Fachtagung Kriminalprävention

Teilnehmer bei der Fachtagung KriminalpräventionZum 2. Fachtag der Fachkräfte für Kriminalprävention trafen sich am 18./19. November 2011 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen im Alvar Aalto-Kulturhaus in Wolfsburg. Es handelte sich bei den Teilnehmern um Absolventen des Beccaria-Qualifizierungsprogramms des Landespräventionsrates. Dieses Mal hatten die in Wolfsburg ansässigen Fachkräfte für Kriminalprävention das Treffen organisiert.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Fragen der Prävention im öffentlichen Raum. Auf diesem Gebiet ist seit vielen Jahren in der Volkswagenstadt das Team Streetlife erfolgreich tätig.

Das zweitägige Fortbildungstreffen wurde eingeleitet durch einen Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Heckmann, Hochschule Magdeburg Stendal, über „Wirkung von Prävention im öffentlichen Raum“. Im Anschluss erfolgte eine Kurzvorstellung zur Sicherheit in der Autostadt und der Netzwerkarbeit mit den kommunalen Sicherheitspartnern, an die sich eine Kurzführung durch die Autostadt anschloss. Hierbei konnten die Teilnehmer auch einen Einblick in die hochmoderne Sicherheitszentrale des Themenparks gewinnen.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen von Streetlife. Einer kurzen Einführung in dieses Präventionsprojekt, welches neben der Polizeiinspektion von den städtischen Geschäftsbereichen Jugend und Bürgerdienste getragen wird, folgte eine intensive Diskussion über diese Art von vernetzter Präventionsarbeit, über deren Vor- und Nachteile, wobei auch die Übertragbarkeit dieses Modells auf andere Städte thematisiert wurde. Einig waren sich die Teilnehmer darüber, dass hier - wie in vielen anderen Bereichen auch - die handelnden Personen maßgeblich Erfolg oder Misserfolg von Präventionsmaßnahmen prägen und Wolfsburg hier offensichtlich mit den richtigen Personen eine Initiative ins Leben rief, die sich in der Praxis gut bewährt hat.

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK