Wohnungsteilung

Teilungserklärung: So funktioniert es!

Wer seine Liegenschaft oder sein Gebäude in Wohnungs- bzw. Teileigentum aufteilen möchte, benötigt hierzu eine sog. Abgeschlossenheitsbescheinigung.

Eine Außenfassade eines Mehrfamilienhauses§ 8 des Wohnungseigentumsgesetztes regelt, dass der Eigentümer eines Grundstücks das Eigentum an seinem Grundstück bzw Gebäude so teilen kann, dass Wohnungen oder Grundstücke veräußert werden können. Hierfür ist im Vorfeld eine Abgeschlossenheitsbescheinigung zu beantragen. Diese muss anschließend einem Notar, zusammen mit dem diesbezüglichen Eintragungsvorgang beim Grundbuchamt, vorlegt werden.

Die Bescheinigung über die Abgeschlossenheit der betreffenden Nutzungseinheiten erteilt die Bau-Bürger-Büro. Die Abgeschlossenheitsbescheinigung ist kostenpflichtig. 

Benötigte Unterlagen

Dem Antrag auf Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung sind unter anderem folgende Unterlagen beizufügen:

  • Grundrissplänen in denen alle Räume mit einer Nummer zu versehen sind, d.h. jeder Raum einer (Wohn)einheit trägt jeweils die Nummer dieser gekennzeichneten Einheit.

Formulare

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Direktlink Onlineservice
Direktlink Newsroom
Direktlink Bürgerservice