Behinderung

Ein Rollstuhlfahrer; Foto: Picture-Factory / Fotolia.comWolfsburg soll eine Stadt sein, in der Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen selbst bestimmt leben können. Blinde und sinnesgeschädigte Menschen sind hiervon ebenso umfasst wie körperbehinderte, geistig oder seelisch behinderte Menschen jeglichen Alters.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen Hilfestellungen und Informationen zum Thema geben und Ihnen Ansprechpartner/innen nennen.


Beauftragte für Menschen mit Behinderungen ist Susanne Deimel



Hilfen für Menschen mit Behinderungen


Fachveranwortliche / Grundsatzangelegenheiten

Beate Pieronczyk
Tel: 28-2316, Zimmer B 151
  

Betreutes Wohnen, Hilfe in Wohnheimen, Tagesstätten

B 146 A – He Frau Borbe Tel.: 28-2786
B 146 Hf – Re Frau Neumann Tel.: 28-2554
B 145 Rf – Z Frau Buchmüller Tel.: 28-2574

Hilfen zur angemessenen Schulbildung, persönliches Budget, Hilfsmittel

B 144 A – L Frau Meyer Tel.: 28-2794
B 144 M – Z Frau de la Chaux Tel.: 28-2173

Frühe Hilfen, Hilfen in Kindertagesstätten, Sprachheilkindergärten, Werkstätten für Menschen mit Behinderung

B 143 A – Le Frau Koch Tel.: 28-2621
B 143 Li – Z Frau Wloch Tel.: 28-2716

B 145 Hilfeplanung Frau Klink Tel.: 28-1963

Landesblindengeld und Blindenhilfe

Ina-Maria Getz
Tel: 28-1181, Zimmer B 149 

Der Behindertenbeirat Wolfsburg e.V. ist ein Zusammenschluss zahlreicher Vereine, Gruppen und Einzelpersonen, die für die Belange behinderter Menschen in Wolfsburg eintreten.

Nähere Informationen lesen Sie auf den Seiten des Behindertenbeirates www.bb-wob.de (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Mit dem Einrichten des Familienentlastenden Dienstes als „niedrigschwelliges Betreuungsangebot“ nach SGB XI besteht die Möglichkeit, den speziellen Bedürfnissen von Familien mit behinderten sowie pflege- und betreuungsbedürftigen Kindern nachzugehen und damit den Aufgabenbereich des Wolfsburger Familienservice zu erweitern.

Lesen Sie hier nähere Informationen zum Familienentlastenden Dienst

Ein Ampelschalter; Foto: Bernd Boscolo / pixelio.de © Bernd Boscolo / pixelio.deWir informieren und beraten Sie über Ihre Ansprüche auf Gewährung von ambulanten, teilstationären und vollstationären Hilfen für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen sowie Blindenhilfe.

Ein Anspruch auf diese Hilfe kann für alle Altersgruppen, vom Kleinkind bis zum Erwachsenen, bestehen.

Abhängig von der Art der Hilfe und deren Finanzierung ermitteln wir, ob und gegebenenfalls in welcher Höhe eine Eigenbeteiligung zu leisten ist.





Abteilungsleitung: Helmut Behrends
E-Mail Herr Helmut Behrends

Aufgabenschwerpunkte
  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft
  • heilpädagogische Leistungen für Kinder
Das im März 2009 ratifizierte "Übereinkommen über die Rechte der Menschen mit Behinderungen" der Vereinten Nationen beschreibt den Weg in eine inklusive Gesellschaft.

Das gesellschaftliche System (beispielsweise Bildung, Sport, Freizeit) ist dabei so zu gestalten, dass behinderte und nicht behinderte Menschen alles gemeinsam erleben und wahrnehmen können. 

Lesen Sie hier weitere Informationen zur Inklusion im Sport

Wolfsburg ist Inklusive Bildungsstadt


Bildung steht jedem entlang der Bildungsbiographie offen. Vom Kleinkind bis zum Senioren. Die Inklusionsentwicklung in der Stadt Wolfsburg soll von den Kitas und allen allgemeinbildenden Schulen ausgehen

Lesen Sie hier nähere Informationen zur Inklusiven Bildungslandschaft

Ein Haus auf einer Handfläche; Foto: VRD / Fotolia.com © VRD / Fotolia.comNachlassende Beweglichkeit im Alter, auf den Rollstuhl angewiesene Menschen oder Personen, oder selbst die mit Einkaufstüten bepackte Hausfrau im engen Hausflur - oft sind es selbst Kleinigkeiten, die den Alltag unnötig erschweren. Wohnungen barrierefrei zu gestalten heißt, Erschwernisse zu reduzieren, so dass sie in verschiedenen Lebenssituationen bis ins hohe Alter nutzbar sind.

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen Wolfsburger Einrichtungen und Ansprechpartner vorstellen, die Ihnen bei Fragen rund um das Thema Leben und Wohnen beratend zur Verfügung stehen.

Behindertengerechtes Wohnen

Viele Menschen wissen gar nicht, welche Möglichkeiten es gibt und welche Leistungen ihnen zustehen, um den eigenen Wohnraum barrierefrei zu gestalten.  Hier finden Sie Tipps und Hilfestellungen (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Wohnschule

Ein Bildungs- und Beratungsangebot für junge erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung, die motiviert sind, an ihrer Selbständigkeit zu arbeiten und die den Wunsch haben, eigenständig zu leben. Lesen Sie hier weitere Informationen zur Wohnschule (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Wohnraumberatung

Für gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sorgen, ihnen eine individuelle, selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen. Lesen Sie hier nähere Informationen zur Wohnraumberatung (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Demenz-WG

In der "Neuen Burg" wurde eine Wohnform geschaffen, die einmalig in Wolfsburg ist: NEUES LAND ermöglicht Senioren mit eingeschränkter Alltagskompetenz eine selbstständige Lebensführung. Lesen Sie hier nähere Informationen zur Demenz-WG (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

3 Kommentare

Marvin Mende 07.03.2015 21:34:27
Hallo zusammen, im Rahen des Compassion- Projekts der Eichendorffschule Wolfsburg suchen mein Freund und ich noch eine Möglichkeit, irgendwo mit zu arbeiten. Da wir beide sehr sportlich sind, haben wir an sie gedacht. Wäre dies möglich? Bitte senden sie uns eine Antwort an Mende-Lehre@t-online.de Vielen lieben Dank, Marvin Mende
Marvin Mende 07.03.2015 21:34:29
Hallo zusammen, im Rahen des Compassion- Projekts der Eichendorffschule Wolfsburg suchen mein Freund und ich noch eine Möglichkeit, irgendwo mit zu arbeiten. Da wir beide sehr sportlich sind, haben wir an sie gedacht. Wäre dies möglich? Bitte senden sie uns eine Antwort an Mende-Lehre@t-online.de Vielen lieben Dank, Marvin Mende
Stadt Wolfsburg 09.03.2015 08:09:21
Sehr geehrter Herr Mende, vielen Dank für Ihr Interesse am Compassion-Projekt der Eichendorffschule Wolfsburg. Diesbezüglich haben wir Ihnen eine E-Mail an die angegebene Adresse zukommen lassen. Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen.
Uwe Stute 04.08.2016 09:50:24

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben möchte ich Ihnen darauf hinweisen das mehrere Internet Seiten im Schwerbehinderten Bereich nicht öffnen lassen. Ich habe einen Schwerbehinderten Grad von 100 % und benötige eine Behindertengerechte Wohnung. Leider lässt sich die Seite nicht öffnen.

Mit freundlichen Gruß

Uwe Stute

Stadt Wolfsburg 11.08.2016 15:32:30

Hallo Herr Stute,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir werden untersuchen weshalb die verlinkten Seiten nicht mehr verfügbar sind und uns ggf. um ein Alternativangebot bemühen.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Bürgerservice
Direktlink Onlineservice