WOLFSBURG AWARD for urban vision

Förderpreis der Stadt Wolfsburg zum Thema „Stadt Raum Geschichte“

WOLFSBURG AWARD for urban vision

Studentischer Ideenwettbewerb der Stadt Wolfsburg

english version below
Studenten vor der AutostadtFoto: Lars LandmannDer WOLFSBURG AWARD ist eine Weiterentwicklung des Wolfsburger Koller-Preises, der seit 2007 jährlich vergeben wurde. Seit der Auslobung 2015 ist der Wettbewerb als WOLFSBURG AWARD for urban vision offen für Studierende im Master aller europäischen Hochschulen. Dies trägt der Internationalisierung der Stadt Wolfsburg Rechnung. Seit 2016 wird er alle zwei Jahre ausgeschrieben.

Die zur Einreichung möglichen Beiträge werden nicht durch konkrete Entwurfsaufgaben oder Planungsareale begrenzt. Gefragt sind kreative Ansätze zur Weiterentwicklung der baulichen und städtebaulichen Qualitäten der Stadt Wolfsburg sowie zur Auseinandersetzung mit ihrer besonderen Entstehungsgeschichte. Es wird Wert gelegt auf einen innovativen bzw. experimentellen Ansatz, der neue Impulse verspricht. Die Bandbreite wird durch die Fachgebiete Stadt- und Landschaftsplanung, Hochbau, Denkmalpflege und Ingenieurbau sowie den Themenkomplex „Stadt Raum Geschichte“ definiert.


Das Forum Architektur der Stadt Wolfsburg bietet für die Teilnehmer*innen des WOLFSBUG AWARD kostenfreie Einführungen an. Zu den Angeboten gehören ein Einleitungsvortrag zum Stadtaufbau und aktuellen Fragen der Stadtentwicklung, Stadtführungen, Gespräche mit Fachplanern des Baudezernats sowie die Bereitstellung von Arbeitsräumen im Alvar-Aalto-Kulturhaus.

Der Wolfsburg AWARD for urban vision ist mit insgesamt 5.000 EUR dotiert. Die ausführlichen Wettbewerbsunterlagen stehen auf dieser Seite zum Download bereit oder können bis zum 1. Juni 2020 unter wolfsburgaward@stadt.wolfsburg.de angefordert werden. Abgabeschluss ist der 17. August 2020.

Zeichnung eines Antrages und eines Stiftes; Grafik: martialred / Fotolia.com

AUSLOBUNG WOLFSBURG AWARD for urban vision 2020 (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)




englisch version

WOLFSBURG AWWARD for urban vision 

Wolfsburg’s student concept copmpetition

The WOLFSBURG AWARD is a further development of the Wolfsburg Koller Award, which has been handed out since 2007. In 2015 it was renamed as WOLFSBURG AWARD for urban vision and is since then open to students from all European universities. This takes account of the further internationalisation of Wolfs-burg. Since 2016 the award is offered biannually. Participants have to be enrolled in a master’s degree program.

Potential submissions are not limited by concrete design tasks or planning areas. There is a demand for creative planning approaches for developing Wolfsburg‘s architectural and urban-planning characteristics further and contending with their special history of development. Value is placed on innovative or experimental approaches that promise new stimuli. The scope is defi ned by the fi elds of urban and landscape planning, building construction, historical preser-vation, and structural engineering, as well as a set of themes: “City Space History.”

The Wolfsburg Architecture Forum offers introductions on the city for all participants at no charge. The offerings include an introductory presentation on the city’s built landscape and on current questions regarding the city’s development, guided tours or discussions with planning specialists at the building department as well as work space in the Alvar Aalto Cultural Center.

The WOLFBURG AWARD has been allotted a total of 5,000 EUR. Detailed documents on the competition can be downloaded on this page or can be requested via wolfsburgaward@stadt.wolfsburg.de until June 1st, 2020. Deadline for submissions is August 17th, 2020. 


Zeichnung eines Antrages und eines Stiftes; Grafik: martialred / Fotolia.com

PDF-Datei 2302 kB