Vermittlung

Kunst erleben

Das Vermittlungsprogramm der Städtischen Galerie begreift die Besucherinnen und Besucher – ob jung oder alt – als aktive Gestalter von Lernprozessen.

Jede Ausstellung bietet neue Perspektiven, die entdeckt werden wollen.Foto: Jede Ausstellung bietet neue Perspektiven, die entdeckt werden wollen.Ziel aller Veranstaltungen ist es, bei der Vermittlung der Ideen motivierend tätig zu werden, Möglichkeiten künstlerischer und gestalterischer Ausdrucksformen aufzuzeigen und damit die Fähigkeit zur Gestaltung der eigenen Umwelt, des eigenen Lebens zu fördern. Wir schaffen die dafür nötigen Freiräume und offenen Situationen und entwickeln die Städtische Galerie zu einem Ort kommunikativer Begegnungen, an dem jeder mit seinen Erfahrungen Willkommen ist.

Wir akzeptieren die Autonomie, Kompetenz und das soziale Eingebundensein unserer Besucherinnen und Besucher ebenso wie ihre Unterschiedlichkeit in Bezug auf Alter, Herkunft, Motivation, Interesse und Wissen. Im Dialog suchen wir nach Anknüpfungspunkten, um gemeinsame Lernprozesse in Gang zu setzen.

Ein wesentliches Merkmal unseres Programms ist die intensive Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern, die als Kunstproduzenten einen anderen Blick auf die Arbeiten haben und aus der künstlerischen Perspektive direkter und anschaulicher vermitteln können. Prozessuale und experimentelle Formen der Kunstvermittlung werden im Rahmen partizipatorischer Projekte und altersübergreifender Angebote erprobt. Mit der Bürgerwerkstatt in den Remisen stehen Werkstatträume zur Verfügung, die optimale Bedingungen für das gestalterische Umsetzen mit Materialien und Gruppenarbeit bieten, aber auch die Präsentation von Ergebnissen ermöglichen.

Jede Ausstellung bietet neue Perspektiven, die entdeckt werden wollen.Foto: Jede Ausstellung bietet neue Perspektiven, die entdeckt werden wollen.Der Förderverein "jugend in der galerie e.V." unterstützt zahlreiche Vermittlungsprojekte.

Zurück zur Startseite der Städtischen Galerie

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK