Jugend Raum geben! - Mal nach den Rechten sehen

Veranstaltungsdetails

  • 06. Mai 2017

    10:00 - 16:30 Uhr

  • Haus der Jugend

    Kleiststraße 33

  • Vortrag & Lesung

Am Samstag, den 06. Mai findet in der Zeit von 10 bis 16:30 Uhr im Haus der Jugend eine Fachtagung aus der Veranstaltungsreihe „Jugend Raum geben!“ zum Thema „ Mal nach den Rechten sehen“ statt. Vor dem Hintergrund zunehmender nationalistischer und rechtsextremer Entwicklungen und dem Erstarken von rechtspopulistischen Bewegungen und Parteien widmet sich die diesjährige Fachtagung 'Jugend Raum geben!' diesem aktuellen Thema.

Gemeinsam mit dem Zentrum demokratische Bildung (ZdB) werden aktuelle Entwicklungen analysiert und Tendenzen aufgezeigt. Kristin Harney (ZdB) wird sich in ihrem grundlegenden Vortrag mit dem Phänomen des erstarkenden Rechtspopulismus auseinandersetzen und mögliche Folgen für das gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland skizzieren. Anschließend wird in fünf verschiedenen Workshops das Thema vertiefend bearbeitet. Die Workshops sind:

Tatort Stadion

Hass im Internet

Sprachlosigkeit überwinden

Rechtspopulismus in Parlamenten

politische Bildung in der Jugendarbeit.

Die Fachtagung richtet sich an ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit sowie am Thema interessierte Personen aus Politik und Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürger.

Die Fachtagung „Jugend Raum geben!“ wird zum dritten Mal in Folge von der Stadt Wolfsburg (Jugendförderung) und dem Stadtjugendring Wolfsburg e.V. vorbereitet und durchgeführt. Für den Wolfsburger Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik ist die jährliche Fachtagung eine wichtige Begegnungsfläche für Ehrenamtliche aus der Wolfsburger Kinder- und Jugendarbeit. Durch die gemeinsame inhaltliche Auseinandersetzung mit einem zeitaktuellen Thema wird das Miteinander gestärkt und es können Kontakte ausgebaut werden.

Der diesjährige Fokus „Mal nach den Rechten sehen“ greift die Themen Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus auf, die mittlerweile auch in der lokalen Kinder- und Jugendarbeit angekommen sind und bearbeitet werden müssen. Demokratische Bildung  ist eine der wichtigsten Aufgaben der Kinder- und Jugendarbeit und bedarf aktiver und informierter ehrenamtlicher und hauptberuflicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich auf 10 EUR pro Person und sind am Tag der Veranstaltung in bar zu entrichten. Eine Anmeldung erfolgt per Email an jugendfoerderung@stadt.wolfsburg.de Weiterführende Informationen finden Sie unter www.wolfsburg.de/jugendfoerderung. Bei Rückfragen wenden Sie sich telefonisch an 05361 28-2319.