JuPo Cup und Freizeitliga

JuPo CUP

Der JuPo CUP (GB Jugend und Polizei CUP) bietet den Jugendlichen einen sportlichen Anreiz über die Stadtgrenzen Wolfsburgs hinaus. Die Patenschaft des Turniers hat der ehemalige Fußballprofi Roy Präger übernommen und stiftete einen "Roy-Präger-Wanderpokal". Grafik Fußball

Sport dient dabei als Möglichkeit, einen aktiven Ausgleich zu Schule, Familie, Freundeskreis zu schaffen und der damit gegebenenfalls verbundenen und erlebten Frustrationen entgegenzuwirken. Die Jugendlichen können sich mit anderen jugendlichen Mannschaften im Umkreis auf sportlichem Niveau messen.
JuPo Cup, Betreuer und SpielerKörperliche Ertüchtigung in Verbindung mit dem Umgang in einer sozialen Gruppe bildet eine ideale Grundlage zur Integration und der Vermeidung von Gewalt. Das Erlernen von Möglichkeiten Frust und Aggression in positive Energie im Sinne des Sportes umzusetzen und andererseits das aktive Erleben und Lösen von Konfliktsituationen im sportlichen Wettkampf bilden die Grundlage eines gewaltfreien Umgangs mit Alltagssituationen.
Die sportliche Aktivität stellt somit eine sinnvolle Freizeitgestaltung dar und ist eine Lösung gegen Langeweile. So werden Teamgeist und die Sozialkompetenz der Teilnehmer gefördert. Außerdem stellt Sport eine präventive Gesundheitsförderung dar.

Gerade Fußball spiegelt das Interessenfeld der Jugendlichen wider. Spaß am sportlichen Spiel, am Wettbewerb und an der Leistungssteigerung in einem Bereich in dem die Jugendlichen sich wohl und stark fühlen steht bei dem Turnier im Vordergrund.

JuPo Cup Impressionen

Ihre Stärken werden wahrgenommen und ihre Fähigkeiten ausgebaut.

Die Kooperation mit der Institution "Polizei" kann bei den Jugendlichen das oft weit verbreitete Vorurteil der ausschließlichen Kontrollinstanz abbauen helfen.  

Die Erfahrung, dass Polizeiarbeit mehr bedeutet und dass die Polizei auch als "Partner" gesehen werden kann, fördert den Vertrauensaufbau und dient der beiderseitigen Annäherung.

Wolfsburger Freizeitliga

Übersicht Meistermannschaften Freizeitliga

Die Wolfsburger Freizeitliga wurde mit dem Ziel geschaffen, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, die Lust am gemeinsamen Spiel und sportlicher Aktivität zu wecken. Sie können dabei eigene Teams bilden und sich gegenüber anderen Teams behaupten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Wolfsburger Freizeitliga ist die regelmäßige Auseinandersetzung der einzelnen Mannschaften im zwischenmenschlichen Bereich. Denn gerade das Aufeinandertreffen von Jugendlichen verschiedener Nationalitäten birgt noch immer ein gewisses Konfliktpotential und sportliche Aktivitäten können bei einer Annäherung eine deutliche Unterstützung sein.

PÄDAGOGISCHES ZIEL

Aus pädagogischer Sicht haben gruppendynamische Prozesse mindestens denselben Stellenwert wie die rein sportliche Auseinandersetzung. Bei der Teilnahme dieses Angebotes stehen folgende Aspekte im Vordergrund:

  • Arbeit mit jungen Migranten
  • die Steigerung des Selbstwertgefühls, Selbstvertrauens, Integration,
  • das Erlernen von Fairness und eines Gruppengefühls (Teamfähigkeit),
  • die Toleranz gegenüber Schwächeren,
  • Konflikte gewaltfrei auszutragen,
  • die Entwicklung von Verantwortungsgefühl,
  • das Wissen von den eigenen Stärken und Schwächen,
  • das Einhalten von Regeln sowie
  • die Teilnahme an Turnieren.

Die Vorteile dieses offenen Sportangebotes liegen für Jugendliche sicherlich in der Freiwilligkeit und vor allen Dingen in der Unverbindlichkeit. Denn die Jugendphase bedeutet auch sich zu orientieren, sich auszuprobieren und Grenzen auszutesten. Auf diese Wünsche und Bedürfnisse wird in diesem offenen Angebot eingegangen.

Der Spielbetrieb findet in der SOCCAFIVE Arena Wolfsburg von 18:00 bis 20:30 statt.


Aktuelle Spielpläne, die Tabelle sowie allgemeine Informationen rund um den Spielbetrieb bekommen Sie auf den Seiten des Jugendserver wob4u.

Das Konzept zur Wolfsburger Freizeitliga bietet neben den pädagogischen Zielsetzungen weitere interessante Informationen. Das PDF zum download erhalten Sie hier.

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Direktlink Termine
Direktlink Newsroom
Direktlink Stadtverwaltung