Wiener Blut

Operette von Johann Strauß

Veranstaltungsdetails

  • 10. März 2018

    15:00 Uhr

  • Theater Wolfsburg

    Klieverhagen 50

  • Schauspiel & Comedy

Graf Balduin Zedlau, so provinziell, dass es seine Frau Gabriele kurz nach der Heirat vorzog, von ihm getrennt in Wien zu leben, hat sich zu einem Lebemann gewandelt. Er hat eine Geliebte und sich zudem gerade in die hübsche Probiermamsell Pepi verliebt, die Freundin seines Kammerdieners Josef. Als Fürst Ypsheim, der Vorgesetzte Zedlaus, überraschend auftaucht, wird die ohnehin nicht ganz unkomplizierte Situation des Grafen sehr kompliziert. Er hat alle Hände voll zu tun, damit sich seine Geliebte Pepi und seine Ehefrau Gabriele, die zu Besuch nach Wien gekommen ist, nicht begegnen. Fürst Ypsheim hält die Geliebte des Grafen für dessen Frau und dessen Ehefrau für die Geliebte. Am Ende weiß keiner der Beteiligten, wer wen mit wem betrügt. Doch alles findet ein gutes Ende.

Eine der fröhlichsten Straußoperetten – wienerisch-charmant, lebendig, locker-beschwingt, eine Komödie der Irrungen und Wirrnisse – mit zündenden Tanzmelodien von Polka und Walzer und den beschwingten Melodien „Geschichten aus dem Wienerwald“ und „Wein, Weib und Gesang“.

in der Bearbeitung von Adolf Müller nach persönlichen Angaben von Johann Strauß
Text von Victor Léon und Leo Stein
Musikalische Leitung: Walter Attanasi
Inszenierung: Rares Saharia