Aktuelles und Neuigkeiten

Pressemitteilung vom 27.09.2016

20. Bundesligasaison des VfL Wolfsburg

Fanmarsch mit Spielern der Aufstiegsmannschaft

VfL Wolfsburg Meisterfeier 2009Am 11. Juni 1997 erkämpfte sich der VfL Wolfsburg mit einem 5:4-Heimspielsieg gegen den 1. FSV Mainz 05 den Aufstieg in die Bundesliga. Die Spielzeit 2016/2017 ist somit die 20. Saison im Oberhaus des deutschen Fußballs. Das Heimspiel gegen Mainz 05 am Sonntag, 2. Oktober (Anpfiff 15.30 Uhr), soll nun dafür genutzt werden, um an dieses historische Spiel zu erinnern und gemeinsam das Jubiläum zu feiern. In Zusammenarbeit mit allen interessierten Fans, Fanclubs, Fan-Gruppierungen, dem Fanprojekt sowie dem VfL Wolfsburg wird dem Heimspiel ein besonderer Rahmen verliehen. Rund um die alte Südkurve und der VfL-Klause am Stadion am Elsterweg wird es ab 10 Uhr ein Fan-Fest mit abwechslungsreichem Programm geben.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Spieler der Aufstiegsmannschaft. Stadionsprecher Georg Poetzsch wird die ehemaligen Profis zu den emotionalen Erlebnissen rund um den Aufstieg befragen. Unterschiedliche Angebote aus den Reihen der VfL-Fans runden den Vormittag ab. Auch die jungen VfL-Fans werden dabei nicht vergessen: Neben einer Hüpfburg wird auch die Jugendförderung der Stadt Wolfsburg mit einem Menschenkicker vor Ort sein. Die Fanstände der Green White Angels 1995, Weekend Brothers und der Supporters Wolfsburg/La Familia bieten darüber hinaus Fanartikel von Fans für Fans. 

Um 13 Uhr startet schließlich der Fanmarsch. Angeführt von den Spielern der Aufstiegsmannschaft geht es vom ehemaligen A-Block auf der Haupttribüne des VfL-Stadions zur Nordkurve der Volkswagen Arena. Ziel ist es, möglichst viele VfL-Fans an diesem Umzug zu beteiligen. Pascal Dornuf, Mitorganisator der Aktion, stellt heraus: „In einem symbolischen Brückenschlag zwischen den beiden Stadien verbindet sich die Erinnerung an den Aufstieg in die Bundesliga mit der erfolgreichen Gegenwart unseres einmaligen Fußballvereins.“ Begleitet werden sowohl das Fan-Fest, wie auch der Umzug vom Team #20, das im Zuge der Jubiläumssaison einen VfL-Fanfilm erarbeitet. Szenen dieses Tages sollen dafür festgehalten werden.

In der Zeit von 13:15 bis 13:45 Uhr kann es auf der Berliner Brücke zu Behinderungen kommen.


Pressemitteilung vom 24.08.2016

Drei Hallen für den Sport wieder nutzbar - Stadt überprüfte kurzfristig die Hallenkonstruktion der Objekte

Drei weitere Sporthallen sind hinsichtlich ihrer Deckenkonstruktion überprüft und für den Betrieb wieder freigegeben worden. Hierzu gehören die Turnhalle A IGS (Heinrich Nordhoff Gesamtschule, Suhler Straße), die Sporthalle 1 Eichendorffschule Nord (Frauenteichstraße) sowie die Sporthalle 1 FBZ Westhagen (Halberstädter Straße). Die Stadt hat mit Hochdruck daran gearbeitet diese Objekte wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung zu stellen, um die Beeinträchtigungen für alle Nutzer so gering wie möglich zu halten. Die Hallen können nach einem entsprechenden Gutachten demnach komplett ohne Einschränkungen genutzt werden.

