Zukunftspakt von Volkswagen

Stellungnahme von Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs

Pressemitteilung vom 18.11.2016:


„Volkswagen hat die aktuellen Herausforderungen angenommen und sich zukunfts- und wettbewerbsfähig aufgestellt. Mit dem Zukunftspakt wird der Konzern künftig vor allem die Zukunftsfelder Elektromobilität und Digitalisierung mit viel Kraft vorantreiben. Davon wird auch Wolfsburg als Zentrale profitieren.

Der Großteil der E-Fahrzeuge von Volkswagen wird künftig in Wolfsburg gebaut. Darüber hinaus wird am Hauptsitz des Konzerns an diesen Technologien geforscht und gearbeitet. Zahlreiche neue Arbeitsplätze werden in den Bereichen IT und Softwareentwicklung entstehen. Die Stadt wird die Weiterentwicklung der Wirtschaft ihrerseits mit einer bestmöglichen Infrastruktur unterstützen. Damit ist Wolfsburg als starke Mobilitätszentrale zukunftsfähig aufgestellt.
 
Leider geht mit den Umstrukturierungen mittel- bis langfristig auch ein Abbau von Arbeitsplätzen in anderen Bereichen einher. Und auch wenn in Wolfsburg die Stammbelegschaft nicht betroffen ist und es keine betriebsbedingten Kündigungen geben wird bedauere ich dies sehr. Aber der Zukunftspakt von Volkswagen macht deutlich wie sehr sich die Beteiligten ihrer Verantwortung für die Standorte und Belegschaft bewusst sind. Konzern- und Markenführung sowie der Betriebsrat haben lange miteinander um eine verträgliche Lösung im Sinne der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch im Sinne der Zukunftsfähigkeit des Konzerns gerungen.
 
Ich bedaure zutiefst, dass sich etwa die Perspektiven für Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter verschlechtert haben. Für sie müssen wir neue Perspektiven schaffen: Stellen in anderen Betrieben der Region als auch Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung. Da stehen die Stadt Wolfsburg und ihre Töchter genauso wie die Unternehmen der Region und auch die Betroffenen selbst in der Verantwortung. Lassen Sie uns gemeinsam mit Volkswagen die positive Weiterentwicklung unserer Wirtschaft und unserer Stadt voranbringen!
 
Auch wenn uns in der nächsten Zeit einige Herausforderungen bevorstehen und die Stadt mit weniger Geld auskommen muss: Wolfsburg wird weiterhin das Herz des Volkswagenkonzerns sowie der Marke Volkswagen sein. Mit dem Zukunftspakt bleibt Wolfsburg der stärkste Wirtschaftsmotor des Landes und ein lebendiger, innovativer Standort!“

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK