Tag der Niedersachsen 2017

Erste Sitzung des Programmbeirats

Stadt Wolfsburg auf YouTube

Gemeinsam mit dem Land Niedersachsen möchte die Stadt Wolfsburg den 35. Tag der Niedersachsen im kommenden Jahr ausrichten

Meldung vom 24.11.2016

Programmbeirat traf sich in Wolfsburg

Vorbereitungen für den Tag der Niedersachsen haben begonnen

Programmbeirat Tag der NiedersachsenZu ihrer ersten Sitzung trafen sich am Donnerstag, 24. November die Mitglieder des Programmbeirates zum „Tag der Niedersachen 2017“ in Wolfsburg. Oberbürgermeister Klaus Mohrs begrüßte die Mitglieder im Wolfsburger Rathaus und gab den Startschuss für die Arbeit an dem Programm: „Lassen Sie uns zusammen ein spannendes Fest auf die Beine stellen, bei dem wir die Vielfalt und die Stärken unseres Bundeslandes präsentieren können!“ Im Programmbeirat vertreten sind neben dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport und der Stadt Wolfsburg als Ausrichterstadt, der LandesSportBund Niedersachsen e.V., die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V., der Landesmusikrat Niedersachsen e.V., der Landestrachtenverband Niedersachsen e.V. und die Niedersächsische Jugendfeuerwehr sowie Vertreter der Medienpartner.
Bei dem ersten Treffen in Wolfsburg ging es vorrangig um das gegenseitige Kennenlernen. Der aktuelle Planungsstand für das Landesfest vom 1. bis 3. September 2017 wurde besprochen, die möglichen Veranstaltungsflächen vorgestellt und besichtigt. Nach 1983 und 2005 richtet Wolfsburg den „Tag der Niedersachsen“ zum dritten Mal aus. Die Stadt freut sich, am dem Wochenende über 6.000 Mitwirkende und hunderttausende Gäste aus dem ganzen Land und darüber hinaus begrüßen zu dürfen. Die Stadt sieht das Fest als eine hervorragende Chance weit über die Region hinaus zu zeigen, wie lebendig und innovativ Wolfsburg ist. Neben den traditionellen Bestandteilen sollen vor allem Aktionen zu den Zukunftsthemen Digitalisierung und Mobilität das Programm bereichern.

Wolfsburger Vereine und Institutionen, die im Programm mitwirken wollen, werden sich schon bald im Internet per Formular anmelden können. 


Meldung vom 15.11.2016

Landeskabinett beschließt: 35. „Tag der Niedersachsen“ findet 2017 in Wolfsburg statt

Das niedersächsische Landeskabinett hat heute beschlossen, dass der 35. „Tag der Niedersachsen“ vom 1. – 3. September 2017 in Wolfsburg stattfindet. Der niedersächsische Minister für Inneres und Sport Boris Pistorius hatte die Landesregierung im Rahmen der Kabinettssitzung über die offizielle Bewerbung der Stadt unterrichtet.

Nach 1983 und 2005 ist das Landesfest zum dritten Mal in Wolfsburg zu Gast. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir im kommenden September in Wolfsburg feiern dürfen. Wir profitieren natürlich davon, dass die Wolfsburger genau wissen, wie man den Tag der Niedersachsen ausrichtet“, so Innenminister Pistorius. Pistorius hatte als Vorsitzender des Kuratoriums „Tag der Niedersachsen“ den Kontakt zur Stadt Wolfsburg aufgenommen.

„Wir fühlen uns geehrt, dass das Land uns den ‚Tag der Niedersachsen‘ bereits zum dritten Mal anvertraut. Gemeinsam mit dem Land, mit unseren 125.000 Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie starken Partnern aus Kultur- und Freizeitinstitutionen, Vereinen, Verbänden und Unternehmen wird die Stadt ein erlebnisreiches Programm auf die Beine stellen, das eine Bühne für die Traditionen Niedersachsens wie auch die Innovationskraft und Moderne Wolfsburgs bietet“, so Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Mit der Entscheidung des Landeskabinetts wird die Tradition des Landesfestes „Tag der Niedersachsen“ als Fest der Ehrenamtlichen in Niedersachsen zum 35. Mal fortgeführt. Innenminister Pistorius freut sich insbesondere auf den Austausch mit Ehrenamtlichen. Pistorius: „Der Tag der Niedersachsen ist traditionell die beste Gelegenheit, um den Ehrenamtlichen persönlich für ihr Engagement zu danken und sich mit ihnen auszutauschen. Diese Menschen investieren nicht nur ihre Zeit. Sie geben Halt und Orientierung. Das ehrenamtliche Engagement ist ein enorm wichtiger Faktor unserer Gesellschaft.“

Mehr als 6000 Aktive gestalten den „Tag der Niedersachsen“ und machen ehrenamtliche Arbeit in Niedersachsen sichtbar. „Sie setzen ein deutliches Zeichen für ein starkes und verlässliches Miteinander“, so Pistorius. Diese Signale sind auch in Wolfsburg deutlich spürbar. „Die Wolfsburgerinnen und Wolfsburger freuen sich sehr auf das Fest. Viele Vereine, Verbände und Institutionen haben bereits ihre Mitwirkung angeboten“, erklärt Wolfsburgs Oberbürgermeister Mohrs.

Organisiert und finanziert wird das Landesfest gemeinschaftlich durch die Stadt Wolfsburg und das Land Niedersachsen. 


Meldung vom 02.11.2016

Rat stimmte mehrheitlich für Bewerbung für den Tag der Niedersachsen

Meldung vom 24.10.2016

Tag der Niedersachsen 2017 in Wolfsburg

Wolfsburg möchte Tag der Niedersachsen am 1. - 3. September ausrichten

Das potentielle Orga-Team für den Tag der Niedersachsen 2017 hält ein Plakat in die KameraGemeinsam mit dem Land Niedersachsen möchte die Stadt Wolfsburg den 35. Tag der Niedersachsen im kommenden Jahr ausrichten. Der Vorschlag liegt dem Rat der Stadt für seine Sitzung am 2. November vor. „Nach den Erfolgen in den Jahren 1983 und 2005 möchte Wolfsburg gerne einmal mehr Gastgeber für den Tag der Niedersachsen sein. Es ist eine hervorragende Chance für unsere Stadt, um sich hunderttausenden Gästen aus dem ganzen Land und darüber hinaus zu präsentieren“, begründet Oberbürgermeister Klaus Mohrs seinen Vorschlag. 

„Wolfsburg kann zeigen, wie lebendig und innovativ es ist.“ Das Fest organisieren wird im Falle eines positiven Ratsentscheids ein Team aus dem Referat Kommunikation und dem Geschäftsbereich Bürgerdienste der Stadt Wolfsburg sowie der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing Gmbh (WMG) gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport. „Der Tag der Niedersachsen bringt immer eine hohe Aufmerksamkeit mit sich. Medien aus dem ganzen Land berichten, bekannte Künstler treten auf“, unterstreicht Dennis Weilmann, Leiter des Referats Kommunikation. 

„Wir werden das traditionelle Programm gemeinsam mit Partnern aus der Stadt um weitere spannende Beiträge ergänzen und damit eine breite Öffentlichkeit von Wolfsburgs Stärke überzeugen.“Das Fest würde vom 1. bis 3. September 2017 stattfinden. Organisiert und finanziert wird das Fest üblicherweise gemeinschaftlich durch das Land Niedersachsen und die Ausrichterstadt. „Die Erfahrungen zeigen, dass durch Sponsoring und Partnerschaften die Kosten äußerst gering gehalten werden können“, erklärt Michael Sothmann, Leiter des Geschäftsbereichs Bürgerdienste der Stadt Wolfsburg, der den Tag der Niedersachsen bereits 2005 mitorganisierte. Auch die WMG würde sich über die Ausrichtung des Fests freuen. „Wir haben in Wolfsburg viel Erfahrung mit der Organisation derart großer Feste. Wir werden unser Know-how und unsere Fähigkeiten gerne einbringen“, so Geschäftsführer Joachim Schingale.

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

1 Kommentare

Grag 15.11.2016 22:11:26
Kümmert euch lieber das jeder Kind ein Krippen Platz bekomme. Steck lieber das Geld der hin
Stadt Wolfsburg 16.11.2016 08:40:36

Hallo Grag,

selbstgestecktes Ziel der Verwaltung und der Politik ist es am Ende des Tages der Niedersachsen eine schwarze Null in der Bilanz vorweisen zu können. Dafür beschäftigt sich die Wolfsburg Marketing GmbH momentan ausgiebig mit der Anwerbung von Sponsoren.

Bei der Kinderbetreuung ist Wolfsburg mit einer momentanen Versorgungsquote von 53,9 % in Niedersachsen in der Spitzengruppe vertreten. Mit den politischen Beschlüssen aus diesem Jahr werden bis zum 31.12.2019 weitere 140 Krippenplätze und 150 Kindergartenplätze geschaffen.

Grundsätzlich hat sich die Verwaltung und Politik das Ziel gesetzt eine Versorgungsquote von 75 % im Krippenbereich zu erreichen. Das ist aber leider nicht von heute auf morgen möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Kontakt: Anfragen zum Tag der Niedersachsen

Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Organisation (Standbewerbung, Bewerbung von Vereinen und Verbänden usw.) des TDN 2017