Hintergrund der Überprüfungen sind Erkenntnisse in Nordrhein-Westfalen. Hier wurden in mehreren Turnhallen der 1960 bis 1980er Jahre unsachgemäße Befestigungen von Unterdecken festgestellt. Weil diese fehlerhaften Deckenbefestigungen auch in anderen Bundesländern in Sporthallen dieser Jahrzehnte verbaut wurden, hat das Ministerium für Soziales Gesundheit und Gleichstellung für Niedersachsen ebenfalls Überprüfungen empfohlen. In diese Entstehungszeit fallen in Wolfsburg 49 der insgesamt 81 Sporthallen.


Pressemitteilung vom 22.08.2016

Olympische Spiele 2016

Wolfsburger Teilnehmer erfolgreich

Die Olympischen Sommerspiele in Rio sind beendet. Erinnerungen an spannende Wettkämpfe und eine Vielzahl an Medaillen befinden sich im Gepäck des deutschen Teams. Auch die Olympioniken aus Wolfsburg haben einen maßgeblichen Anteil an der positiven Gesamtwertung.

Der Traum von Olympia ist auch dieses Mal für einige Sportler aus Wolfsburg real geworden. Der Bezug zur Sportstadt variiert dabei. Sophie Scheder – Gewinnerin der Bronzemedaille im Stufenbarren – stammt gebürtig von hier. Sven Knipphals wiederum startet in der Leichtathletik normalerweise für den VfL Wolfsburg.

Am erfolgreichsten waren Deutschlands Fußball-Frauen, bei denen fünf Spielerinnen, die für den VfL auflaufen, das Rückgrat der Mannschaft bildeten.  Almuth Schult, Isabel Kerschowski, Babett Peter, Lena Goeßling und Alexandra Popp reihen sich in Liste der Wolfsburger Goldmedaillengewinnerinnen ein. Mit Nilla Fischer (Schweden) können die Frauen des VfL darüber hinaus auch eine Silbermedaillengewinnerin in ihren Reihen wähnen.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs weiß die Leistungen zu schätzen: „Allein die Teilnahme an den Olympischen Spielen ist für jeden Sportler eine Auszeichnung. Sich auf diesem Niveau mit der Konkurrenz aus aller Welt zu messen, verdient größten Respekt. Wir sind stolz auf unsere Olympiateilnehmer und freuen uns, dass wir nach 1972, 1984 und 2004 wieder Goldmedaillengewinner in unserer Stadt begrüßen dürfen.“


Veranstaltungstipps für Sonntag, den 28.08.: Piratenfest im Wasserpark Hehlingen und Familienflohmarkt im VW Bad

Alles klar zum Entern, am Sonntag im WasserPark von 14:00 bis 18:00 Uhr: Das Piratenfest im WasserPark richtet sich vor allem an die jüngeren Besucher. Verschiedene Spiele am und mit Wasser sind geplant, zudem gibt es Musik und Animation. Die Stadt veranstaltet das Piratenfest in Kooperation mit der Firma Kids-World-Events. Der Eintritt beträgt 2 Euro, alle Kinder unter 1 Meter haben freien Eintritt.

Am selben Tag öffnet das VW-Bad seine Tore wieder für den Familienflohmarkt. Der Tapeziertisch (3 Meter) kostet familienfreundliche 7,50 Euro. Die Stellplätze können am 23.08.2016 ab 9:00 Uhr nur bei der:

KulturInfo
Stadt Wolfsburg
Porschestr. 51
38440 Wolfsburg

gebucht werden. Wegen der großen Nachfrage werden nur 2 Stellplätze pro Person vergeben. Deckenplätze gibt es im VW-Bad nicht!

Ab 07:00 Uhr dürfen die Tische im VW-Bad  aufgebaut werden, von 8:00 bis 14:00 Uhr können die Besucher stöbern. Schwimmen ist erst ab 8:00 Uhr möglich. Der Eintritt ist von 8:00 bis 14:00 Uhr frei.


Ballsport wieder möglich: Stadt gibt weitere fünf Hallen frei

Eine Zeitung mit der Überschrift Aktuelles; Foto: Zerbor/Fotolia.com © Zerbor/Fotolia.com

Ab sofort sind weitere fünf Hallen in Wolfsburg wieder für den Ballsport freigegeben und uneingeschränkt nutzbar. Das gab die Stadt zur Freude vieler Schüler und Vereinssportler nach Sicht- und Traglastprüfung der Gutachter jetzt bekannt.

