Die Kurzhosengang

Stück von Victor Caspak und Yves Lanois in einer Fassung von Zoran Drvenkar

Veranstaltungsdetails

  • 19. Oktober 2017

    10:00 - 11:25 Uhr

  • Hallenbad – Kultur am Schachtweg

    Schachtweg 31

  • Schauspiel & Comedy

Rudolpho, Snickers, Island und Zement sind die Helden der Geschichte. Sie heißen natürlich nicht wirklich so. Aber sie müssen inkognito bleiben, vor allem jetzt, da sie in Toronto ein Fernsehinterview geben sollen. Höchst interessant ist dabei natürlich die Frage, wie die „Kurzhosengang“ eigentlich zu ihrem Namen kam. Jeder hat seine eigene Version davon, was es mit dem Namen auf sich hat. Und zwischen Naturkatastrophen, Eishockeyspielen mit eingefrorenen Spielern, dem Kampf gegen einen Grizzly und einem beinahe entgleisten Zug werden schnell drei Dinge klar: Nichts ist wie es scheint, die Jungs sind mit Sicherheit echte Helden und ohne sie hätte die Welt ein großes Problem.

Das Buch, 2005 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, ist eine humorvolle Hommage an das Geschichtenerfinden und -erzählen, ein Roman über echte Freundschaft, Toleranz und Zusammenhalt.

ab 10 Jahren, Dauer ca. 85 Min.

mit Timo Beyerling, Daniel Elias Böhm, Daniel Großkämper und Tobias Strobel
Inszenierung: Jakob Weiss

Anschließend Publikumsgespräch