Feuer fangen

Stück von Luc Tartar

Veranstaltungsdetails

  • 17. Oktober 2017

    10:00 - 11:15 Uhr

  • Hallenbad – Kultur am Schachtweg

    Schachtweg 31

  • Schauspiel & Comedy

Die Welt ist aus den Fugen. Die Welt steht für Sekunden still. Mitten auf dem Schulhof das Epizentrum der Hitzewelle, die alle erfasst: Latifa und Jonathan. Sie küssen sich. Einfach so. Nichts an diesem Kuss ist gewöhnlich, er entfacht ein Feuer, das alle umliegenden Herzen lichterloh brennen lässt. Ein erstes Mal, das Fragen aufwirft, Erinnerungen und Ängste hervorruft und längst vergessene Sehnsüchte von Schichten von Staub befreit. Mitschüler, Lehrer, Eltern und die 80-jährige Nachbarin – sie alle erinnern sich, wie aufregend, einfach und verletzend sie ist und sein kann: die Liebe. Und all die ersten Male: das erste Mal ein fremder Körper, das erste Mal Sorgen, ob das alles so richtig ist. Und am Anfang ein Kuss. Einfach so.

Der Autor Luc Tartar hat aus Gesprächen mit Jugendlichen eine poetische und berührend direkte Collage für alle Menschen ab 13 Jahren geschaffen, die aus unterschiedlichen Perspektiven die Geschichte der Küssenden und der Beobachtenden auffächert.

ab 13 Jahren, Dauer ca. 75 Min.

mit Steffi Baur, Lysann Schläfke, Jeffrey von Laun u.a.
Inszenierung: Alexander Flache

Anschließend Publikumsgespräch