Kinder als Expertinnen und Experten gesucht:

Stadt gründet ersten Kinderbeirat

Die Auszeichnung als Kinderfreundliche KommuneDie Stadt will einen Kinderbeirat gründen und damit einen wesentlichen Baustein des Aktionsplanes „Kinderfreundliche Kommune“ umsetzen. Gesucht werden dafür interessierte und neugierige Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren. Im Kinderbeirat können sie mitreden – darüber was sich in ihrem Stadtteil verändern soll oder welche Angebote sie sich in Wolfsburg wünschen.

Der Kinderbeirat amtiert immer im jeweiligen Schuljahr und soll nach den Sommerferien zum ersten Mal zusammenkommen. Gesucht werden zwölf Kinder, wobei die Zahl entsprechend der eingegangenen Bewerbungen angepasst werden kann.

„Durch den Kinderbeirat haben wir die Möglichkeit, Wolfsburg mit den Augen der Kinder zu betrachten. Die Aktivitäten des Kinderbeirates beinhalten zum Beispiel das Testen der Freizeit- und Spielangebote in Wolfsburg, einen Spielplatzcheck oder Tagesaktionen in Nachbarstädten. Wichtig ist uns dabei auch, die Kinder über ihre Rechte und Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren und mal eine Sitzung des Jugendhilfeausschusses oder des Rates zu besuchen“, erklärt Katrin Binius, Kinderbeauftragte der Stadt.Kinderbeirat der Stadt Wolfsburg

Als Anerkennung für eine aktive Mitarbeit im Kinderbeirat erhalten die Kinder Gutscheine für einen freien Eintritt in diversen Freizeiteinrichtungen. Hier können sie sich das Anmeldeformular herunter laden. Weitere Informationen bekommen sie über den Jugendserver wob4u und über Facebook. Anmeldeschluss ist der 31. August.

Die Anmeldung kann beim Kinder- und Jugendbüro der Stadt Wolfsburg abgegeben werden: 

Schillerstraße 48, 38440 Wolfsburg, E-Mail: kijubuero@stadt.wolfsburg.de.

Direktlink Newsroom
Direktlink Onlineservice
Direktlink Bürgerservice