Blue Moon

Eine musikalische Hommage an die Jazz-Ikone Billie Holiday von Torsten Fischer und Herbert Schäfer

Veranstaltungsdetails

  • 05. Mai 2018

    19:00 Uhr

  • Theater Wolfsburg

    Klieverhagen 50

  • Schauspiel & Comedy

Im Mittelpunkt steht das kurze Leben der Jazzgesang-Ikone Billie Holiday (1915 – 1959) zwischen Triumph und Absturz, Rampenlicht und Gefängnis, Höhenflug und Drogensumpf. Die Hommage „Blue Moon“ beleuchtet in einem „Gemälde mit Musik“ (Thorsten Fischer) schlaglichtartig und ungeschönt das
tragische Dasein der großen Sängerin, lässt in Erzählpassagen auch ihre männlichen Wegbegleiter zu Wort kommen und widmet sich vor allem den unvergesslichen Songs der Lady Day – wie sie auch genannt wurde: u. a. „Body and Soul“, „The Man I Love“, „All of Me“, „As Time Goes By“ und natürlich „Blue Moon“.

Das Stück erzählt davon, was Menschen sich und einander antun, ist in diesem Sinne ein Plädoyer für Respekt – mehr Konzert als Drama, doch mehr Dialog war im Leben dieser Vereinsamenden nicht drin. Eine kluge, bewegende, verstörende Hommage an die legendäre Jazz-Sängerin, die von der Musik und von der famosen Sona MacDonald lebt – in Wien mit großartigen Jubelstürmen vom Publikum bedacht. MacDonald wurde für ihre Darstellung mit dem Nestroy-Theaterpreis als Beste Schauspielerin 2016 ausgezeichnet.

mit Sona MacDonald und Nikolaus Okonkwo
Vierköpfige Live-Band: Klavier, Klarinette/Saxophon/Flöte, Kontrabass, Schlagzeug
Inszenierung: Torsten Fischer