Eröffnung Skaterpark

Neue Skateskulptur im Allerpark

Eingebettetes Video

Meta-Informationen

Eröffnung Skaterpark

16.07.2015 21:40:00

Eine der modernsten Anlagen Norddeutschlands

Mit der Skateskulptur im Allerpark steht Skatern aus Wolfsburg und der Region eine der modernsten Anlagen in Norddeutschland zur Verfügung. Oberbürgermeister Klaus Mohrs hat die Anlage in Anwesenheit von Gästen aus Politik und Verwaltung sowie vielen Skatern am 1. Juni eingeweiht.

Die Skateskulptur im Allerpark ist in den vergangenen Monaten modernisiert und dabei auf 2.000 Quadratmeter vergrößert worden. Sie besteht aus flachen und aufgehenden Fahrbereichen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden sowie Hindernissen wie Geländer, Stufen und einem Hydranten sowie einer abgesenkten, organisch ausgearbeiteten Figur, der Bowl. Diese Elemente werden eingefasst durch großzügige und verbindende, ebene Fahrbereiche und fügen sich harmonisch in die landschaftsarchitektonische Gestaltung des Allerparks ein.

 „Wolfsburg ist eine junge und dynamische Stadt. Die neue Skateskulptur im Allerpark ist ein sichtbarer Beleg dafür. Die Jugendkultur in unserer Stadt ist bunt und lebendig und bereichert Wolfsburg auf vielerlei Weise. Mit der neuen Anlage ist wieder ein Anziehungspunkt für Skater aus der Region und darüber hinaus entstanden, der sich mindestens genauso großer Beliebtheit erfreuen wird wie die alte Anlage“, erklärte Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

„In den Planungsprozess wurden unter anderem auch die Nutzer der ehemaligen Anlage einbezogen. Ziel war es deshalb, eine neue Skateskulptur zu schaffen, die regional ein Alleinstellungsmerkmal besitzt. Das ist meines Erachtens sehr gut gelungen“, unterstrich Stadtbaurätin Monika Thomas. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung eroberten die ersten Skater die Anlage und zeigten mehrere Kunststücke.  Außerdem trat die Band Blindtext auf.

Die ursprüngliche Skateanlage war eine der beliebtesten nicht kommerziellen Sport-Attraktionen im Allerpark. Sie war im Zuge der Landesgartenschau in Wolfsburg in 2004 errichtet worden und hatte sich in den Folgejahren einer großen Resonanz in der Szene erfreut. Wegen Schäden an der Bausubstanz war die rund 1.100 Quadratmeter große Skateanlage seit Herbst vergangenen Jahres zurückgebaut worden.

Daneben wurden Kanal- und Schachtarbeiten durchgeführt. Außerdem sind die Fundamente und Bewehrungen der neuen Skulpturen hergestellt worden. In diesem Jahr wurden die Oberflächen an den drei Skulpturen und die die einzelnen Elemente umgebenden Fahrbereiche aus farbigem Beton sowie die Feuerwehrzufahrt aus Asphalt erstellt.

Darüber hinaus wurden mehrere Bäume gepflanzt, um auf den Grünflächen im direkten Umfeld schattige Sitz- und Aufenthaltsbereiche zu schaffen. Die Planung von weiteren Sitzgelegenheiten erfolgt nach der Eröffnung der Anlage und im direkten Austausch mit den Nutzern der Anlage, um deren Bedürfnisse und Wünsche aufzugreifen und einzubeziehen.

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Direktlink Termine
Direktlink Newsroom
Direktlink Onlineservice