Architekturnews

Pressemitteilung vom 01.06.2022

Zum Tag der Architektur geht es hoch hinaus

Zwei neue Hochhäuser in Wolfsburg können besichtigt werden

Am Sonntag, 26. Juni, findet wieder der Tag der Architektur statt. Architekt*innen und Bauherr*innen zeigen und erläutern der interessierten Öffentlichkeit gerade fertig gestellte Projekte. Das Auswahlgremium der Architektenkammer hat in diesem Jahr 110 Objekte an 54 Orten in ganz Niedersachsen und Bremen ausgewählt. In Wolfsburg werden zwei neue Hochpunkte gezeigt, die die Stadtsilhouette prägen: In Detmerode kann "Kurt 2.0", der Nachfolgebau des Stufenhochhauses, besichtigt werden. Am Maybachweg nahe der Berliner Brücke öffnet der Büroturm "Berlinerhaus" seine Türen für interessierte Fachleute und Laien. Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide, Dr. Ute Maasberg von der Architektenkammer Niedersachsen, Marleen Stauth und Stefan Mrosek für das Büro Stauth Architekten, Elke Datow und Prof. Falk Hecker für die Partner ABG Real Estate Group und Hecker GmbH sowie Hans-Dieter Brand, Geschäftsführer der Neuland Wohnungsgesellschaft stellten jetzt das Programm vor.

Die 2021 fertiggestellte Wohnanlage "Kurt 2.0" am Detmeroder Kurt-Schumacher-Ring wurde von der Neuland Wohnungsgesellschaft gebaut und ersetzt hier das ehemals stadtbildprägende Stufenhochhaus. Das Büro Bayer & Strobel Architekten aus Kaiserslautern hat hierfür vier winkelförmige Baukörper mit insgesamt 210 Wohneinheiten rund um drei große Wohnhöfe entworfen.  Die Baukörper bestehen aus jeweils einem Kopfbau mit fünf Geschossen, einem Riegel mit vier Geschossen und einem Turmbau in unterschiedlichen Höhen. In der Ansicht von Westen am Stadteingang erinnern die abgetreppten Hochpunkte an die Silhouette des Stufenhochhauses und bilden einen neuen markanten Blickpunkt an der Zufahrt nach Detmerode.

Ein weiterer neuer Hochpunkt ist das repräsentative Gebäudeensemble BERLINERHAUS direkt an der Berliner Brücke. Das vom Büro Stauth Architekten aus Braunschweig geplante Projekt der Partner ABG Real Estate Group und Hecker GmbH umfasst einen Turm mit hochwertigen Büroflächen auf zwölf Geschossen sowie zwei fünfgeschossige Gebäuderiegel über einem Sockel. Zweigeschossige Wintergärten im Hochhaus gliedern den kubischen Baukörper und schaffen in den Büroebenen geschossübergreifende Aufenthaltsbereiche. Neben flexiblen Büroflächen beherbergt das BERLINERHAUS ein Hotel mit insgesamt 260 Zimmern. Die Außenanlagen wurden vom Büro NSP Landschaftsarchitekten Stadtplaner aus Hannover geplant.

Führungen durch die Wohnanlage Kurt 2.0 in Detmerode finden zum Tag der Architektur um 10:00, 12:00 und 14:00 Uhr statt. Das Berlinerhaus kann um 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum Tag der Architektur in Niedersachsen unter https://www.aknds.de.

Gedenk- und Lernort KZ-Außenlager Laagberg

Interdisziplinärer Realisierungswettbewerb

Forum Architektur

Architekturkommunikation und -vermittlung

Institutionen

Vorbildlicher Umgang mit Baukultur

Wolfsburgs Architektur

Eine moderne Stadt

Mit seiner Gründung im Jahr 1938 ist Wolfsburg eine der ganz wenigen neuen Städte des 20. Jahrhunderts
Die Skyline von Wolfsburg Foto: 007 Fotolia.com

Stadtplanung und Architektur

Ganzheitliche Planungs- und Baukultur