Mit Mohrs Reden Online

Live aus dem Wolfsburger Rathaus: Der Oberbürgermeister stellt sich den Fragen zu aktuellen Themen. Die nächste Sendung "Mit Mohrs Reden Online" wird am 13.06.2017 übertragen.

Mit Mohrs reden online: Der Oberbürgermeister im Livestream

Schauen Sie sich hier die Aufzeichnung der Sendung vom 30.03.2017 an.



MIT Mohrs REDEN Online

Ein persönliches Treffen können Sie nicht einrichten? Kein Problem! Sie haben auch die Möglichkeit, mit mir online in Kontakt zu treten. Mehrmals im Jahr findet unter dem Titel "MIT Mohrs REDEN Online" ein Live-Interview im Internet statt, bei dem ich über aktuelle Themen aus unserer Stadt spreche. 

Ausrufezeichen; Foto: M. Schuppich/Fotolia.com

Die nächsten Sendetermine sind geplant für:

  • Dienstag, 13.06.2017

  • Donnerstag, 25.09.2017 

Während der Übertragung haben alle Wolfsburgerinnen und Wolfsburger die Möglichkeit, eigene Fragen an den Oberbürgermeister zu stellen. Sie können Ihre Frage natürlich auch schon im Vorfeld einschicken.

Grafik: M. Schuppich/Fotolia.com

Sie wollen Ihre Frage bereits im Vorfeld versenden?

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail


Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

5 Kommentare

Anton 05.04.2017 09:55:51

Wolfsburg stellt sich gerne als Familienfreundlich da, doch sieht die Realität etwas anders aus und das nicht nur bei dem Krippenplätzen auch im Rathaus direkt lässt Familienfreundlichkeit noch in weiten Teilen auf sich warten. Das finden wir als kleine Familie sehr schade.

Warum werden eigentlich negative Kommentare oft von dieser Seite entfernt liebes online Team?

Freundliche Grüße aus Wolfsburg

Stadt Wolfsburg 07.04.2017 14:23:23

Hallo Anton,

es tut uns leid, wenn bei Ihnen der Eindruck entstanden ist, dass wir negative Kommentare hier entfernen würden. Wir haben eine strikte Vorgabe, welche Kommentare auf unserer Internetseite veröffentlicht werden und welche wir löschen.

Bei Interesse lesen Sie gerne dazu den Punkt "Kommentarfunktion – Netiquette" in unseren Nutzungsbedingungen

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Martin Hahn 30.03.2017 21:16:31
Was halten Sie davon dass in Reislingen entlang der L 290 vergangenes Jahr für viel Geld eine Lärmschutzmauer wahrhaft riesigen Ausmaßes gebaut wurde und diese vermutlich durch die Verschwenkung der L290 wieder überflüssig wird?
Stadt Wolfsburg 31.03.2017 10:19:39

Hallo Herr Hahn,

die Lärmschutzwand wird nicht überflüssig, da weiterhin die Hauptverkehrslast in Richtung Innenstadt über die L 290 erfolgt und die unmittelbare Nähe bleibt. Im Gegenteil ist die Lärmschutzwand bereits darauf ausgelegt worden, diese um ein gewisses Maß erhöhen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Stadt Wolfsburg 31.03.2017 09:43:42

Hallo Herr Hahn,

ihre Frage konnte leider nicht mehr in der Sendung gestellt werden. Wir werden Sie aber Herrn Mohrs zukommen lassen und die Antwort hier veröffentlichen, sobald wir sie erhalten haben.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Matthias P. 30.03.2017 20:49:17

Studentenviertel, gibt es hier Überlegungen den Studenten einen echten Campus zu gestalten.

Die Studentenszene könnte die Innenstadt sehr beleben.

Stadt Wolfsburg 31.03.2017 09:41:41

Hallo Matthias,

die Frage wird bei Minuten 43 von Herrn Mohrs beantwortet.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Matthias P. 30.03.2017 20:46:02

Wann wird Wolfsburg zur Autostadt.

Wolfsburg hat zwar viel zu bieten aber am Besten könnten man mit dem Thema Auto werben.

-Ein öffentl Automuseum fehlt.

-Die Strassen sind teilweise extrem schlecht.

-Rastplätze für LKW Fahrer im Heinenkamp

-Denkmäler fehlen , warum gibt es nicht zu jedem Modell etwas?

....

Danke

Stadt Wolfsburg 31.03.2017 09:44:42

Hallo Matthias,

die Frage konnte leider nicht mehr in der Sendung gestellt werden. Wir werden Sie aber Herrn Mohrs zukommen lassen und die Antwort hier veröffentlichen, sobald wir sie erhalten haben.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Dirk Günsche 07.03.2017 16:52:21

Wir sind zum zweiten Mal Eltern geworden und haben unsere Tochter (vor Geburt!) sehr frühzeitig unter "Wolles Welt" im Familienservice angemeldet, um einen Krippenplatz (ganztags) zum 1.8.2017 zu erhalten. Da unsere erste Tochter bereits in der Schule ist, kommen wir nicht den "Bonus" für Geschwisterkinder. Auch auf Nachfrage bei der Kindertagesstätte wo unsere Älteste war, wurde und gesagt, da wir in Ehmen wohnen und die KiTa in Reislingen Süd/West ist, dass wir uns "ortsnah" anmelden müssten, was wir entsprechend berücksichtigt haben. Wir haben uns in Ehmen, Mörse und Fallersleben angemeldet. Aktuell werden die Krippenplätze vergeben und obwohl die Priorität 1 dran ist, bekommen wir auch für Priorität 2,3 usw. absagen.

Aktuell stehen noch zwei Rückmeldungen aus, aber die Chancen auch dort angenommen zu werden, sind wahrscheinlich gering. Wolfsburg stellt sich stets als familienfreundlich hin, aber wenn es darum geht ausreichend Krippenplätze bereitzustellen, scheitert man. Es ist doch nicht erst seit ein bis zwei Jahren bekannt , dass die Geburten und Einwohnerzahlen steigen, um dieser Thematik entgegenzuwirken und Abhilfe zu schaffen. Durch die Wohnungsbauoffensive will man weiterhin Einwohner / Pendler für Wolfsburg gewinnen und schafft es aber nicht die jetzigen Familien mit Kindern ihren Wünschen entsprechend unterzubringen. Gerade wenn beide berufstätig sind und die Frau nach einem Jahr wieder arbeiten geht.

Herr Mohrs, das ist ein Widerspruch in sich.

Mit der Bitte um Ihre Unterstützung, für bestimmte viele junge Familien in ähnlicher Situation.

Stadt Wolfsburg 17.03.2017 12:55:28

Hallo Dirk Günsche,

Als familiengerechte Stadt hat Wolfsburg in den vergangenen Jahren stark in den Ausbau und die Schaffung von Betreuungsplätzen in Krippen, Kindergärten und Kindertagespflege investiert und wird dieses auch in den kommenden Jahren im Rahmen der Kindertagesstätten-Modernisierung und mit dem Bau neuer Kindertagesstätten verstärkt vorantreiben. Über Systemmodulbauten und Umbauten werden dieses Jahr bereits 6 neue Kindertagesstätten und 2 Großfamiliennester eröffnet. Ziel ist es, den hier lebenden Familien mit einem bedarfsgerechten und qualitätsorientiertem Betreuungsangebot die Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben zu ermöglichen und frühkindliche Bildungsangebote zu schaffen.

Aktuell sind im neuen städtischen Kinder- und Familienzentrum am Ring (Westhagen) noch nicht alle Krippenplätze belegt. Hier sind noch freie Kapazitäten. Bitte wenden sie sich bezüglich weiteren Informationen an die Einrichtungsleitung.

Kontaktdaten finden sie auf Wolles-Welt:

https://kitas.stadt.wolfsburg.de/Wolfsburg/Staedtisches-Kinder-und-Familienzentrum-am-Ring/29242434-8059-4451-9064-8321DD8CDB77

Ansonsten unterstützen wir Sie auch gerne bei Ihrer Betreuungsplatzsuche mit der Vermittlung einer Kindertagespflegeperson, wenden sie sich hierfür an den Familienservices Wolfsburg e.V. (Porschestr. 76,38440 Wolfsburg).

Falls Sie Ihr Anliegen noch einmal direkt dem Oberbürgermeister vorbringen möchten, nutzen Sie gerne unsere nächste Sendung am 30.03.2017!

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Oberbürgermeister

Erfahren Sie mehr über das Oberhaupt Wolfsburgs.

Mit Mohrs Reden vor Ort

Die Veranstaltungsreihe „Mit Mohrs Reden“ reihum in allen Wolfsburger Ortsteilen