Die Wanderhure

Schauspiel von Daniel Hohmann nach dem Roman von Iny Lorentz und Motiven der gleichnamigen Verfilmung mit Live-Bühnenmusik von Georg Karger

Veranstaltungsdetails

  • 12. April 2018

    20:00 Uhr

  • Theater Wolfsburg

    Klieverhagen 50

  • Schauspiel & Comedy

Marie, Tochter eines reichen Tuchhändlers, liebt Michel, den Wirtssohn. Ihr Vater allerdings will sie Ruppertus Splendidus zur Frau geben, dem Sohn des Reichsgrafen von Keilburg. Was Marie nicht weiß: Sie und ihr Vater sind Opfer einer Intrige. Plötzlich wird sie der Hurerei bezichtigt, eingekerkert und vergewaltigt. Am Schandpfahl wird sie fast totgeschlagen und dann aus der Stadt gejagt. Sie schwört Rache, als „Hübschlerin“, als Wanderhure hat sie Macht – wenn sie geschickt ist.

Ein opulentes mittelalterliches Sittengemälde um eine starke, faszinierende Frau und gleichzeitig ein hochaktueller Krimi voll aufwühlender Leidenschaft. Die Verfilmung des Stoffes begeisterte rund 10 Millionen Fernsehzuschauer.

Schon mit seiner Bühnenfassung „Die Päpstin“ landete Regisseur Thomas Luft einen Volltreffer. Auch mit „Die Wanderhure“ gelang ihm wieder ein großer Wurf: „… ein spannender Krimi von der ersten bis zur letzten Minute, die Zeit vergeht wie im Flug ...“ (Osthessen News)

„... stehende Ovationen“ (Gießener Anzeiger)

mit Anja Klawun, Cécile Bagieu, Pia Kolb, Eva Wittenzellner, Stefan Rihl u. a.
(9 Darsteller und 1 Musiker)
Inszenierung: Thomas Luft