Der Sportausübung steht damit in folgenden Objekten nichts im Wege: Gymnastikhalle Schulzentrum Fallersleben (Karl Heise Straße 32), Gymnastikhalle Theodor Heuss Gymnasium (Martin Luther Straße 23), Turnhalle Theodor Heuss Gymnasium (Martin Lutter Straße 23), Turnhalle Waldschule Eichelkamp (Düsterhoopring 11) und die Sporthalle Heidgartenschule Vorsfelde (Zum Heidgarten 42).


Sporthallenuntersuchung: Zwei weitere Objekte wieder uneingeschränkt nutzbar

Gute Nachrichten für Schüler und Sportler. Zwei weitere Hallen sind jetzt von der Stadt Wolfsburg bezüglich der Deckenkonstruktionen freigegeben worden. Die Nutzungseinschränkung hinsichtlich Ballsport in den beiden Objekten des Ratsgymnasiums in der Kettelerstraße – die ehemaligen Hallen der Porsche Realschule – wurde wieder aufgehoben. Nach Sichtung und Prüfung der Akten ist die komplette Unterdeckenkonstruktion in 2011 erneuert worden. Der Sportausübung steht damit nichts im Wege.


Drei Hallen für den Sport wieder nutzbar Stadt überprüfte kurzfristig die Hallenkonstruktion der Objekte

Drei weitere Sporthallen sind zum Ende der Woche hinsichtlich ihrer Deckenkonstruktion überprüft und für den Betrieb wieder freigegeben worden. Hierzu gehören die Halle BBS Carl-Hahn-Schule (Tischlerstraße) sowie die Sporthallen 1 und 2 im Schulzentrum Vorsfelde. Die Stadt hat mit Hochdruck daran gearbeitet diese Objekte wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung zu stellen, um die Beeinträchtigungen für alle Nutzer so gering wie möglich zu halten. Gerade vor dem Hintergrund der beginnenden Schulzeit und dem Punktspielbetrieb.

Zwei Hallen können nach einem entsprechenden Gutachten demnach komplett ohne Einschränkungen genutzt werden. Das sind die Sporthalle Schulzentrum Vorsfelde (Drei-Feld-Halle) sowie die Sporthalle BBS (Drei-Feld-Halle). Für die Sporthalle Schulzentrum Vorsfelde (Zwei-Feld-Halle) hingegen wird es eine leichte Nutzungseinschränkung geben. Diese wird sich dahingehend auswirken, dass keine Ballwurfbelastung der Decke bis zur Instandsetzung beziehungsweise eine Sicherung am Rand der Halle vorgenommen wurde. Das soll im Laufe der kommenden Woche passieren.

Hintergrund der Überprüfungen sind Erkenntnisse in Nordrhein-Westfalen. Hier wurden in mehreren Turnhallen der 1960 bis 1980er Jahre unsachgemäße Befestigungen von Unterdecken festgestellt. Weil diese fehlerhaften Deckenbefestigungen auch in anderen Bundesländern in Sporthallen dieser Jahrzehnte verbaut wurden, hat das Ministerium für Soziales Gesundheit und Gleichstellung für Niedersachsen ebenfalls Überprüfungen empfohlen. In diese Entstehungszeit fallen in Wolfsburg 49 der insgesamt 81 Sporthallen.


Deckenkonstruktionen in 35 Sporthallen untersucht

Wie Mitte Mai angekündigt, verfolgt die Stadt Wolfsburg konsequent die Prüfung ihrer Sporthallen auf mögliche Mängel in der Befestigung der Deckenkonstruktionen. Bislang sind bereits 35 der 49 betroffenen Sporthallen untersucht worden. Die zeitnahe Umsetzung der Maßnahmen ist vor allem auf die strukturierte Planung seitens der Stadtverwaltung zurückzuführen. Im Fokus steht dabei auch das Vorhaben, in kürzester Zeit einen ganzheitlichen Überblick zu schaffen.

Nach den aktuell vorliegenden Ergebnissen sind in sieben Sporthallen noch Zweitprüfungen erforderlich, um die Befestigungskonstruktionen abschließend bewerten zu können. Diese Hallen unterliegen bis auf weiteres einer Nutzungseinschränkung, die sich im Wesentlichen auf die Ausübung von Ballsport bezieht. Voraussichtlich bis zu den Herbstferien (Mitte Oktober) sollen diese Untersuchungen abgeschlossen sein.

Axel Piepers, stellvertretender Geschäftsbereichsleiter Sport, appelliert diesbezüglich an die beispielhafte Hilfsbereitschaft der Vereine untereinander: „Leider ist insbesondere Basketball, Handball und Volleyball verschiedener Vereine merklich vom Ballsportverbot betroffen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass bis zum Beginn der jeweiligen Saison Lösungen geschaffen wurden, um den Punktspielbetrieb sicher zu stellen. Die Sportvereine haben sich bereits im vergangenen Jahr mächtig ins Zeug gelegt, um sich untereinander zu helfen. Es wäre schön, wenn sie diese vorbildliche Stärke während der Einschränkungen erneut unter Beweis stellen würden.“ Betroffen sind: die Turnhalle (A) Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule, die Sporthalle 1 Eichendorffschule – Nord, die Sporthalle 1 FBZ Westhagen, die Gymnastikhalle Schulzentrum Fallersleben, die Turnhalle Waldschule Eichelkamp und die Turn- sowie Gymnastikhalle Theodor-Heuss-Gymnasium.

Schnelle Umsetzung

Bereits bis Ende der Herbstferien werden auch die Deckenüberprüfungen in den noch nicht untersuchten 14 Sporthallen abgeschlossen sein. Schon in dieser Woche erfolgt die Prüfung in den Hallen BBS Carl-Hahn-Schule (Tischlerstraße) sowie in den Sporthallen 1 und 2 Schulzentrum Vorsfelde.

Anschließend werden noch folgende Sporthallen untersucht: Sporthalle 1 und 2 Wolfsburger Ratsgymnasium, Sporthalle Sportzentrum Sandkamp, Mehrzweckhalle Reislingen, Gymnastikhalle Velstove, Turnhalle Moorkämpeschule Vorsfelde, Gymnastik- sowie Sporthalle Heidgartenschule Vorsfelde, Gymnastik- sowie Sporthalle ehemalige R2 (Beuthener Straße), Sporthalle BBS 2 Dieselstraße. Auch für die noch nicht untersuchten Sporthallen gelten Nutzungseinschränkungen hinsichtlich des Ballsports.

Minimale Einschränkungen

Positiv zu vermerken ist, dass lediglich die Deckenkonstruktion in der Gymnastikhalle Leonardo-da-Vinci-Grundschule in der Örtzestraße demontiert werden musste. Aufgrund der Tatsache, dass bei der Vielzahl untersuchter Gebäude bisher nur eine Sporthalle ein bedeutendes Problem aufwies, handelt es sich um reine Vorsichtsmaßnahmen. Sollten entgegen der Erwartungen andernorts Mängel festgestellt werden, ist die Stadt optimistisch, eine kurzfristige Lösung umsetzen zu können.nschränkungen

Mareike Blohm, kommissarische Geschäftsbereichsleiterin Schule, weist in diesem Zusammenhang vor allem auf den weiteren Betrieb hin: „Vor dem Hintergrund des unmittelbar bevorstehenden Schulbeginns bedauern wir die Unannehmlichkeiten für die betroffenen Einrichtungen. Sämtliche Schulen wurden jedoch bereits informiert, sodass auf die besonderen Umstände reagiert werden kann. Grundsätzlich können wir festhalten, dass der schulische Betrieb nicht wesentlich beeinträchtigt sein wird, weil ausreichend Hallen als Alternative vorhanden sind.“ Aufgrund der zügigen Umsetzung der Maßnahmen sowie den verhältnismäßig geringen Einschränkungen, die sich als Konsequenz ergeben, kann indes positiv auf den weiteren Verlauf der Untersuchungen geblickt werden.

Hintergrund der Überprüfungen sind Erkenntnisse in Nordrhein-Westfalen. Hier wurden in mehreren Turnhallen der 1960 bis 1980er Jahre unsachgemäße Befestigungen von Unterdecken festgestellt. Weil diese fehlerhaften Deckenbefestigungen auch in anderen Bundesländern in Sporthallen dieser Jahrzehnte verbaut wurden, hat das Ministerium für Soziales Gesundheit und Gleichstellung für Niedersachsen ebenfalls Überprüfungen empfohlen. In diese Entstehungszeit fallen in Wolfsburg 49 der insgesamt 81 Sporthallen.


Meldung vom 22.06.2016:

Reiner Brill leitet den Geschäftsbereich Sport 

Personalveränderungen in der Leitung der Bereiche Schule und Finanzen

Reiner Brill ist der neue Leiter des Geschäftsbereichs Sport. Diesen Beschluss fasste der Verwaltungsausschuss in seiner gestrigen Sitzung. Der 58 jährige Diplom-Sozialpädagoge, -Sozialarbeiter und Sozial-Betriebswirt kommt aus Eschwege bei Kassel. Er hat dort seit Oktober 2010 die Aufgaben des Ersten Stadtrates und Stadtkämmerers inne.
Der neue Geschäftsbereichsleiter Sport Reiner BrillFür den Sport begeistert Reiner Brill sich seit seiner Kindheit. Aktiv spielte er von 1965 bis 1992 Handball beim Eschweger TSV 1848. Zuletzt in der Meistermannschaft der Oberliga Nord mit der er 1992 in die Regionalliga aufstieg. Nach seiner aktiven Zeit folgten bis 2007 Trainerzeiten im Jugendhandball.
Während seiner Amtszeit in Eschwege gründete Reiner Brill die Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement mit Schwerpunkt auf Fortbildung für Ehrenamtliche in Vereinen, Verbänden und Initiativen. Er führte unter anderem auch die Auszeichnungen „Bürgermedaille“ und „Junges Engagement“  ein, für Personen, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben.
Reiner Brill wird Mitte Oktober seinen Dienst in Wolfsburg antreten.

Dem Verwaltungsausschuss wurden auch zwei weitere Personalveränderungen mitgeteilt. So wird Karen Dohle, bisherige Leiterin des Geschäftsbereichs Schule, aus privaten Gründen in die Stabsstelle Bildungsmanagement wechseln und dort an der weiteren Gestaltung der Wolfsburger Bildungslandschaft mitarbeiten. Die Stelle für die Leitung des Geschäftsbereiches Schule wird ausgeschrieben.
Außerdem wird sich Elisabeth Hagemann-Herwig, Leiterin des Geschäftsbereiches Finanzen, künftig um wichtige Schwerpunktaufgaben kümmern. Diese Stelle soll zunächst unbesetzt bleiben. Stadtrat Thomas Muth wird als Kämmerer  zusätzlich die Aufgaben der Geschäftsbereichsleitung vorübergehend wahrnehmen. 


Meldung vom 06.06.2016:

Wartungsarbeiten am Wellenbecken

BadeLand Wolfsburg informiert über kurzzeitige Sperrung

Das Wellenbecken im BadeLand Wolfsburg wird ab Montag, 13. Juni komplett gereinigt. Fliesen werden erneuert und defekte Beleuchtungskörper getauscht. Die Wellenmaschine wird gewartet. Um diese Arbeiten durchführen zu können, muss das Wasser aus dem Becken abgelassen werden. Das Wellenbecken wird dafür knapp eine Woche gesperrt. Bis zu Beginn der Sommerferien sollen diese umfangreichen Wartungs- und Reinigungsarbeiten abgeschlossen sein.

Nach Badeschluss am Sonntag, 12. Juni wird ab 21 Uhr das Wasser aus dem Wellenbecken abgelassen, so können die Arbeiten pünktlich ab Montagnachmittag beginnen. Die drei Wellenkammern werden von der Beckenseite aus gewartet. Dafür müssen die großen Gitterstäbe abgebaut werden. Die gesamte Beckenbeleuchtung wird überprüft und defekte Leuchtmittel ersetzt.

