Sozialarbeit

Logo Mediationsteam WolfsburgSchulmediation an Wolfsburger Schulen

Streiten - Verhandeln - Gewinnen

... im Streitfall zu den Schülermediatoren

... Konfliktlösung in eigener Verantwortung

Wir bilden an verschiedenen Wolfsburger Schulen Jugendliche, Schülerinnen und Schüler zu Mediatoren, Streitschlichtern sowie Konfliktlotsen aus.

Kontakt:
Frau Piecha

Rathaus D
Pestalozziallee 1a
38440 Wolfsburg

Tel. 05361 28-2791

E-Mail an Frau Piecha

Homepage der Schulmediation


Logo Zweite ChanceSchulverweigerung - Die 2. Chance

Zielgruppe:
12 bis 16-jährige Jugendliche, die ihren angestrebten Schulabschluss durch aktive oder passive Schulverweigerung gefährden. Schwänzen ist aktive Schulverweigerung. Passive Schulverweigerung meint das massive Stören des Unterrichts oder die Verweigerung der Mitarbeit.

Angebote:
  • Kommunikations- und Konfliktstraining
  • Bewegungs- und Ernährungskurs "Essen macht Spaß"
  • Capoeirakurs
  • Tiergestützte Pädagogik
  • Gruppenfreizeiten auf dem Reiterhof
  • Sommerferienfreizeit in die Toscana/ Italien
  • Lerngruppen
  • Mädchengruppe
  • Fußballfangruppe

Das Ziel der Angebote ist es:
  • die Reintegration der Schülerinnen und Schüler ins Regelschulsystem
  • die Begleitung junger Menschen in der Entwicklung ihrer Stärken
  • die Unterstützung und Ermutigung der Eltern in Erziehungsfragen und
  • die Vernetzung bestehender Angebote

Träger:
Stadt Wolfsburg, Geschäftsbereich Jugend
CJD Jugenddorf Wolfsburg, Kinder und Jugendhilfe
  • Realschule Ferdinand-Porsche
  • Realschule Vorsfelde
  • Hauptschule Vorsfelde
  • Hauptschule Fallersleben
  • Hauptschule Westhagen
  • Pestalozzischule Förderschule Lernen

Das Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frau und Jugend (BMFSFJ) und den Europäischen Sozialfond der Europäischen Union gefördert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der 2. Chance.

Sprechzeiten und Anschrift:
Montags bis Donnerstag 9:00 - 17:00 Uhr
Freitags 9:00 - 15:00 Uhr

CJD Jugenddorf Wolfsburg
Goethestraße 48
38440 Wolfsburg

Telefon: 05361 888644
Fax: 05361 856410
E-Mail an 2. Chance


Ansprechperson:

Frau Rauwald
Frau Mengering

NiKo für das Schulzentrum Westhagen

Das NiKo-Projekt fördert die Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe und weiteren Kooperationspartnern, um eine Verbesserung der Entwicklungsmöglichkeiten vor allem von gefährdeten jungen Menschen in sozialen Brennpunkten zu erreichen.
Belastete Familiensituationen und Erziehungsprobleme führen zu schwierigen Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen, da können Bildungs- und Erziehungspartnerschaften zwischen Schule und Jugendhilfe und Schule und Eltern Unterstützung, Hilfe und Lösungsmöglichkeiten anbieten.

Zielsetzungen:
  • Vernetzung von Jugendhilfe und Schule unter Einbeziehung der Familien
  • Aufbau von Erziehungspartnerschaften
  • Abbau von Bildungsbenachteiligungen und Erziehungsdefiziten
  • Förderung von Bildungs-, Erziehungs- und Gesundheitskompetenzen
  • Gesellschaftliche Integration gefährdeter junger Menschen in sozialen Brennpunkten
Kontakt:
Margot Schilk-Pietsch

Dessauer Str. 34
38440 Wolfsburg

Telefon 05361 877012
E-Mail an Frau Schilk-Pietsch

Infomaterialien zum downloaden:

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Direktlink Stadtverwaltung
Direktlink Onlineservice
Direktlink Bürgerservice