Kästorfer Bockwindmühle

Die Kästorfer BockwindmühleDie sogenannte Schradersche Mühle, die am Pfadfinderweg zwischen den Wolfsburger Stadt- und Ortsteilen Kreuzheide und Kästorf vor über 150 Jahren errichtet wurde, bildet eine weitere Dependance des Stadtmuseums Schloss Wolfsburg.

Es handelt sich um eine Bockwindmühle, die ursprünglich in Schöppenstedt stand. Dort baute sie ein Müller 1861 ab und in Kästorf bei Wolfsburg wieder auf. Müller Gustav Schrader übernahm die Mühle 1921, daher der Beiname.

Ein großes Zahnrad

Das Mühlenhandwerk wurde hier bis 1969 betrieben. Nach der Stilllegung ging die Mühle in den Besitz der Stadt Wolfsburg über, die sie als technisches Baudenkmal restaurierte.

Mit einem umfangreichen Begleitprogramm ist die Mühle traditionell am Pfingstmontag geöffnet. Auf vorherige Anfrage ist ein Besuch jederzeit in Begleitung von Museumsmitarbeitern möglich.



Zurück zur Übersicht der Historischen Museen

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK