IZS Audiowalk

Wolfsburg – eine Migrationsgeschichte

Seitenanfang

 

Übersichtskarte

Hinweis: Zu den Audiostreams gelangen Sie durch Klick direkt auf den Punkt in der Karte oder in der Liste unterhalb der Karte 

Übersichtskarte Audiowalk


1. Einleitung

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) ist ein fester Bestandteil der Wolfsburger Kultur- und Bildungslandschaft. Es überzeugt immer wieder mit innovativen Archivprogrammen und -konzepten, die auch überregional Zuspruch finden. Kreative Formen von Kultur- und Geschichtsvermittlung werden entwickelt und angeboten, ohne dass dabei der Kernbereich der Archivarbeit vernachlässigt wird.

 


Zum Seitenanfang


2. Migration: Interview mit Aleksandar Nedelkovski

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


3. Zwangsarbeit

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


4. Olga und Piet

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) ist ein fester Bestandteil der Wolfsburger Kultur- und Bildungslandschaft. Es überzeugt immer wieder mit innovativen Archivprogrammen und -konzepten, die auch überregional Zuspruch finden. Kreative Formen von Kultur- und Geschichtsvermittlung werden entwickelt und angeboten, ohne dass dabei der Kernbereich der Archivarbeit vernachlässigt wird.

 


Zum Seitenanfang


5. Eudokia: Verschleppt nach Wolfsburg

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


6. Arbeitsfähig: Zwangsarbeit bei Volkswagen

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


7. Lagerstadt Wolfsburg

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) ist ein fester Bestandteil der Wolfsburger Kultur- und Bildungslandschaft. Es überzeugt immer wieder mit innovativen Archivprogrammen und -konzepten, die auch überregional Zuspruch finden. Kreative Formen von Kultur- und Geschichtsvermittlung werden entwickelt und angeboten, ohne dass dabei der Kernbereich der Archivarbeit vernachlässigt wird.

 


Zum Seitenanfang


8. Zwangsarbeiter-Denkmal

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


9. Sara Frenkel

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


10. Flüchtlinge ab 1945

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) ist ein fester Bestandteil der Wolfsburger Kultur- und Bildungslandschaft. Es überzeugt immer wieder mit innovativen Archivprogrammen und -konzepten, die auch überregional Zuspruch finden. Kreative Formen von Kultur- und Geschichtsvermittlung werden entwickelt und angeboten, ohne dass dabei der Kernbereich der Archivarbeit vernachlässigt wird.

 


Zum Seitenanfang


11. Innerdeutsche Migration

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


12. Gastarbeiterabkommen und Italiener-Dorf

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


13. Ankunft in Wolfsburg

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) ist ein fester Bestandteil der Wolfsburger Kultur- und Bildungslandschaft. Es überzeugt immer wieder mit innovativen Archivprogrammen und -konzepten, die auch überregional Zuspruch finden. Kreative Formen von Kultur- und Geschichtsvermittlung werden entwickelt und angeboten, ohne dass dabei der Kernbereich der Archivarbeit vernachlässigt wird.

 


Zum Seitenanfang


14. Heimaturlaub

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


15. Volkshochschule

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


16. Lupo Martini Wolfsburg

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) ist ein fester Bestandteil der Wolfsburger Kultur- und Bildungslandschaft. Es überzeugt immer wieder mit innovativen Archivprogrammen und -konzepten, die auch überregional Zuspruch finden. Kreative Formen von Kultur- und Geschichtsvermittlung werden entwickelt und angeboten, ohne dass dabei der Kernbereich der Archivarbeit vernachlässigt wird.

 


Zum Seitenanfang


17. Italien in Wolfsburg

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


18. Irgendwie hatte ich mich hier eingelebt

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


19. Eine Moschee im Grünen

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) ist ein fester Bestandteil der Wolfsburger Kultur- und Bildungslandschaft. Es überzeugt immer wieder mit innovativen Archivprogrammen und -konzepten, die auch überregional Zuspruch finden. Kreative Formen von Kultur- und Geschichtsvermittlung werden entwickelt und angeboten, ohne dass dabei der Kernbereich der Archivarbeit vernachlässigt wird.

 


Zum Seitenanfang


20. Interview mit Murat

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


21. Interview mit Hani Hawile aus Syrien

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


22. Arbeitskollegen

Das Institut erfasst, sichert, erschließt, bewertet und beurteilt Archivgut. Darüber hinaus sind die Vermittlung, aber auch die Forschung und Dokumentation weitere Arbeitsschwerpunkte. Die Bestände des Stadtarchivs dienen dabei als vielschichtige Basis. Das IZS dokumentiert seine Arbeit regelmäßig auf Veranstaltungen, in Workshops, aber auch in lokalhistorischen Publikationen wie der "Wolfsburg Saga", in der die Stadtgeschichte objektiv und detailreich nachgezeichnet und interpretiert ist.

 


Zum Seitenanfang


Link zum Audiostream Olga und Piet Zum Audiostream Olga und Piet Link zum Audiostream Arbeitskollegen Link zum Audiostream Arbeitsfähig: Zwangsarbeit bei Volkswagen

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK