Namensführung in der Ehe

Die Namensführung in der Ehe richtet sich nach der Staatsangehörigkeit eines Partners. Konkrete Auskünfte dazu erhalten Sie bei dem Standesamt Wolfsburg.

Für die Namensführung in der Ehe nach deutschem Recht, haben Sie viele Möglichkeiten:

1. Gemeinsamer Ehename
  • Sie können bei der Eheschließung einen gemeinsamen Ehenamen bestimmen
  • Dies kann der Geburts- oder Familienname des Mannes oder der Frau sein
  • Die Ehenamensbestimmung muss nicht unbedingt schon bei der Eheschließung erfolgen, sondern kann ohne jede Frist auch zu jedem späteren Zeitpunkt während der Ehe vorgenommen werden 

Hinweis: Eine Ehenamensbestimmung ist unwiderruflich.

2. Getrennte Namensführung

  • Wenn Sie keinen Ehenamen führen wollen, verbleibt es bei getrennter Namensführung. Das heißt, Sie beide führen den Namen weiter, den Sie bei Eingang der Ehe tragen 

3. Doppelname

  • Sofern ein Ehename bestimmt wird, der nicht Ihr Name ist, können Sie Ihren Namen dem neuen Ehenamen voranstellen oder anfügen 
  • Sie allein können dann einen Doppelnamen führen 
  • Die Bestimmung des Doppelnamens muss nicht unbedingt schon bei der Eheschließung erfolgen, sondern kann ohne jede Frist auch zu jedem späteren Zeitpunkt vorgenommen werden 
  • Die Bestimmung des Doppelnamens kann einmalig wieder rückgängig gemacht werden

Zurück zur Übersichtsseite Heirat

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK