Baustellen und Straßensperrungen

Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet Wolfsburg

Wie lange dauert die Baustelle auf einer bestimmten Straße und mit welchen Verkehrsbehinderungen ist in den nächsten Wochen zu rechnen? An dieser Stelle finden Sie eine Übersicht!

Verkehrlichen Einschränkungen vom 1. bis 3. September 2017

Erster Stadtrat Werner Borcherding: „Wolfsburg freut sich auf eine fröhliche Veranstaltung mit gut gelaunten Besuchern und Mitwirkenden auf dem großen Landesfest hier in unserer Stadt. Möge der Tag der Niedersachsen uns mit seinem vielfältigen, attraktiven und unterhaltsamen Programm begeistern und unterhalten. Gemeinsam mit allen Verantwortlichen werden wir dafür Sorge tragen, dass das Fest gut verläuft und die verkehrlichen und sicherheitsrelevanten Einschränkungen so gering wie möglich ausfallen. Dennoch werden sie sichtbar sein. Aber letztendlich dienen sie den Bedürfnissen der Wolfsburger Bevölkerung, unserer Gäste und aller Mitwirkenden, den teilnehmenden Vereine und Verbände, den Helferinnen und Helfer, die drei unvergesslich schöne Tage in unserer Stadt verbringen möchten.“

Einschränkungen vom 30. August bis voraussichtlich 5. September 

In dieser Zeit sind die Parkplätze im öffentlichen Straßenraum an folgenden Stellen stark eingeschränkt oder stehen gar nicht zur Verfügung (kurzfristige Änderungen sind möglich): Schachtweg, August-Horch-Passage, Porschestraße Nord (bereits ab Montag, 28.08.), östliche Kleiststraße, westliche Rothenfelder Straße, Schillerstraße, Meckauer Weg, Kolpingstraße und Rathausstraße. Die Schillerstraße ist bereits ab Mittwoch, 30.08. gesperrt. Zu Fuß sind alle Ziele im abgesperrten Bereich jederzeit erreichbar. 

Alle Straßen westlich der Schillerstraße und nördlich der Heinrich-Heine-Straße sind im Ausnahmefall ausschließlich über die Kleiststraße anfahrbar. In der 34. KW beginnen die Vorbereitungen für die Straßensperren. Hierzu werden teilweise mit Sand gefüllte Big Bags in den Straßennebenanlagen aufgestellt.

Einschränkungen vom 01. September – 03. September

  • Pkw-Nutzung der Anwohner: Es ist möglich, mit Ihrem PKW aus dem gesperrten Bereich (mit Ausnahme während des Festumzuges am Sonntag, 3. September, 15.30 – 18.30 Uhr) herauszufahren. Mitzuführen sind ein gültiger Führerschein, Bewohnerparkausweis sowie den Fahrzeugschein, gültigen Ausweis (mit Lichtbild) für alle Fahrzeuginsassen. Ein Einfahren in den abgesperrten Bereich zu den o.g. Zeiten ist in begründeten Ausnahmefällen unter Mitführung der oben genannten Dokumente möglich.
  • Parkhäuser: Die Parkhäuser (CongressPark, Rathaus/Kunstmuseum/Südkopf, Schillerstraße, Phaeno, Alessandro-Volta-Straße, Rothenfelder Straße) im gesperrten Bereich sind für den Individualverkehr geschlossen. Dauermieter eines Einstellplatzes erhalten eine Durchfahrtgenehmigung über den Betreiber des Parkhauses. 
Der Theaterparkplatz ist von Freitag, 1. bis einschließlich 3. September für eine öffentliche Nutzung gesperrt. Am Freitag, 1. September steht der Parkplatz schwerbehinderten Personen und ab 17 Uhr den Gäste der Auftaktveranstaltung für den Tag der Niedersachsen unter Vorlage der Einladung zur Verfügung. Am Samstag, 2. September und Sonntag, 3. September wird der Theaterparkplatz vornehmlich als Busparkplatz für Reisebusse genutzt.
Die Teilfläche des Parkplatz Klieverhagen (neben den Sportanlagen) ist am Sonntag ,3. September komplett gesperrt. Der große Fest- und Trachtenumzug nutzt diesen Bereich als Aufstellfläche.

Eine direkte Zufahrt zum Hauptbahnhof mit dem Privat-Pkw für Bahnreisende ist grundsätzlich nicht möglich. Um eine Anfahrt mit dem PKW trotzdem zu gewährleisten, werden Kurzzeitparkplätze für das Abholen und Bringen von Bahnreisenden in der Nähe des Hauptbahnhofes eingerichtet (VW-Parkplätze, Zufahrt Heinrich-Nordhoff-Str.). Reisende sollten auf Taxis ausweichen.
Zufahrt zu den Designer Outlets Wolfsburg ist nur von Osten aus über die Straßen Daimlerstraße, Maybachweg, „An der Vorburg“ möglich. Die Straße „An der Vorburg“ wird zur Einbahnstraße. Die Ausfahrt führt durch die Tiefgarage (Höhenbeschränkung 1,90 m) in die Heßlinger Straße. 
Diese Regelung gilt vom 01. – 03.09.2017.

  • LKW Verbot: Innerhalb des Stadtgebietes östlich Lessingstraße, nördlich Siemensstraße/Berliner Ring, westlich Berliner Ring sowie südlich Heinrich-Nordhoff-Straße dürfen LKW über 3,5 t den genannten Bereich (in der Zeit von Freitag, 1. September, 16 Uhr bis Sonntag, 3. September Veranstaltungsende) nur mit einer Durchfahrtgenehmigung befahren. Anlieferungen im abgesperrten Bereich sind nur bis zwei Stunden vor Eröffnung der Festmeile möglich. Die Festmeile öffnet am Freitag, 1. September um 16:00 Uhr, am Samstag, 2, September um 10 Uhr und am Sonntag, 3. September um 11 Uhr. Die Lieferfahrzeuge müssen über eine Durchfahrtgenehmigung verfügen und den gesperrten Bereich eine Stunde vorher verlassen haben.
  • Pflegedienste o.ä.: Pflegedienstleister o.ä. können über die Zufahrtswege ihre Kunden erreichen. Die Dienstleister benötigen hierfür eine Durchfahrtgenehmigung. Die dem Ordnungsamt bekannten Pflegedienste werden auch noch gesondert informiert. Durchfahrtgenehmigungen können telefonisch unter der Behördennummer 115 beantragt werden. Abgeholt werden können die Genehmigungen bis Mittwoch, 30. August am Infostand, Rathaus A.
  • Linienverkehr: An dem gesamten Festwochenende wird der Linienverkehr nach einem geänderten Fahrplan mit einer veränderten Streckenführung erfolgen. Weitere Informationen erhalten Sie über die WVG. Die Wolfsburger Bevölkerung wird gebeten den Bereich der Festmeile weiträumig zu umfahren und den ÖPNV zu nutzen.
  • P&R: Über die A2 und A39 erreicht man Wolfsburg mit dem Auto. Ein Parkleitsystem lenkt den Verkehr zu den großen kostenlosen Park-and-Ride-Flächen. Von dort fahren kostenlose Shuttle-Busse der WVG direkt zur Festmeile. Parkmöglichkeiten befinden sich unter anderem im Allerpark.
Bei Fragen zu den verkehrlichen Sperrungen steht montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr die Behördennummer 115 zur Verfügung.
  • Poststraße wird abschnittsweise voll gesperrt Arbeiten im Handwerkerviertel dauern bis Ende September

Die Erneuerung der Poststraße ist ein wichtiges Projekt innerhalb der städtebaulichen Sanierung im Handwerkerviertel. Nach mehreren Jahren der Planung und Vorbereitung wurde Ende vergangenen Jahres damit begonnen, der Poststraße ein neues Gesicht zu geben. Die bisherigen Bauarbeiten beschränkten sich dabei auf die Südseite der Poststraße, so dass eine Durchfahrt bisher weiterhin möglich war. Um den Kostenrahmen einzuhalten, die Sicherheit zu gewährleisten und die Arbeiten wie geplant im September abzuschließen, muss die Herstellung der Fahrbahn nun aber unter abschnittsweiser Vollsperrung erfolgen. Dafür sind verschiedene Bauabschnitte vorgesehen.

Zunächst wird der Bereich zwischen Siegfried-Ehlers-Straße bis Hotel Goya/Maler Scholz vom 26. Juni bis 21. Juli voll gesperrt. Anschließend wird der Abschnitt zwischen Hotel Goya/Maler Scholz bis Einmündung Schlosserstraße vom 22. Juli bis 18. August komplett dicht gemacht. Letztlich wird der Bereich zwischen Schlosserstraße und Schachtweg vom 21. August bis zum 29. September voll gesperrt.

Die Grundstücke sind weiterhin über Zuwegungen erreichbar und auch die Energie- und Wasserversorgung ist gewährleistet. Die Beteiligten befinden sich bereits in Abstimmung mit den Anliegern und sind um eine möglichst zügige und reibungslose Durchführung der Arbeiten bemüht.


  • Eingeschränkte Geschwindigkeit an der Westrampe Fallersleben

Die Gefahrenstelle im Bereich der Westrampe, Nordumgehung Fallersleben ist gesichert. Pünktlich um ca. 14 Uhr zum Einsetzen des Berufsverkehrs wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Hier war die Böschung nach dem Starkregen am Wochenende abgerutscht.

Die Befestigung der Böschung mit einem Mineralgemisch ist eine Sofortmaßnahme, somit nur ein Provisorium zur Gefahrenabwehr und Gewährleistung der verkehrssicheren Nutzung der Straße. Für die langfristige Sicherung der Standfestigkeit sind geotechnische Untersuchungen notwendig und ggf. nachträgliche Sicherungsmaßnahmen.

Bis zur endgültigen Böschungssicherung ist die Standfestigkeit und vollständige Verkehrsleistung bei einer lokal eingeschränkten Geschwindigkeit von 50 km/h gewährleistet.


  • Bau der vierten Ellipse

Verkehrsregelungen im Bereich An der Vorburg

In Kürze beginnen die Arbeiten für den Bau der vierten Ellipse im Designer Outlet Wolfsburg. Diese werden bis ins Jahr 2018 hinein dauern. Vor dem Hintergrund ist ein Befahren südlich der Straße An der Vorburg nur noch bis zum Parkhaus möglich. Der östliche Bereich des Geländes, zwischen Polizei und Designer Outlet Wolfsburg, An der Vorburg wird voll gesperrt (siehe anliegenden Plan). Eine Durchfahrt ist nicht mehr möglich, es besteht keine Wendemöglichkeit.

Aus der Heßlinger Straße kann nur noch zu den Öffnungszeiten des Outlets zu deren Parkplätzen gefahren werden. Eine Umleitung wird an der Heßlinger Straße ausgeschildert. In der Daimlerstraße und Maybachweg ist das Parken am Fahrbahnrand stark eingeschränkt, weil für die Baustellenverkehre breitere Fahrwege erforderlich sind.


  • Sperrung der Rathausstraße

Im Zusammenhang mit den anstehenden Arbeiten für die neuen Bauten am Ratsgymnasium in Wolfsburg wird die Rathausstraße hinter dem Rathaus A ab Donnerstag, 19. März, gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Sommer 2017 andauern.

Die vollständige Pressemitteilung lesen


Verkehrsbehinderungen im Bundesland:

Verkehrsbehinderungen auf Landes-, Bundesstraßen sowie Autobahnen in Niedersachsen

Neu: Schäden im Stadtgebiet?

Melden Sie Straßen-beleuchtungsschäden, Unkraut auf öffentlicher Fläche, Schlaglöcher usw. bequem online

Geschäftsbereich Straßenbau und Projektkoordination

Der richtige Ansprechpartner für alle Verkehrs- und Tiefbauangelegenheiten

Verkehrsplanung

Damit der Verkehr auf Wolfsburgers Straßen fließt

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Bürgerservice
Direktlink Onlineservice