Besonders zeitintensiv ist die Überprüfung der Boden-  und Wandfliesen. Jede einzelne Fliese wird angeschaut und auf Festigkeit überprüft. „Natürlich lockern sich über die Jahre auch mal Bodenfliesen. Gerade im Wellenbecken wo ständig Wasserbewegungen vorherrschen“, so die Abteilungsleiterin Bäder der Stadt Wolfsburg  Sabrina Spring. Der Zeitplan der Bäderverwaltung ist straff, denn in der Nacht zu Freitag soll das Becken bereits wieder mit 600 m³ Wasser gefüllt werden und, wenn alles gut und planmäßig verläuft, am Sonntag wieder freigeben.


Meldung vom 26.05.2016:

Jetzt zum Staffelmarathon anmelden

Startschuss fällt am 19. Juni im VW-Bad

Wer am diesjährigen Staffelmarathon teilnehmen möchte, hat noch bis Freitag, 3. Juni Gelegenheit dazu sein Team bei der Stadt Wolfsburg anzumelden.

Der Startschuss fällt am Sonntag, 19. Juni, um 9 Uhr im VW-Bad, das Ziel befindet sich ebenfalls im VW-Bad. Hier erfolgt auch der Wechsel der Staffelteilnehmer in einer besonders gekennzeichneten Wechselzone. Der 4,22 Kilometer lange Rundkurs führt durch das Hasselbachtal und muss zehn Mal durchlaufen werden. Dann ist die Marathondistanz erreicht. Die Staffel muss aus mindestens zwei weiblichen und zwei männlichen Teilnehmern bestehen, höchstens jedoch aus zehn Teilnehmern.

Gleichzeitig findet wieder der Staffellauf für Kinder und Jugendliche über die Gesamtdistanz von zehn Kilometern statt. Hier hat jeder Teilnehmer eine Rundstrecke von zwei Kilometern zu bewältigen. Eine Staffel muss aus mindestens einem weiblichen und einem männlichen Starter bestehen, maximal aus fünf Teilnehmern.

Der Eintritt in das VW-Bad ist an diesem Tag für alle Staffelteilnehmer und ihre Betreuer kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es unter Telefon (05361) 28-2113 oder 28-1745. 

Anmeldeformular für den Staffelmarathon (öffnet sich in einem neuen Fenster)


Meldung vom 19.05.2016:

Sporthallen werden untersucht

Niedersächsisches Ministerium empfiehlt Überprüfung der Hallendecken

In den kommenden Wochen und Monaten wird die Stadt Wolfsburg ihre Sporthallen hinsichtlich der Deckenkonstruktionen überprüfen.

Hintergrund dieser Überprüfung sind Erkenntnisse in Nordrhein-Westfalen. Hier wurden in mehreren Turnhallen der 1960 bis 1980er Jahre unsachgemäße Befestigungen von Unterdecken festgestellt. Da diese fehlerhaften Deckenbefestigungen auch in anderen Bundesländern in Sporthallen dieser Jahrzehnte verbaut wurden, hat das Ministerium für Soziales Gesundheit und Gleichstellung für Niedersachsen ebenfalls Überprüfungen empfohlen.

In diese Entstehungszeit fallen in Wolfsburg 50 der insgesamt 80 Sporthallen. Diese werden jetzt nach und nach bis zu den Osterferien 2017betrachtet.

Wird bei der Überprüfung eine unsachgemäße Befestigung festgestellt, können sich als Konsequenz daraus temporären Einschränkung der Nutzung bis hin zur Hallensperrung ergeben.

Bislang sind sechs Hallen überprüft wurden. In zwei Hallen (Sporthalle DIGS, Nordstadt und in der Gymnastikhalle der Erich-Kästner-Schule in Detmerode) wurde eine unsachgemäße Befestigung festgestellt. Die Decke in der DIGS wird bereits kurzfristig ausgebaut und die Halle kann ab Montag, 23. Mai wieder genutzt werden. Die Gymnastikhalle der Erich-Kästner-Schule ist mit Einschränkungen nutzbar. Ballsport ist hier zurzeit aus Sicherheitsgründen untersagt.


