Fahrräder für Flüchtlinge

Benötigt werden noch Fahrradhelme

Pressemitteilung vom 17.12.2015

Übergabe der FahrräderDie Stadt Wolfsburg hat 25 Fahrräder an die Flüchtlingsunterkunft in der Dieselstraße 36 übergeben. Mitarbeiter der Bürgerdienste hatten die Idee, Fahrräder zu spenden, da in diesem Jahr besonders viele im Fundbüro abgegeben wurden bei denen keine Besitzansprüche angemeldet worden und die gesetzliche Aufbewahrungsfrist von 6 Monaten abgelaufen war.

Für die Aufarbeitung der Fundräder konnte die Firma Zweirad-Wichmann gewonnen werden. Die Räder wurden in der Firmenwerkstatt wieder verkehrssicher gemacht. Bereits im Vorfeld hat die Verkehrswacht Wolfsburg e.V eine Schulung der Flüchtlinge organisiert und durchgeführt. Michael Sothmann: „Im Namen der Stadt bedanke ich mich bei allen Mitwirkenden für die schnelle, unkomplizierte und kostenlose Hilfe. Nur so ist diese Fahrradspende möglich geworden.“ Die Stadt Wolfsburg stellt ebenfalls 25 Schlösser zur Sicherung der Fahrräder zur Verfügung. Benötigt werden allerdings noch Fahrradhelme. Helmspenden aus der Bevölkerung können direkt bei der Heimleitung in der Dieselstraße 36 abgeben werden.