Das Glockenspiel am Wolfsburger Rathaus

Lieder erklingen zehn Mal täglich auf dem Rathausplatz

Entworfen wurde das Glockenspiel von Prof. E. F. Reuter aus Berlin. Geliefert und montiert wurde es 1957 durch die Firma Eduard Korfhage & Söhne aus Melle.

Glockenspiel Rathaus

Aktuell: Glockenspiel in der Adventszeit

Vom Rathaus erklingen wieder weihnachtliche Melodien

Weihnachtliche Töne stimmt das Glockenspiel am Rathaus in Wolfsburg ab Sonntag, 27. November, an. Von diesem Tag um 8 Uhr an und bis zum 27. Dezember, um 20 Uhr, werden statt der normalen Lieder dann wieder Advents- und Weihnachtsmelodien die Bürger und Gäste erfreuen.

Entworfen wurde das Glockenspiel von Professor Erich Fritz Reuter aus Berlin. Geliefert und montiert wurde es 1957 durch die Firma Eduard Korfhage & Söhne aus Melle. Es umfasst 24 Bronzeglocken mit einem Gewicht von insgesamt 3.000 Kilogramm. Die größte Glocke bringt es auf rund 350 und die kleinste immerhin noch auf acht Kilogramm.

Die Auswahl der Melodien erfolgte 1956 im Zuge eines Preisausschreibens unter Beteiligung der Wolfsburger Bürger. Den ersten Preis erhielt damals Louis Kummer, der drei der seinerzeit insgesamt fünf Melodien vorschlug und darüber hinaus umfangreiche Ausführungen zu diesen einreichte.

Anfangs wurden die Melodien von einem Lochband durch eine elektro-mechanische Steuerung abgespielt. Eine Elektronik hat das alte System im Jahr 2001 abgelöst. Heute werden die Melodien auf elektronischen Chips gespeichert und sind per Schaltuhr in beliebiger Reihenfolge abrufbar.

In der Advents- und Weihnachtszeit sind den Tag über folgende Klänge zu hören: 

  • 8 Uhr Macht hoch die Tür
  • 10 Uhr Leise rieselt der Schnee
  • 11 Uhr Süßer die Glocken nie klingen
  • 12 Uhr Fröhliche Weihnacht überall
  • 13 Uhr Kommet ihr Hirten, 14 Uhr Zu Bethlehem geboren
  • 15 Uhr O du fröhliche
  • 16 Uhr Tochter Zion, freue dich
  • 18 Uhr Macht hoch die Tür 
  • 20 Uhr Stille Nacht, heilige Nacht.


Technische Details

Es umfasst 24 Bronzeglocken mit einem Gewicht von insgesamt 3.000 kg. Die größte Glocke bringt es auf ca. 350 kg und die kleinste immerhin noch auf 8 kg. 

Für musikalisch Interessierte hier die Tondispositionen:

a1 - h - c2 - cis - d - dis - e - f - cis - g - gis - a - ais - h - c3 - cis - d - dis - e - f - cis - g - gis - a 

Geschichte

Die Auswahl der Melodien erfolgte 1956 im Zuge eines Preisausschreibens unter Beteiligung der Wolfsburger Bürger. Den ersten Preis erhielt damals Louis Kummer, der drei der insgesamt fünf Melodien vorschlug und darüber hinaus umfangreiche Ausführungen zu diesen einreichte.

Anfangs wurden die Melodien von einem Lochband durch eine elektro-mechanische Steuerung abgespielt. Eine Elektronik hat das alte System bei der Generalüberholung im Jahr 2001 abgelöst. Heute werden die Melodien auf elektronischen Chips gespeichert und sind per Schaltuhr in beliebiger Reihenfolge abrufbar.

Überblick der Lieder des Glockenspiels

Das Jahr über werden folgende Lieder gespielt: 

  • 08:00 Uhr: "Lobet den Herren" 
  • 10:00 Uhr: "Am Brunnen vor dem Tore" 
  • 11:00 Uhr: "Kein schöner Land" 
  • 12:00 Uhr: "Niedersachsenlied" 
  • 13:00 Uhr: "Freude schöner Götterfunken" 
  • 14:00 Uhr: "Üb immer Treu und Redlichkeit"
  • 15:00 Uhr: "Die Gedanken sind frei"
  • 16:00 Uhr: "Niedersachsenlied" 
  • 18:00 Uhr: "Abend wird es wieder" 
  • 20:00 Uhr: "Der Mond ist aufgegangen" 

In der Advents- und Weihnachtszeit werden gespielt:

  • 08:00 Uhr: "Macht hoch die Tür" 
  • 10:00 Uhr: "Leise rieselt der Schnee" 
  • 11:00 Uhr: "Süßer die Glocken nie klingen" 
  • 12:00 Uhr: "Fröhliche Weihnacht überall" 
  • 13:00 Uhr: "Kommet ihr Hirten" 
  • 14:00 Uhr: "Zu Bethlehem geboren" 
  • 15:00 Uhr: "O du fröhliche" 
  • 16:00 Uhr: "Tochter Zion, freue dich" 
  • 18:00 Uhr: "Macht hoch die Tür" 
  • 20:00 Uhr: "Stille Nacht, heilige Nacht"

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

2 Kommentare

Jenny Schäfer 07.06.2016 11:09:44
Ich habe mich so über die neue Liedauswahl gefreut! Jetzt lese ich hier, dass diese Lieder nur bis Mitte September bleiben sollen. Schade! Denn bei dieser aktuellen Auswahl ist für jeden etwas dabei. Die alten Lieder kennen dagegen nur die älteren Mitbürger-innen, zu denen ich allerdings auch gehöre. ;-).
Stadt Wolfsburg 07.06.2016 11:27:21

Hallo Frau Schäfer,

es freut uns zu lesen, dass Sie so positiv über die derzeitige Liedauswahl denken. Leider sind diese Lieder in der Tat nur bis zum 11. September zu hören, da die im Zuge der aktuellen Ausstellung vom Kunstmuseum mit dem Titel „Wolfsburg Unlimited installiert wurden. Die Ausstellung endet im September.

Wir geben Ihre Meinung gerne als Anregung im Hause an den zuständigen Geschäftsbereich weiter.

Mit freundlichem Gruß

Das Team der Onlinekommunikation

Mr. Anonym 25.08.2016 11:06:45
Ich kann mich da Frau Schäfer nur anschließen! Würde mich freuen wenn diese Aktion auf Dauer Bestand hat (vielleicht mit etwas Abwechslung?).
Stadt Wolfsburg 25.08.2016 13:47:43

Hallo Anonym,

die Version des Wolfsburger Glockenspiels begleitet die Ausstellung des Kunstmuseums. Aufgrund der aktuellen Haushaltslage kann leider nicht damit gerechnet werden, dass derartige Aktionen öfter realisiert werden. Ab Dezember gibt es ja wieder Abwechslung durch die Advents- und Weihnachtslieder.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Newsroom
Direktlink Onlineservice