welche Verfahrensschritte bei der Bauleitplanung alle zu beachten sind, bis Bauland entstehen kann unter www.wolfsburg.de/bebauungsplaene.

Die Stadt Wolfsburg arbeitet intensiv daran, den vielen Tausenden Suchenden ihren Wunsch nach Wohnraum so schnell wie möglich erfüllen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Susanne 04.03.2016 13:06:53

Der Link zum Grundstücksantrag funktioniert leider nicht.

Könnten Sie den bitte mal überprüfen bzw. korrigieren.

Gruß

Susanne

Stadt Wolfsburg 07.03.2016 08:49:41

Hallo Susanne,

bei uns funktioniert der Link. Können Sie es über den Direktlink noch einmal probieren:

https://formserv.stadt.wolfsburg.de/jfs/findform?shortname=grundstuecksantrag&formtecid=3&areashortname=wolfsburg

Falls Sie nicht drauf zugreifen könnte, könnte es evt. an den Sicherheitseinstellungen Ihres Browser liegen. Falls Sie eine Fehlermeldung bekommen, wäre es gut wenn Sie uns einen Screenshot an onlinekommunikation@stadt.wolfsburg.de schicken könnten, damit wir das Problem genauer analysieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Antonio 07.04.2016 13:04:38

Sehr geerhrte Damen und Herren,

Ich 2 Fragen die viele Grundstücksanwerber gerne beantwortet hätten

Die 1. Frage lautet :

Werden die Grundstücke an diejenigen vergeben die am längsten angemeldet sind ?

Warum erhält man zum Status keine Auskunft, zum Beispiel Platzierung ?

Eine transparentere Vergabe würde viele Nachfragen ersparen.

MfG

Antonio

Stadt Wolfsburg 11.04.2016 13:50:08

Hallo Antonio,

ja, die Vermarktung städtischer Grundstücke erfolgt nach der zeitlichen Reihenfolge der Antragseingänge. Wer also am längsten registriert ist wird auch als erstes berücksichtigt.

Vor Ostern sind rund 5000 Bewerber angeschrieben worden, um die Bewerberdaten zu aktualisieren. Nach Auswertung der Rückläufe wird man sehen, wieviele Bewerber noch Interesse haben. Erst danach können wir wieder Auskunft zum aktuellen „Status“ geben. Im Übrigen ist es richtig, dass wir ungern mit „Platzierungen“ arbeiten, da diese nicht verbindlich sind; die Bewerberlisten zu den einzelnen Baugebieten erfahren laufend Änderungen, weil Bewerber aus Listen gelöscht werden können oder sich eintragen lassen. Die Interessenten würden oft nicht verstehen, warum sie immer wieder eine andere „Platzierung“ haben. Je nach Größe des Baugebietes und möglichen zu berücksichtigenden Antragstellern geben wir dann anhand des Antragsdatums eine Einschätzung ab, ob der Interessent mit einem Angebot rechnen könnte.

Mit freundlichem Gruß

Das Team der Onlinekommunikation

Maria 19.07.2016 12:08:02

Die Seite ist schon sehr informativ. Allerdings wird hier bezüglich Schaffung neuer Wohnräume eine falsche Darstellung geboten.

Neue bezahlbare Wohnräume gibt es in Wolfsburg und in der Umgebung (+15 km) nicht. Hier werden kleinste Grundstücke zu überteuerten Preisen angeboten und diese nicht von der Stadt direkt, sondern von den sogenannten "privaten Investoren" wo sich Immobilienfirmen hinter verbergen. Mietwohnungen gibt es nur noch unter dem Begriff "Neubau, Penthouse Wohnung, Stadtpark, neu saniert" etc. dabei übertrifft die Kaltmiete die Frechheitsgrenze!

Wenn man jedoch eine reelle Chance auf ein Baugrundstück haben möchte, sollte am besten vor 6 Jahren einen Antrag gestellt haben.

Zum Wohle der Bürger/innen wird schon lange nicht mehr entschieden, hier überwiegt der Mehrwert (€) die Bedürfnisse.

Michael 09.08.2016 07:23:01

Hallo,

kann bereits gesagt werden, wie die m² Preise in Nordsteimke liegen werden? Man erzählt, dass der m² Preis ab 180 € starten soll?! Wenn das so ist, werden sicherlich noch einige von den Bewerbern abspringen. Unter dem Motto "Bezahlbarer Wohnraum" verstehen sicherlich viele etwas anderes.

Danke

Stadt Wolfsburg 09.08.2016 14:12:34

Hallo Michael,

die Angaben, die Sie über die Quadratmeterpreise im zukünftigen Baugebiet Nordsteimke/Hehlingen erhalten haben, sind falsch. Die Planung zu dem o.g. Baugebiet sind bei weitem noch nicht so weit vorangeschritten, dass wir als Stadt noch irgendein eventueller Investor derartige Angaben machen könnten.

Generell ist die Stadt Wolfsburg bestrebt "bezahlbaren Wohnraum" anzubieten. Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

http://www.wolfsburg.de/newsroom/2014/12/15/13/31/wohnbauoffensive

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Ausschnitt einer Wolfsburg Karte

Wohnbauprojekte für Wolfsburg

Der aktuelle Stand der 58 Projekte

Baugrundstück

Sie möchten ein städtisches Grundstück erwerben?

Dann tragen Sie sich in die Interessentenliste ein

Aktuelle Baugebiete

Aktuelle Baugebiete

Geplante Baugebiete

Baugebiete in der Planung