Meldung vom 11.04.2016:

Freibäder öffnen

Saison im WasserPark Hehlingen hat am 24. April begonnen

Im April hat nun die Freibad-Saison 2016 für die Wolfsburger Stadtbäder begonnen.
Der WasserPark in Hehlingen (Zum Sportplatz, 38446 Wolfsburg) startete am Sonntag, 24. April in sein viertes Jahr. Der Einzelpreis pro Person liegt bei 1 Euro – für Kinder bis 99cm Körpergröße ist der Eintritt frei. Von Montag bis Freitag sind die Tore von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Mittwochs zusätzlich bereits ab 9 Uhr und am Wochenende ab 12 Uhr. Auf der Webseite des Parks wird darauf hingewiesen, dass bei schlechter Witterung der Park geschlossen bleibt. Es wird empfohlen in Einzelfällen nachzufragen (0 53 63 / 81 02 26). Das Mitbringen von Speisen und Getränken nicht erwünscht ist.
Das Angebot im Parks: Piratenschiff, Kletterburg, See mit Floß, ein ca. 50 Meter langer Bachlauf mit Wasserrad und Staustufen, Barfußbad, Bolzplatz, Beachvolleyballfeld, Wassertretbecken und Fitnessstationen.
Das VW-Bad (Berliner Ring 41, 38446 Wolfsburg) empfängt ab Samstag, 30. April seine Gäste für die neue Saison. Die Einzelkarte kostet für Besucher bis 18 Jahren 1,50 Euro, für Erwachsene 3,20 Euro. Von Montag bis Freitag ist das Bad von 6 bis 20 Uhr geöffnet, am Wochenende ab 8 Uhr.
Das Angebot des Bads umfasst: Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, 50m-Schwimmerbecken, bis 10m Sprungturm, Beachvolleyballfeld, Fußballfeld, Wärmehalle, Matschspielplatz.
Familienflohmärkte im Freibad finden am Sonntag, 24. April und am Sonntag, 4. September, jeweils von 08:00 – 14:00 Uhr statt.
Das Freibad Fallersleben (Schwimmbad 5, 38442 Wolfsburg) eröffnet am Pfingstsamstag, 14. Mai die Badesaison 2016. Die Preise und Öffnungszeiten gleichen denen des VW-Bads.
Das Freibad bietet für seine Besucher: Wärmehalle, 50m-Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Breitrutsche, bis 5m-Sprungturm, Planschbecken, Spiel- und Sportgelände, Beachvolleyballfeld, Matschspielplatz, FKK-Gelände.
Im vergangenen Jahr konnten die beiden Freibäder eine Steigerung der Besucherzahlen von 6 Prozent verzeichnen. Das VW-Bad zählte 94.927 Gäste, das Freibad Fallersleben besuchten 105.885 Gäste. Höhepunkt war für beide Bäder der 4. Juli 2015 mit 4.194 Badegästen im VW-Bad und 4.947 im Freibad Fallersleben.


Meldung vom 08.04.2016:

Saisonende in der Eisarena

Öffentliche Läufe und Eisdisco machen Sommerpause

An diesem Wochenende finden die letzten öffentlichen Läufe in der EisArena statt. Wer noch einmal auf dem Eis seine Runden drehen möchte, kann das am Samstag, 9. April, 18 bis 21 Uhr, bei der Eisdisco und beim öffentlichen Lauf am Sonntag, 10. April von 14 bis 17 Uhr. Dann beginnt die Sommerpause.

Mit der neuen Wintersaison werden die öffentlichen Läufe wieder angeboten und rechtzeitig bekanntgegeben.


Meldung vom 05.04.2016:

Wiedereröffnung Hallenbad Sandkamp

Das Hallenbad in Sandkamp eröffnet nach dreijähriger Sanierung wieder! Die Einweihungsfeier wird an diesem Sonntag, den 10. April, ab 13:30 Uhr stattfinden. Jeder ist eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

Bis zur Freibadsaison, also bis zum 29. April, steht das Bad montags und mittwochs jeweils von 8:00 bis 19:00 Uhr, freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr und sonntags von 8:00 bis 13:00 Uhr der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Kurse der Stadt starten dann in Sandkamp nach der Sommersaison. 

Den Ablauf der Eröffnungsfeier sehen Sie hier: 
 
Ablauf Einweihung am 10.04.2016 um 13:30 Uhr
 
  • 13:30 Uhr: Begrüßung durch Herrn Geschäftsbereichsleiter Sport Timo Kaupert
  • 13:35 Uhr: Grußworte durch Herrn Oberbürgermeister Klaus Mohrs
  • 13:40 Uhr: Ansprache durch Herrn Ortsbürgermeister Ralf Fruet
  • 13:45 Uhr: Ansprache durch Herrn Sportausschussvorsitzenden Werner Reimer
  • 13:50 Uhr: Startschuss mit Pressefoto 
  • 14.00 Uhr: Rundgang durchs Bad für alle Interessierten (danach stündlich)
  • 14.15 Uhr: Kursschnuppern: Aquafitness
  • 14.45 Uhr: Animationsprogramm für Familien
  • 16.00 Uhr: freies Schwimmen 
  • 17.00 Uhr: Kursschnuppern: Wassergymnastik
  • 17.30 Uhr: Ende des Programms
  • 18.00 Uhr Schließung des Hallenbades


Meldung vom 29.03.2016:

Neue Entgeltordnungen für die städtischen Sporteinrichtungen und Bäder:

Entgeltordnung der Stadt Wolfsburg für die Nutzung städtischer Sportanlagen (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Entgeltordnung – Bäderbetriebe Wolfsburg (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Entgeltordnung EisArena (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)


Meldung vom 10.03.2016:

Sportlerehrung 2015

Wolfsburg ehrt jedes Jahr die Meisterinnen und Meister des Sports. Am 21.02.2016 wurden die Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Leistung im Jahr 2015 geehrt.

Lesen Sie hier nähere Informationen über Ehrung der Sportler 2015


Meldung vom 26.01.2016:

Wolfsburger Staffelmarathon und Kidslauf 2016

Der 14. Wolfsburger Staffelmarathon und 6. Wolfsburger Kidslauf finden in diesem Jahr am Sonntag, 19. Juni 2016 statt. 

Der Streckenverlauf (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Ausschreibung Staffelmarathon (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Anmeldeformular für den Staffelmarathon (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Ausschreibung Kidslauf (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Anmeldeformular für den Kidslauf (öffnet sich in einem neuen Fenster)


Fit durch den Winter – Ski-Konditionsgymnastik

Sportangebot des Geschäftsbereichs Sport 

Die Sportverwaltung bietet jeden Winter eine wöchentliche Skigymnastik an. In der Turnhalle der Carl-Hahn-Schule (ehemals BBS) geht es vor allem um die Verbesserung der allgemeinen und der skispezifischen Kondition. Bis zu den Osterferien kann sich somit jeder individuell für seinen Skiurlaub fit machen beziehungsweise fit durch den Winter kommen.

Übrigens: Untrainiert Ski zu fahren ist viel zu gefährlich 

Daher ist eine gute Vorbereitung auf die Skisaison erforderlich. Die Kräftigung der Muskulatur sowie eine ausdauernde Kondition sollte frühzeitig in Angriff genommen werden.

Dann können Sie auch alle Faktoren, die zum erfolgreichen und freudvollen Skilaufen gehören, genießen, wie das – Gleiten – Beschleunigen – Kantendruck – Bremsen – Steuern – Buckelpiste – Tiefschnee – Eisplatten und vieles mehr.

Termin: - Findet erst wieder im Winter 2016/2017 statt - 

Zeit: wird noch bekanntgegeben

Ort: wird noch bekanntgegeben

Leitung: wird noch bekanntgegeben

Kosten: wird noch bekanntgegeben


Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK