Waffen

Zwei Pistolen; Foto: Siegfried Fries / pixelio.de © Siegfried Fries / pixelio.de

Aktuell: Amnestie für unerlaubten Besitz von Waffen

Änderung des Waffengesetzes

Mit dem Zweiten Gesetz zur Änderung des Waffengesetzes sind zum 6. Juli umfangreiche Änderungen in Kraft getreten. Das Waffengesetz sieht unter anderem eine bis zum 1. Juli 2018 befristete Strafverzichtsregelung für den unerlaubten Besitz von Waffen und Munition vor.

Damit soll die Zahl der illegal im Umlauf befindlichen Waffen reduziert werden. Straffreiheit für den illegalen Erwerb und Besitz von Waffen und Munition gibt es, wenn diese bis zur vorgenannten Frist der zuständigen Behörde oder Polizeidienststelle überlassen werden. Im Rahmen der Amnestie können auch Geschosse, die in Umsetzung von EU-Recht durch die Änderung der Nr. 1.5.4 der Anlage 2 zum Waffengesetz nun verboten sind, abgegeben wer-den. Dies betrifft Patronenmunition mit Geschossen, die einen Leuchtspur-, Brand- oder Sprengsatz oder einen Hartkern enthalten. Ausgenomen hiervon ist pyrotechnische Munition, die bestimmungsgemäß zur Signalgebung bei der Gefahrenabwehr dient.

Mit dem Gesetz werden auch die Anforderungen an das Sicherheitsniveau bei der Aufbewahrung von Schusswaffen angehoben. Für Altbesitzer gibt es einen Bestandsschutz.


Unter dem Begriff Waffen sind nicht nur Schusswaffen, sondern auch tragbare Gegenstände, wie zum Beispiel Messer oder Schlagstöcke, zu verstehen.

Neben den erlaubnispflichtigen Waffen, wie zum Beispiel Kleinkaliberschusswaffen für die Sportschützentätigkeit oder Schusswaffen zur Ausübung der Jagd, gibt es auch eintragungsfreie Waffen, wobei nur der Erwerb und Besitz eintragungsfrei sind.

Es gibt folgende waffenrechtliche Erlaubnisse:

  • Waffenbesitzkarten
  • Waffenscheine
  • Europäische Feuerwaffenpässe
  • Kleine Waffenscheine

Die Voraussetzungen zur Erlangung einer waffenrechtlichen Erlaubnis, damit verbundene Gebühren, Ansprechpartner und weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Stichworten.

Waffenbesitzkarte für Sportschützen


Waffenbesitzkarte für Jäger


Waffenbesitzkarte für Erben


Eintragung von Waffen


Austragung von Waffen


Verbringung von Waffen ins Ausland


Waffenabgabe zwecks Vernichtung


Kleiner Waffenschein


Ausstellung eines Europäischen Feuerwaffenpasses


Änderung eines Europäischen Feuerwaffenpasses


Verlust von waffen- oder jagdrechtlichen Erlaubnissen

Zu den eintragungsfreien Waffen gehören unter anderem Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen mit dem Zulassungszeichen „PTB im Kreis“, Druckluft- und Federdruckwaffen mit dem Zulassungszeichen „F im Fünfeck“ oder Anscheinswaffen, Teleskopschlagstöcke und Einhandmesser.


Zum Führen der eintragungsfreien Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen, das heißt das "Beisichtragen" außerhalb der eigenen Wohnung, benötigen Sie einen Kleinen Waffenschein.

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK