Mehr Platz für Kinder: Neuer Anbau und größeres Außengelände für die Kita Hehlingen

Offizielle Einweihung mit Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadträtin Iris Bothe

Allen Grund zum Feiern hat die Kindertagesstätte in Hehlingen. Die Kita ist um einen Neubau erweitert worden, au-ßerdem wurde der Bestandsbau saniert. Oberbürgermeister Klaus Mohrs hat die neue Kita Hehlingen heute in An-wesenheit von Vertretern des Ortsrates, der Kitaleitung und des Elternvereins eingeweiht. 

Der Anbau ist rund 550 Quadratmeter groß und umfasst neue Gruppenräume, einen separaten Schlafraum für die neue Krippengruppe und einen Funktions- und einen Bewegungsraum. Das umgebaute Bestandsgebäude verfügt jetzt über einen Besprechungsraum mit Elterncafé, einen Ruheraum für die beiden Kindergartengruppen und ein Büro. Die erweiterte Kindertagesstätte bietet insgesamt Platz für bis zu 65 Kinder im Alter bis zu sechs Jahren. Außerdem wurde das Außengelände vergrößert und umgestaltet.

„Die anhaltend hohen Geburtenzahlen zeigen, dass wir mit dem Ausbau der Kindertagesbetreuung einen richtigen Schwerpunkt gesetzt haben. Auch in finanziell herausfordernden Zeiten gehört die gute Versorgung mit Kitaplätzen zu den wichtigsten Aufgaben der Stadt Wolfsburg“, hebt Oberbürgermeister Klaus Mohrs hervor.

Stadträtin Iris Bothe betont: „Mit der Erweiterung verfügt die Kindertagesstätte über mehr Raum für ein zeitgemäßes Betreuungsangebot. Gleichzeitig haben wir mit der Erweiterung auch Platz für den Bedarf geschaffen, der vor Ort besteht – die große Nachfrage ist auch ein großes Lob an die Kita und ihre Mitarbeiterinnen.“

Das Außengelände verfügt nun über eine Fläche von 1200 Quadratmetern: Terrassen gibt es vor allen Gruppenräu-men und sind von diesen auch zugängig; außerdem wurde ein großer Sandspiel- und Wasserspielbereich geschaffen. Das Außengelände der Krippe verfügt über eine Sandspielfläche, ein Spielhaus, eine Schwingschaukel und eine Wippe.

Der Hauptspielbereich für die Kindertagesstätte wird mit Spielgerätekombinationen zum Klettern, Balancieren und für Rollenspiele unter dem Motto „Pippi Langstumpf“ gestaltet: in der großen Sandfläche lädt die „Villa Kunterbunt“ zum Klettern ein, außerdem wird ein Piratenschiff und das Pferd „Kleiner Onkel“ als Holzskulptur aufgestellt. Der Ein-gangsbereich mit einer öffentlichen Spielplatzfläche ist im Zuge dieser Baumaßnahme mit gestaltet worden.

Der Rat der Stadt Wolfsburg hatte im Dezember 2013 den Planungen zugestimmt und finanzielle Mittel für die Erwei-terung des Gebäudes und des Außengeländes von rund 2,3 Millionen Euro genehmigt. Baubeginn war im August 2014, Richtfest im November. Der Neubau wurde im August dieses Jahres in Betrieb genommen, der Bestandsbau Ende November. Die Krippengruppe wurde durch das RAT II-Programm, der Richtlinie für den Ausbau von Kinderta-gesstätten, zusätzlich durch Bund und Land gefördert. Träger der Kindertagesstätte ist der Elternverein Hehlinger Kindergarten e.V.

Pressekontakt: Stadt Wolfsburg, Kommunikation, Andreas Carl, Telefon (05361) 28-2301