Bodenschutz

Boden ist Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Eine Sonde zur Entnahme von Bodenproben

Das Niedersächsische Bundesbodenschutzgesetz will die natürlichen Funktionen des Bodens als Bestandteil des Naturhaushaltes schützen. Er dient auch als Abbau-, Aufbau- und Ausgleichsmedium für Stoffe und schützt damit insbesondere das Grundwasser. Nicht zu vergessen ist die Funktion als Archiv der Natur- und Kulturgeschichte, die Nutzung für Land-, Forstwirtschaft und Rohstofflagerstätte.


Aus diesen Gründen ist der Eintrag von Schadstoffen in den Boden verboten, durch Sicherungsmaßnahmen zu verhindern und vorhandene relevante Bodenbelastungen zu sanieren.

Altablagerung und Altstandort

Bei Altlablagerungen handelt es sich um stillgelegte Abfallbeseitigungsanlagen (ehemalige Deponien). Flächen auf denen ehemals mit umweltgefährdenden Stoffen umgegangen wurde, bezeichnet das Bodenschutzgesetz als Altstandort. 

Altlastenverdachtsfläche

Flächen auf den Altablagerungen oder Altstandorte existierten werden als altlastenverdächtig bezeichnet. 

Altlasten

Altlasten sind Altablagerungen oder Altstandorte bei denen Schadstoffe nachgewiesen wurden, die eine Gefahr für die Umwelt darstellen, z. B. durch den Eintrag in das Grundwasser. Für diese Flächen hat die Stadt Wolfsburg ein Altlastenkataster aufgebaut.

Standorte in Niedersachsen

Über den folgenden Link können die Standorte der Altablagerungen im Land Niedersachsen angesehen werden. Aktuelle verlässliche Daten über Anlagen im Stadtgebiet sind bei der Unteren Bodenschutzbehörde im Umweltamt der Stadt Wolfsburg erfragbar.

Standorte Altablagerungen in Niedersachsen (Öffnet sich in einem neuen Fenster)

Altlastenkataster

Die Untere Bodenschutzbehörde führt ein Altlastenkataster, in dem alle bekannten altlastenverdächtigen Flächen und Altlasten erfasst sind.
Auskünfte aus diesem Kataster erhalten Sie bei der Unteren Bodenschutzbehörde. Altlastenauskünfte sind in der Regel kostenpflichtig.

Bodenbelastungen/Bodenkontaminationen

Werden im Rahmen von Erdarbeiten Bodenauffälligkeiten wie Farbe, Geruch, bodenfremde Bestandteile oder sogar größere Mengen Abfall gefunden, so ist dieser Verdacht einer Bodenkontamination unverzüglich der Unteren Bodenschutzbehörde der Stadt Wolfsburg zu melden.

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK