Streik in den städtischen Kindertagesstätten

Notbetreuungsangebot

Kita am Klinikum

Der Streik im Sozial- und Erziehungsdienst hat auch die vier Kindertagesstätten in Trägerschaft der Stadt Wolfsburg betroffen. Eine Betreuung der Kinder war aufgrund des Streiks nur eingeschränkt möglich.

Aktuell haben die Tarifparteien die Schlichtung angerufen. Während der Schlichtung gilt die Friedenspflicht, daher wird ab Montag (08.06.15) wieder in allen städtischen Kindertagesstätten die reguläre Kinderbetreuung angeboten. Es kann jedoch noch nicht versichert festgestellt werden, dass keine weiteren Streikmaßnahmen erfolgen werden. Dies ist abhängig vom Ausgang der Schlichtung.

Sofern Ihr Kind aufgrund der Streiks in unseren Kindertagesstätten nicht betreut werden konnte, werden Ihnen nach Ende der Streikmaßnahmen die Eltern- und Essenbeiträge anteilig automatisch bis zum Ende des laufenden Kindergartenjahres erstattet. Die Mitteilung an die Stadt Wolfsburg, wann welches Kind in welcher Kindertagesstätte aufgrund der Streikmaßnamen nicht betreut werden konnte, erfolgt durch die jeweiligen Kindertagesstättenleitungen, die entsprechende Listen geführt haben.

Für die Erstattung von zusätzlichen Betreuungskosten für die selbstorganisierte Betreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder reichen Sie bitte nach Abschluss der Streikmaßnahmen die notwendigen Nachweise (Stundenzettel und Bescheinigung des Arbeitgebers, siehe auch Download) beim Geschäftsbereich Jugend der Stadt Wolfsburg ein. Eine Erstattung der Aufwendungen wird nach Prüfung der vollständigen Unterlagen zeitnah erfolgen.

Für Fragen stehen betroffenen Eltern neben den jeweiligen Kindertagesstättenleitungen auch folgende Mitarbeiter der Stadt Wolfsburg zur Verfügung:

Frau Diana Hein, Fachgebietsleitung städtische Kindertagesstätten:
Tel.: 05361 28-2221
 
Herr Michael Kählke, Abteilungsleiter Kindertagesbetreuung im Geschäftsbereich Jugend:
Tel.: 05361 28-1883

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

1 Kommentare

Anja Kallauch 03.06.2015 09:06:31

nett wäre noch ein Link für das Formular für die Aufwandsentschädigung bzw. eine Erklärung zum Prozedere. Leider ist darüber nichts zu finden und das Formular schon gar nicht. Man bekommt den Eindruck, als wäre es der Stadt ganz recht, wenn keiner diesen Antrag stellt (was ja tatsächlich auch so ist, spart ja ne Menge Geld).

Für eine Zusendung des Formulars an anja.kallauch@web.de wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Beste Grüße,

Anja Kallauch

Stadt Wolfsburg 04.06.2015 14:15:11

Sehr geehrte Frau Kallauch,

vielen Dank für ihren Hinweis. Die Stadt Wolfsburg ist daran interessiert, den Betroffenen Unterstützung anzubieten, deshalb stehen die Bescheinigung zur Abrechnung sowie die Förderung für selbstorganisierte Kinderbetreuung hier zum Download bereit.

Mit freundlichen Grüßen

Direktlink Newsroom
Direktlink Onlineservice
Direktlink Bürgerservice