Neuigkeiten

Rund um die Bibliotheken

Eine Zeitung mit der Überschrift Aktuelles; Foto: Zerbor/Fotolia.com © Zerbor/Fotolia.com

Pressemitteilung vom 19.10.2020

Zentralbibliothek öffnet wieder

Nachdem die Stadtbibliothek am vergangenen Donnerstag aufgrund eines Corona-Falls im Team vorrübergehend schließen musste, kann sie ab morgen, Dienstag, 20. Oktober, wieder wie geplant öffnen. Für 14 vom Gesundheitsamt ermittelte Kontaktpersonen war umgehend eine Quarantäne angeordnet worden, die nun vorliegenden Testergebnisse sind allesamt negativ. Aufgrund des umfassenden Hygienekonzeptes und der konsequenten Umsetzung der Maßnahmen im Publikumskontakt konnte ausgeschlossen werden, dass sich Besucher*innen der Bibliothek  im näheren Kontakt mit dem betroffenen Teammitglied befanden.
 
Ab morgen ist die Zentralbibliothek wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet:

  • Montags, dienstags, donnerstags und freitags: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • mittwochs und samstags: 10:00 bis 14:00 Uhr
Die Stadtbibliothek wird die getroffenen Hygienemaßnahmen weiterhin konsequent umsetzen, dazu zählen etwa eine Einlasskontrolle, die Maskenpflicht, eine Zugangsbegrenzung auf maximal 20 Personen zeitgleich sowie ein Wegeleitsystem in Form einer „Einbahnstraße“ durch die Bibliothek.


Pressemitteilung vom 06.10.2020

Lesespaß in den Herbstferien

Zentralbibliothek und Kinder- und Jugendbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus geöffnet

Die Zentralbibliothek und die Kinder- und Jugendbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus sind während der Herbstferien vom 12. bis 23. Oktober 2020 zu den gewohnten Zeiten (Mo., Di., Do., Fr. 10 - 18 Uhr, Mi. und Sa. 10 - 14 Uhr) geöffnet und können von allen Bibliotheksnutzer*innen weiterhin unter Beachtung der aktuellen Corona-Richtlinien genutzt werden.

Für Schüler*innen bleibt der Lernort in der Zentralbibliothek weiterhin für fünf Stunden am Tag geöffnet. Sie werden gebeten, sich vorher telefonisch (05361 28-2530) oder per E-Mail (stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de) anzumelden.

Das Bibliotheksantiquariat Aalto Libri unter den Arkaden des Aaltohauses ist während der Ferien ebenfalls zu den üblichen Zeiten (Mo., Di., Do., Fr. 10 - 18 Uhr, Mi. und Sa. 10 - 13 Uhr) geöffnet.

Unabhängig vom jeweiligen Standort können die Onlineangebote der Bibliothek wie die Onleihe www.onleihe.de/wolfsburg und weitere Datenbanken wie Munzinger (kostenfreie Personen-, Sport-, Pop- und Länderarchive), Britannica Library (alle Fachgebiete für Kinder, Schüler, Jugendliche, Studenten und Erwachsene), Press Reader (freier Zugang zu den aktuellen Ausgaben von über 7.000 internationalen, nationalen und regionalen Tageszeitungen aus 100 Ländern in über 60 Sprachen) und ganz besonders das Brockhaus E-Learning Schülertraining (Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Mathematik) rund um die Uhr genutzt werden. Für das Login sind ein gültiger Bibliotheksausweis (BildungshausCard) und das zugehörige Kennwort nötig.

Die Onleihe ist über jeden Internetanschluss zugänglich. Sie bietet eine große Auswahl an E-Medien. Darunter E-Books, E-Magazine, Hörbücher und auch Filme. Allein für Kinder und Jugendliche sind über 2.500 Medien verfügbar. Hinzu kommen über 1.300 E-Medien in der Kategorie "Schule und Lernen".

Die Anmeldung oder Verlängerung des Bibliotheksausweises ist weiterhin per Telefon (05361 28-2530) oder E-Mail stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de möglich. Leihfristverlängerungen von Medien können ebenfalls über den OPEN-Katalog https://ebibliothek.stadt.wolfsburg.de/ oder die Bibliotheksapp (für Android und iOS) vorgenommen werden.

Die Stadtteilbibliotheken und der Bücherbus sind bis auf Weiteres nicht geöffnet.


Pressemitteilung vom 29.09.2020

Wolfsburger Kinderjury im Einsatz für den Deutschen Kindersoftwarepreis

Schüler*innen testen und bewerten Spiele in der Stadtbibliothek

Gemeinsam mit weiteren 19 Bibliotheken in Deutschland nimmt die Stadtbibliothek Wolfsburg auch in diesem Jahr wieder am "TOMMI - der deutsche Kindersoftwarepreis" teil. Ausgewählt wurden die von einer Kinderjury zu testenden und zu bewertenden Spiele zuvor von einer Jury aus Pädagog*innen, Wissenschaftler*innen, Bibliothekar*innen und Journalist*innen, zu welcher auch Bibliotheksmitarbeiter Lukas Teutloff zählt.

Für die Wolfsburger Kinderjury konnte die Klasse 7 b des Wolfsburger Ratsgymnasiums mit ihrem Lehrer Christoph Karras gewonnen werden.  Aktuell testen und bewerten die Schüler*innen während insgesamt vier geschlossener Veranstaltungen in den Kategorien Apps, Konsolenspiele, PC-Spiele, Elektronisches Spielzeug und Digitale Bildungsangebote und Lernsoftware. Daneben testet die Kinderjury erstmalig auch Spiele für den neuen Sonderpreis Kindergarten & Vorschule.

Die Ergebnisse der einzelnen Bibliotheken werden zu einem Gesamtergebnis zusammengefasst. Die TOMMI-Preisverleihung zeigt der KiKa am Samstag, 17. Oktober, um 17 Uhr im Medienmagazin Timster. Der TOMMI steht als deutschlandweites Medienprojekt unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. Mehr Infos: www.kindersoftwarepreis.de


Pressemitteilung vom 25.08.2020

Ratsvorlage zu Stadtteilbibliotheken geht in politische Beratung

Das Bildungshaus legt der Politik mit der Ratsvorlage V 2020/1542 einen Grundsatzbeschluss zur Integration der Stadtteilbibliotheken in die Lernzentren zur Beratung in den betreffenden Ortsräten, beginnend im Ortsrat Fallersleben/Sülfeld am 1. September, sowie im Bildungshausausschuss am 15. September vor. Eine Entscheidung wird der Rat der Stadt Wolfsburg in seiner Sitzung am 28. Oktober treffen.

Zum Hintergrund: Mit dem Beschluss des Rates zum Doppelhaushalt 2020/21 vom 24. März wurde bereits der Konsolidierungsbeitrag von 197.000 Euro in 2021 beschlossen. Als Beitrag zur Haushaltsoptimierung soll die Kompensation durch die Integration der Stadtteilbibliotheken in die technisch sehr gut ausgestatteten Lernzentren erfolgen – das ist der Vorschlag der Verwaltung, der bereits im Frühjahr eingebracht wurde.

Dieses Vorgehen ermöglicht nicht nur, die zielgruppenspezifische Arbeit der Bibliothek in den Ortsteilen jeweils zentral an einem Standort fortzuführen. Mit der Ratsvorlage zeigt die Bibliothek auch differenzierte standortbezogene Chancen auf: Deutlich erweiterte Öffnungszeiten gingen dann mit einer qualitativ hochwertigen technischen Ausstattung sowie Barrierefreiheit an allen Standorten einher. Zudem könnten die quartiersbezogene Bibliotheksarbeit gemäß dem vom Rat beschlossenen Bibliothekskonzept sichergestellt und in Fallersleben darüber hinaus der Standort der Musikschule sowie der Raumbedarf der Glockenbergschule gesichert werden. Schließlich würde der Beschluss auch ermöglichen, durch freiwerdende Personalressourcen die geplante Jugendbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus umzusetzen.


Pressemitteilung vom 21.07.2020

Stadtbibliothek: Zentral- und Kinderbibliothek geöffnet

Die Zentral- und die Kinderbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus sind auch während der Sommer- und Werksferien zu den bekannten Öffnungszeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch und Samstag von 10 bis 14 Uhr) geöffnet.
Es können Medien zurückgegeben und vor Ort ausgewählt und ausgeliehen werden. Aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln ist der Zugang zur Bibliothek auf 20 Personen gleichzeitig begrenzt. Daher bittet die Stadtbibliothek ihre Nutzer*innen, Medien zügig auszuwählen und zu entleihen, damit möglichst viele den Vorortservice der Bibliothek nutzen können. Voraussetzung für den Zutritt zur Bibliothek ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, die Einhaltung der Abstandsregelungen und das Ausfüllen des Gesundheitsfragebogens der Stadt Wolfsburg, der am Eingang zur Zentralbibliothek verteilt wird.
  
Schüler*innen können die Stadtbibliothek auch weiterhin für fünf Stunden am Tag als Lernort nutzen. Auch sie sollen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und werden gebeten, sich vorher telefonisch unter 05361 28-2530 oder per E-Mail (stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de) anzumelden.
  
Aufrechterhalten wird auch der Medienabholservice, mit dem Nutzer*innen vorab im Onlinekatalog der Bibliothek (https://ebibliothek.stadt.wolfsburg.de/) recherchierte Medien telefonisch oder per E-Mail während der gewohnten Öffnungszeiten bestellen können. Maximal zehn Medien dürfen pro Woche und Haushalt ausgesucht werden. Die Stadtbibliothek stellt die Medienwünsche bereit und informiert über den Abholtermin.
  
Die Stadtteilbibliotheken und der Bücherbus sind bis auf weiteres nicht geöffnet. Die Bibliotheksnutzer*innen können auch weiterhin die verstärkten Onlineangebote der Bibliothek wie die Onleihe und weitere Datenbanken nutzen. Die Anmeldung oder Verlängerung des Bibliotheksausweises läuft weiterhin unkompliziert per E-Mail stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de.


Pressemitteilung vom 07.07.2020

Besonderes Angebot zum Ferienbeginn: Das Bibliotheksantiquariat Aalto Libri senkt die Preise

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien am Donnerstag, 16. Juli fallen im Antiquariat der Stadtbibliothek die Preise. Auch wenn der School’s-out–Flohmarkt  in diesem Jahr infolge der Corona-Krise abgesagt ist, bietet das Bibliotheksantiquariat Aalto Libri seinen Nutzer*innen in diesem Sommer wieder ausgesonderte Medien zu kleinen Preisen an.
Während der ersten beiden Ferienwochen vom 16. bis 31. Juli werden daher Kinder- und Jugendbücher zu 0,50 € verkauft. Eine Tüte mit Romanen, die man selbst befüllen kann, ist für nur 4,00 € zu haben. 

Das Aalto Libri befindet sich unter den Arkaden im Alvar-Aalto-Kulturhaus und ist wie folgt geöffnet:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch und Samstag: 10:00 bis 13:00 Uhr


Pressemitteilung vom 16.06.2020

JULIUS-CLUB goes online

Beliebtes Ferienprogramm zum 14. Mal in der Stadtbibliothek

In diesem Sommer nimmt die Stadtbibliothek im Bildungshaus Wolfsburg bereits zum 14. Mal am Lese-Ferienprogramm JULIUS-CLUB ("Jugend liest und schreibt") teil. Das niedersachsenweite Leseförderprojekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen ist bei den Wolfsburger Schüler*innen seit jeher sehr beliebt. "Wir freuen uns, dass die Wolfsburger Schüler*innen auch in diesem Jahr nicht auf das Angebot verzichten müssen", erklärt Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration. "Im Gegenteil: Aufgrund der besonderen Umstände durch die Corona-Krise wurden in diesem Jahr unter dem Motto JULIUS-CLUB goes online zusätzliche digitale Angebote geschaffen."

Am Freitag, 3. Juli, startet das vielfältige und spannende Sommerferien-Programm, das Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 14 Jahren (Klassen 5 bis 8) Spaß am Lesen vermitteln soll. Bis zum 3. September stehen in der Stadtbibliothek dann 100 aktuelle Titel in Mehrfachexemplaren bereit. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Viele Bücher können auch online gelesen werden – das ist in Zeiten von Corona besonders praktisch. Wer mindestens zwei Bücher gelesen und bewertet hat, erhält zum Abschluss das JULIUS-Diplom. Für kreative Beiträge zu den Büchern gibt es besondere Preise zu gewinnen.

Begleitend organisiert die Stadtbibliothek ein vielfältiges JULIUS-CLUB-Veranstaltungsprogramm. Besondere Highlights in diesem Jahr sind der Workshop "Kunst und Schreiben" in Kooperation mit dem Kunstmuseum und der Manga-Workshop mit der japanischen Mangaka Izumi Mikami-Rott. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.
Daneben stellt die Stadtbibliothek ein umfangreiches digitales Veranstaltungsprogramm ins Netz. Unter https://juliusclub2020.bildungshaus-wolfsburg.de gibt es im JULIUS-CLUB acht Wochen lang wöchentlich eine neue Challenge – von Rätseln über das Erstellen von Buchtrailern bis hin zu einer Schnitzeljagd durch die Innenstadt. Unter den Einsendungen findet jede Woche eine Verlosung statt.

Stadtbibliothek

Lesen & Hören

Entleihung Medien, Onlineangebote, Gebühren, und weitere Informationen