Entartete Kunst – Der Fall Cornelius Gurlitt

Schauspiel von Ronald Harwood; Deutsch von Max Faber

Veranstaltungsdetails

  • 02. Dezember 2017

    19:30 Uhr

  • Theater Wolfsburg

    Klieverhagen 50

  • Schauspiel & Comedy

Der britische Erfolgsautor widmet sich in seinem packenden Theaterstück einem echtem Fall: Ein älterer Herr namens Cornelius Gurlitt fällt dem bayerischen Zoll bei der Einreise von der Schweiz nach Deutschland auf. Routinemäßige Ermittlungen ergeben, dass er nie einer Arbeit nachgegangen ist, keinerlei Einkünfte besitzt und auch noch nie im Leben Steuern bezahlt hat. Dafür nennt er eine von seinem Vater (einem von den Nationalsozialisten mit der Einziehung sogenannter ‚Entarteter Kunst‘ beauftragten Experten) geerbte Sammlung moderner Kunst sein eigen. Die Werke galten seit Ende des 2. Weltkriegs als verschollen. Geschätzter Wert: eine Milliarde Euro, eine Sensation. Die Frage ist nur: Wem gehören die Kunstschätze wirklich? Und was passiert mit dem alten Mann, wenn man ihm seine Bilder, die für ihn so etwas wie seine Familie sind, wegnimmt?

Viel Applaus für „Entartete Kunst“, vor allem aber Bravo- und Jubelrufe für Hauptdarsteller Udo Samel. Der Wiener Burgschauspieler gibt den Kunstsammler mit einer furiosen Mischung aus Naivität und Wahnsinn. (dpa, Berliner Zeitung, 05.10.2015)

Mit Udo Samel als Cornelius Gurlitt, Boris Aljinovic, Anika Mauer, Ralph Morgenstern
Inszenierung: Torsten Fischer