Musikschule

Die Musikschule der Stadt Wolfsburg hilft musikalische Fähigkeiten zu entdecken, zu entwickeln und individuell zu fördern. Ob für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene - ob Klassik, Jazz, Rock und Pop: Die Musikschule der Stadt Wolfsburg bietet individuellen, qualifizierten Unterricht an.

Das Logo der Musikschule

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Montag bis Freitag 10:00-12:00 Uhr
Montag und Donnerstag 14:00-16:00 Uhr
Dienstag 14:00-17:00 Uhr

In den Schulferien ist die Musikschule geschlossen.



Plakat zum Brass Day 2019

Brass Day an der Musikschule der Stadt Wolfsburg


Einen ganzen Tag widmet die Musikschule der Stadt Wolfsburg am Sonntag, 10.11.2019 von 11:00 – 17:00 Uhr den eigenen Bläser-Formationen und den Bigbands befreundeter Partnerschulen. Im Großen Saal der Musikschule in der ehemaligen Goetheschule stehen die klangvollen Bigbands des Ratsgymnasiums Wolfsburg und des Theodor-Heuss-Gymnasiums auf der Bühne, aber auch ein kleines und feines Bläser–Trio aus der italienischen Partnerprovinz Pesaro der Stadt Wolfsburg. Nach den Auftritten der Musikschulbands Lautstark und Bigband Wolfsburg bildet ein Konzert der TU-Bigband Braunschweig den krönenden Abschluss.


Lesen Sie hier weitere Informationen

 




Porträts der Preisträger des Landeswettbewerbes "Jugend musiziert"

Video von Selina Lammers, Juni 2019

Die beiden vorgestellten Musikerinnen wurden begleitet von Gésa Gál.

Beim diesjährigen Landeswettbewerb von Jugend musiziert haben Schülerinnen und Schüler der Musikschule erste und zweite Preise errungen. 

Die beiden Sängerinnen wurden begleitet von Géza Gál.

Die Proben des Harfenensemble leitete Jasmin-Isabell Kühne.



Kursleiterin Kerstin SchützFoto: Kursleiterin Kerstin Schütz

Einführung in die Welt der Musik: Musikgarten für Babys

Noch recht neu im Angebot der Musikschule der Stadt Wolfsburg ist der Musikgarten für Babys, er lädt Babys bis 18 Monaten und deren Eltern zum musikalischen Spiel ein. Dieser Kurs für die Kleinsten setzt bei den ursprünglich musikalischen Erlebnissen der Babys an. Geprägt insbesondere von der Zeit im Mutterleib, reagieren Babys intensiv auf musikalische Reize. Sie lieben Wiederholungen, erfreuen sich an Mimik und Gestik der Eltern und genießen Berührungen.

Lesen Sie hier weitere Informationen zum Musikgarten für Babys



Wir machen die Musik

Video in der Katholischen Kindertagesstätte St. Elisabeth geht online

 

"Wir machen die Musik" heißt das Programm des Landesverbandes Niedersächsischer Musikschulen, das elementare musikalische Bildungsangebote in Schulen und Kitas bringt. Die Musikschule der Stadt Wolfsburg beteiligt sich intensiv daran und hat mittlerweile eine breite Kooperation insbesondere mit den Wolfsburger Kitas entwickelt.

"Ein wunderbares Beispiel für die positive Wirkung dieser Angebote zeigt ein sehr gelungenes Video, das mit Unterstützung des Landesverbandes Niedersächsischer Musikschulen in der Katholischen Kindertagesstätte St. Elisabeth in Westhagen gedreht wurde," freut sich Kulturdezernent Dennis Weilmann.

Im Vordergrund stehen die Kinder der Kita, die mit erkennbar großer Freude gemeinsam musizieren. Darüber hinaus würdigen Lehrkräfte der Musikschule, Erzieherinnen und Kita-Leitung, aber auch Wolfsburgs Kulturdezernent Dennis Weilmann in kurzen Sequenzen Wert und Qualität dieses wichtigen Arbeitsbereiches der Musikschule.

Das Video ist unter folgendem Link zu sehen:  https://www.youtube.com/watch?v=ocazg_f_w4M


Illustration Kinder auf einem Karussell

Instrumentenkarussell und Instrumenten-ABC

Was ist das?
Viele verschiedene Instrumentengruppen jeweils mehrere Wochen lang sehen, hören, anfassen, ausprobieren. Die Kinder wandern in 5er-Gruppen von Instrument zu Instrument und wechseln sich bei den einzelnen Stationen ab.
Alle Kinder haben so die Möglichkeit, ihr Lieblingsinstrument zu entdecken, das sie nach Abschluss des Karussells erlernen möchten.

Nähere Informationen (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)


Eine rote Hand mit nach oben gerichteten Zeigefinger

Tipps:

Schnupperstunden an der Musikschule der Stadt Wolfsburg

Die Musikschule der Stadt Wolfsburg bietet für einen begrenzten Zeitraum kostenlose Schnupperstunden für die Instrumente Saxophon, Gitarre, E-Gitarre, Querflöte und Blockflöte an.

Anmeldeformular für den Schnupperunterricht (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)



Noch recht neu im Angebot der Musikschule der Stadt Wolfsburg ist der Musikgarten für Babys, er lädt Babys bis 18 Monaten und deren Eltern zum musikalischen Spiel ein. Dieser Kurs für die Kleinsten setzt bei den ursprünglich musikalischen Erlebnissen der Babys an. Geprägt insbesondere von der Zeit im Mutterleib, reagieren Babys intensiv auf musikalische Reize. Sie lieben Wiederholungen, erfreuen sich an Mimik und Gestik der Eltern und genießen Berührungen.
Babys haben ein ausgeprägtes Bedürfnis nach körperlicher Nähe und Berührung. Sensorische Reize, Streicheln, Kitzeln, gehalten oder getragen werden, erhalten in den Kursen besonderes Gewicht. Durch Tänze, Lieder, Sprechverse und Bewegungsspiele können die Kinder zusammen mit ihren Eltern die eigene Stimme und ihren Körper entdecken und Freude daran entwickeln.

Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Rasseln und Trommeln führen das Kind in die Welt der Klänge. Lieder zur Begrüßung und Verabschiedung, Kniereiter und Reime, Lieder zur Körpererfahrung und Fingerspiele, Tanzlieder und Fortbewegungsspiele, der Einsatz von einfachen Instrumenten und Spiele mit Tüchern und anderen Materialien vermitteln bewusste Hör- und Klangerfahrungen.
Der Unterricht findet ab Mittwoch, 21.08.2019 jeweils am Mittwoch, 10:15 – 11:00 Uhr in Raum 218 der Musikschulzentrale in der Goethestraße statt. Die Kursleitung hat Kerstin Schütz. Sie ist zertifizierte Lehrkraft für Baby-Musikgarten.

Für Rückfragen und Anmeldungen steht das Sekretariat der Musikschule (Telefon 05361 29720) in der Goethestraße 10A zu folgenden Zeiten zur Verfügung: 

Montag bis Freitag 10:00-12:00 Uhr
Montag und Donnerstag 14:00-16:00 Uhr
Dienstag 14:00-17:00 Uhr Freitag



Tanzende SeniorenFoto: Lars Landmann

25 Jahre Seniorentanz an der Musikschule der Stadt Wolfsburg!


Eine einschneidende Neuerung bei Volkswagen gab seinerzeit den Anstoß zu einem neuen Angebot der Musikschule der Stadt Wolfsburg: die 58-er-Regelung stellte die Musikschule 1993 vor die Frage, wie denn mit den zukünftig zu erwartenden Senioren umgegangen werden sollte. Susanne Steinkrüger, schon damals langjähriges Mitglied im Lehrerkollegium der Musikschule machte einen Vorschlag und besuchte einen ersten Kurs zur Ausbildung einer „Tanzleiterin für Seniorentanz“. 


Doch entscheidend war das erfolgreiche Probetanzen mit dem Kollegium der Musikschule vor einer Konferenz, das zu der begeisterten Äußerung führte: „Vor Konferenzen sollten wir jetzt immer tanzen!“. 

Am 6. Mai 1994 trafen sich die ersten Tänzerinnen und Tänzer in der Gottfried-Herder-Schule in Detmerode, doch anders als erwartet kam kein einziger Rentner von VW, dafür 4 Lehrerinnen, einige ehemalige Volkstänzerinnen und etliche Freundinnen vom Wolfsburger Frauenchor. Das musikalische Fundament war also gesichert, man konnte anfangen. Mit viel Begeisterung, Lachen und Herzlichkeit tanzt diese Gruppe nun seit 25 Jahren unter der Leitung von Susi Steinkrüger und ist mittlerweile ein reguläres Musikschul-Ensemble. 

Etliche Gründungsmitglieder sind verstorben oder körperlich nicht mehr in der Lage zu tanzen. Aber von den „Ersten“ sind Eva Daenicke, Rosi Jung, Marlene Reddig, Christian Scheinpflug, Sieglind Scholz und Ilse Wenzel immer noch aktiv. Zwei von ihnen sind schon 87 Jahre alt, Beweis, dass Tanzen die Menschen wirklich jung und gesund erhält. Tanzleiterin Susanne Steinkrüger ist heute so frisch und munter wie vor 25 Jahren und leitet ihre Gruppe mit echtem Herzblut. Übrigens sah sie Andreas Meyer, den heutigen Musikschulleiter schon als zarten 16-Jährigen in ihrem Garten tanzen und musizieren. 

Was ist Seniorentanz? Eine Mischung aus Gesellschafts- und Volkstanz, so verändert, dass es keine Sprünge, Stampfer und schnellen Drehungen gibt, also seniorengerecht und gesund. Ein fester Partner muss nicht mitgebracht werden, es wird in fast jedem Tanz nach einer Phase ohnehin der Partner gewechselt. 

Aktuell 20 Aktive tanzen nach dem Motto von Kirchenvater Augustinus „O Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen“ immer am Donnerstag von 14:30 – 15:45 Uhr im Großen Saal der Musikschule und freuen sich auf neue Mitglieder. 

Anmeldungen zum Seniorentanz sind im Sekretariat der Musikschule in der Goetheschule erhältlich, Informationen gibt das Sekretariat unter Tel. 05361 29720.


Welches Instrument - Schnupperstunden helfen


Neue Angebote der Musikschule der Stadt Wolfsburg

Wer Interesse hat, ein bestimmtes Instrument zu erlernen, kann für die Fächer Violine, Block- und Querflöte, Gitarre und E-Gitarre, Trompete und Schlagzeug in einem begrenzten Zeitraum eine kostenlose Schnupperstunde an der Musikschule der Stadt Wolfsburg erhalten.

Freie Plätze im Baby-Musikgarten gibt es in der Gruppe am Mittwoch, jeweils von 10:30 bis 11:15 Uhr in Raum 101 der Musikschule, Goethestraße 10a. Michaela Morell ist zertifizierte Musikgarten-Lehrkraft und freut sich auf Babys bis 18 Monate zusammen mit einem Elternteil beziehungsweise mit einer Begleitperson.

Interessenten für Schnupperstunden und den Baby-Musikgarten melden sich bitte telefonisch unter 05361 2972-0 im Sekretariat der Musikschule in der Goethestraße an oder laden sich unter www.wolfsburg.de/musikschule ein Anmeldeformular herunter.

Zwei neue Ensembles beginnen ihre Arbeit an der Musikschule der Stadt Wolfsburg und bieten die Möglichkeit, die im Fachunterricht erlernten Fähigkeiten im gemeinsamen Musizieren anzuwenden und so Erfolge auf der Bühne zu feiern. Die Ensembles der Musikschule sind grundsätzlich kostenlos für die Schülerinnen und Schüler der Musikschule, jedoch können nach Rücksprache mit der Ensembleleitung auch externe Teilnehmer gegen ein geringes Entgelt mitspielen.


Brass Day an der Musikschule der Stadt Wolfsburg

Einen ganzen Tag widmet die Musikschule der Stadt Wolfsburg am Sonntag, 10.11.2019 von 11:00 – 17:00 Uhr den eigenen Bläser-Formationen und den Bigbands befreundeter Partnerschulen. Im Großen Saal der Musikschule in der ehemaligen Goetheschule stehen die klangvollen Bigbands des Ratsgymnasiums Wolfsburg und des Theodor-Heuss-Gymnasiums auf der Bühne, aber auch ein kleines und feines Bläser–Trio aus der italienischen Partnerprovinz Pesaro der Stadt Wolfsburg. Nach den Auftritten der Musikschulbands Lautstark und Bigband Wolfsburg bildet ein Konzert der TU-Bigband Braunschweig den krönenden Abschluss.

Ziel des Brass Day ist es, die Spaß und Freude beim Erlernen eines Blasinstruments erfahrbar zu machen und zu zeigen, dass gemeinsames Musizieren auf allen Niveaus und in jedem Alter möglich und erfolgreich ist. Eine große stilistische Bandbreite ist allen Formationen gemeinsam. Und natürlich haben es alle beteiligten Musikerinnen und Musiker verdient, die Ergebnisse des eigenen Übens und der gemeinsamen Probenarbeit ihrer Ensembles auf die Bühne zu bringen und einem begeisterten Publikum zu präsentieren.

Programm:

11.00-11.15 Uhr Brass-Ensemble LAUTSTARK 
Musikschule der Stadt  Wolfsburg, Leitung Thilo Schulz

LAUTSTARK ist die junge Brassband der Musikschule der Stadt Wolfsburg. Seit September 2018 treffen sich Schülerinnen und Schüler der Blasinstrumente Querflöte, Klarinette, Oboe, Saxophon, Trompete, Euphonium, Posaune oder Tuba mit zwei Jahren Unterrichtserfahrung zum gemeinsamen Ensemblespiel unter der Leitung von Thilo Schulz. Gern gesehen sind auch Schlagzeuger und Percussionisten, mit denen gemeinsam Stücke aus Pop, Filmmusik, Musical, aber auch Klassik musiziert werden. Für „Lautstark“ ist es übrigens der erste öffentliche Auftritt!

11.30-12.15 Uhr Brassband des Ratsgymnasiums Wolfsburg
Leitung Wolfgang Hennecke

Foto der BigBand; Foto: Thomas Kubiczek © Thomas Kubiczek12.30-13.30 Uhr Big Band Wolfsburg
Musikschule der Stadt Wolfsburg, Leitung Nico Finke

Die Big Band Wolfsburg ist ein Ensemble der Musikschule der Stadt Wolfsburg und setzt sich altersübergreifend aus aktiven und ehemaligen fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern zusammen. Die Leitung hat der überregional bekannte Saxophonist Nico Finke. Die Big Band Wolfsburg spielt nicht das, was man von einer klassischen Big Band erwartet. Hier gibt es immer wieder besondere Arrangements, die in den letzten zehn Jahren für amerikanische Highschool Big Bands geschrieben wurden. Und das hört man... Hier "ROCKT" und "FUNKT" es, "GROOVE" steht an erster Stelle! In bester Tradition von Woody Herman steht die Band nicht für Avantgarde, aber für das, was Big Band-Musik im 21. Jahrhundert zu bieten hat. Und das ist viel! Niemals langweilig, immer pulsierend, erobert sie ihr Publikum und zeigt, dass DER JAZZ LEBT !!!

13.35-14.05 Uhr Brass Fantasy Trio 
Musik-Lyzeum Pesaro (Italien) Leitung Andrea Magrini

Das „Brass Fantasy Trio" wurde im September 2017 von Michele Fiorelli (Trompete), Emiliano Pandolfi (Trompete) und Giovanni Tonti (Posaune) gegründet. Alle drei Schüler besuchen die Klasse für Blasmusik des Maestro Andrea Magrini am Musik-lyzeum „Guglielmo Marconi“ in Pesaro. Es kann aufgrund seiner kleinen Besetzung an zahlreiche Musikveranstaltungen teilnehmen und so häufig in der Stadt und der Region von Pesaro auftreten. Die Schüler haben zusammen mit ihrem Lehrer ein vielfältiges Programm mit bekannten Stücken aus dem klassischen Repertoire bis hin zu den schönsten Film-Soundtracks zusammengestellt. Das Trio hat auf Einladung der Italienischen Konsularagentur beim Deutsch-italienisch-polnischen Konzert am 09.11.2019 mitgewirkt und ist das erste Mal in Wolfsburg zu Gast. 

Foto der Concert Band phonstark14.30-15.15 Uhr Concert Band phonstark
Theodor-Heuss-Gymnasium Wolfsburg, Leitung Thilo Schulz
Die Concert Band phonstark wurde 2012 am Theodor-Heuss-Gymnasium gegründet. Ein großer Teil der Mitglieder stammt aus den Musikklassen, die in einem Kooperationsprojekt zwischen dem „THG“ und der Städtischen Musikschule im 5. Jahrgang angefangen haben, ein Blasinstrument zu erlernen. Mittlerweile gehören regelmäßige Auftritte in und außerhalb der Schule, ebenso wie die jährliche Proben-freizeit, zum Orchesterleben dazu. Immer wieder werden externe Orchester zu gemeinsamen Konzerten eingeladen. So konnten das „Akademische Blasorchester“ und die Big Band der Universität Braunschweig, die Fette Hupe aus Hannover, die NDR Big Band (Hamburg) und andere in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums begrüßt werden. 

Foto der Big Band der Technischen Universität BraunschweigFoto: J. Spiering15.45-17.00 Uhr Big Band der Universität Braunschweig
Leitung Geza Gal

Trompeten, Posaunen, Saxophone in allen Größen, begleitet von einer vierköpfigen Rhythmusgruppe: Wenn die Bigband der TU Braunschweig unter der Leitung von Géza Gál auftritt, ist was los: Ansteckende Grooves von Swing über Latin bis Funk und Fusion, facettenreiche Klangfarben und ausdrucksvolle Tutti-Passagen. Aber Jazz mit der TU- Bigband heißt auch: Lyrische Melodien und Momente der Fragilität und Offenheit. Mit Titeln wie „Basie-Straight Ahead“, „Fields Of Gold“, „Fables of Faubus“, „Heartland“, „Uptown Funk“ und „I Wish“ aus dem Repertoire von Count Basie, Sting, Charles Mingus, Pat Metheny, Bruno Mars und Stevie Wonder erwartet das Publikum ein spektakuläres Bigband Konzert.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Um Spenden wird am Ausgang gebeten.                

Ausschreibung

Plakat des Preisträgerkonzerts des 15. Musikschul-Grand-Prix

Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Stadt Wolfsburg

Wertungskategorien: Klavier/Akkordeon, Blasinstrumente, Streich- und Zupfinstrumente, Duo und Ensemble (ab 8 Teilnehmer mit Dirigent möglich), Jazz-Rock-Pop (incl. Drums, Vocal, Keyboard)

Altersklassen (Stichtag 21.09.2019): A1 (bis 9 Jahre), A2 (10-12 Jahre), A3 (13-14 Jahre), A4 (ab 15 Jahre)

Spieldauer: 3-10 Minuten

Anmeldung: Bei der eigenen Lehrkraft bis zum 06.09.2019

Preise: In jeder Wertungsgruppe werden Preisgelder vergeben


Seit über 50 Jahren hat die Musikschule ihren festen Platz im Wolfsburger Kulturleben. Neben ihrem musikpädagogischen Bildungsangebot trägt sie durch Veranstaltungen und Konzerte und über ihre Kooperationen mit Schulen, Kindertagesstätten, Kirchengemeinden und Laienmusikgruppen zu Lebensqualität und Familienfreundlichkeit in der Stadt Wolfsburg bei.

Lesen Sie hier weitere Informationen über die Musikschule und unsere Angebote

Musik zu machen beginnt bei uns schon bei den ganz Kleinen, und geht bis zum qualifizierten Instrumental- und Vokalunterricht für jede Altersgruppe.

Lesen Sie hier nähere Informationen zu unseren Unterrichtsangeboten

Anmeldungen sind während des ganzen Jahres möglich, schriftlich jederzeit und natürlich auch persönlich. Nutzen Sie gerne unser Online-Anmeldeformular (öffnet sich in einem neuen Fenster).

Was kostet der Unterricht? Lesen Sie hier die Entgeltordnung der Musikschule (PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Was im Unterricht oder allein geübt wurde, kann in unseren 20 Orchestern, Bands und Ensembles - vokal und instrumental - ausprobiert werden.

Schülerinnen und Schüler können sich auf allen Leistungsebenen zusammenfinden und gemeinsam proben, Lampenfieber überwinden, auf der Bühne stehen und Applaus ernten! Denn unsere Ensembles treten mehrmals im Jahr auf den unterschiedlichsten Bühnen auf und natürlich entstehen dabei auch private Kontakte und Ideen für gemeinsame Aktivitäten.

Lesen Sie hier nähere Informationen zu unseren Ensembles
Blick in ein Tonstudio

Hier informieren wir Euch über unser Angebot im Bereich Jazz, Rock und Pop. In den Klassen E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug, Keyboard, Saxophon und Trompete lernt Ihr bei uns alle Stilistiken und Techniken kennen, um Eure musikalischen Vorstellungen und einen eigenen Stil zu entwickeln.

Lesen Sie hier nähere Informationen zur Jazz-Rock-Pop-School

Wir arbeiten auch gern mit Ihrer Schule Hand in Hand! Die Musikschule kooperiert seit vielen Jahren in vielfältigen Ausgestaltungsformen mit allgemeinbildenden Schulen.

Zurzeit gibt es Kooperationen mit folgenden Schulen:
  • Freie Waldorfschule (Bläser- und Streicherklasse) 
  • Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (Gitarrenklasse, Rock-/Popkurse) 
  • Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule (Keyboard- und Gitarrenklasse)
  • Bunte Grundschule (Gitarrenklasse) 
  • Theodor-Heuss-Gymnasium (Bläserklasse) 
  • Neue Schule (Streicher-, Gitarren- und Bläserklasse) 
  • Waldschule Eichelkamp (Gesangs- und Gitarrenklasse)
Ansprechpartner: Matthias Klingebiel, Mobil: 0175 7214650
Die Musikschule der Stadt Wolfsburg pflegt ein enges Netz von Kooperationen in der regionalen und überregionalen Kulturszene. Sie kann dabei auf langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den verschiedensten Einrichtungen der kulturellen Bildung zurückblicken.

Im Juni 2002 wurde unter Mitwirkung der Musikschule die Kontaktstelle Musik in Wolfsburg gegründet. Auch mit dieser Initiative möchte die Musikschule der Stadt Wolfsburg die Vernetzung der lokalen Kultur fördern und als Treffpunkt für Musikkultur in Wolfsburg wirken.

Stellvertretend für die Fülle der Freunde und Partner können Sie sich hier über die Arbeit der folgenden Vereine und Verbände informieren.

Lesen Sie hier nähere Informationen zu unseren Partnern und Freunden

Wir bereiten junge Musikerinnen und Musiker auf ein Musikstudium vor!

Lesen Sie hier nähere Informationen zur studienvorbereitenden Ausbildung