Die Jungfrau von Orléans

Schauspiel frei nach Friedrich von Schiller in einer Bühnenbearbeitung von Rolf Heiermann

Veranstaltungsdetails

  • 05. November 2017

    18:00 - 20:15 Uhr

  • Theater Wolfsburg

    Klieverhagen 50

  • Schauspiel & Comedy

In Frankreich wütet der Hundertjährige Krieg. Englische Truppen haben das Land erobert, die Lage erscheint verloren. Da nimmt das Schicksal Frankreichs eine wundersame Wendung. Die junge Tochter eines lothringischen Landmanns, Johanna, wird von göttlichen Stimmen berufen, die französischen Truppen zum Sieg zu führen. Wie durch ein Wunder gewinnt die behelmte Jungfrau eine schon verlorene Schlacht. Doch der Ruhm hält nicht lange. Die entscheidende Begegnung gegen die Engländer in Paris scheitert. Der König wendet sich von ihr ab.

Wer ist diese Johanna? Ein sehr menschlich wirkendes junges Mädchen, dem Egoismus fremd zu sein scheint und dem das kriegerische Töten zuwider ist, muss sich vor Gericht verantworten. Erzählt wird der dramatische Gerichtsprozess der Johanna von Orléans. Als Spiel im Spiel werden die wichtigsten Stationen aus ihrem Leben nachgestellt. Es sind die letzten Tage vor der Verbrennung der 19-Jährigen auf dem Marktplatz von Rouen.

Mit 15 Darstellern
Inszenierung: Rolf Heiermann

Für das Stück bieten wir eine Einführung um 17.15 Uhr an!