• de
search
Bildung, Kultur & Sport

Jugendförderung

Jugend Raum geben!

Ein weitreichendes Netz aus Spielplätzen, Jugendtreffs und Freizeitheimen bietet Kindern und Jugendlichen interessante Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Die Abteilung Jugendförderung des Geschäftsbereichs Jugend bietet Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Wolfsburg

  • Räume, 
  • Möglichkeiten zur Entfaltung und
  • Gelegenheit zur Partizipation, der frühen Teilhabe an Gestaltungsprozessen.
Die Kinder- und Jugendarbeit der Jugendförderung trägt dazu bei, Benachteiligungen abzubauen oder zu vermeiden. Sie befähigt junge Menschen zur Selbstbestimmung und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung.

Junge Menschen ab sechs Jahren werden in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung gefördert. Auch können sie Programme mitbestimmen und mitgestalten.

  • Ferienangebote

    Für die Ferien bieten die Einrichtungen der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg auch in Corona-Zeiten eine bunte Mischung an Angeboten. Von verlässlichen Ganztagsangeboten über Freizeiten und Tagesfahrten bis hin zu Workshops ist für jede Altersgruppe etwas dabei. Die geltenden Hygienevorschriften werden selbstverständlich eingehalten.

    Die vielfältigen Ferienangebote der Jugendförderung finden Sie zusammen mit vielen weiteren Ferienangeboten anderer Anbieter auf der Webseite Ferienangebote. Sie können Sich dort registrieren und dann die Angebote der Jugendförderung ganz bequem online buchen.

  • Freiwilligendienst (FSJ) in der Kinder- und Jugendarbeit

    Die Stadt Wolfsburg, Abteilung Jugendförderung, bietet jedes Jahr zum September jungen Menschen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Kinder- und Jugendarbeit zu absolvieren. Zurzeit sind 12 Einsatzbereiche möglich. Die FSJler*innen helfen den Alltag und die Angebote in den Jugendzentren, auf den Aktivspielplätzen, im Mehrgenerationenhaus, in der mobilen Arbeit und direkt im Jugendamt mitzugestalten und haben so die Möglichkeit, sich mit ihren Ideen und eigenen Projekten einzubringen. Sie helfen die kinder- und jugendgerechten Angebote und Aktionen zu organisieren und durchzuführen, übernehmen auch logistische Dienste und arbeiten in den pädagogischen Teams mit. 

    Wer seine Vollschulzeitpflicht absolviert hat (9. Klasse) und nicht älter ist als 26 Jahre, kann sich für einen spannendes und interessantes Jahr in der Kinder- und Jugendarbeit bewerben. Zeugnisse und Noten sind für die Bewerbung nicht grundlegend wichtig. Entscheidend sind die soziale Motivation, die Kontaktfreudigkeit und das Einfühlungsvermögen sowie das Interesse an der Arbeit mit jungen Menschen.

  • Kinder- und Jugendräume

    Wer einen Ort zum Spielen, Bauen, Chillen, Freunde finden... sucht, wird bestimmt in einer der vielen Einrichtungen der Jugendförderung fündig werden.
    Angefangen bei den Einrichtungen für die "Kleinen" (ab 6 Jahren) bis zu den Jugendzentren für die "Großen" (bis 25 Jahre) ist bestimmt für jede*n etwas dabei.

  • Das Mehrgenerationenhaus

    Das Freizeitzentrum Nord ist seit dem 22. August 2008 offiziell das Mehrgenerationenhaus Wolfsburg und damit eines von 500 Häusern in Deutschland, die vom Bundesfamilienministerium gefördert werden. Mehrgenerationenhäuser sollen nicht nur ein Tagestreffpunkt sein, sondern alle Generationen unter einem Dach vereinen, deren Kontakt untereinander fördern, Hilfestellungen im Alltag bieten und gegenseitiges Lernen möglich machen.

    Unser Mehrgenerationenhaus ist ein offener Tagestreff für Jung und Alt. Das Haus steht für jeden offen und bietet vielfältige Möglichkeiten, seine Freizeit aktiv, sinnbringend und kreativ zu verbringen.

    Möchten Sie unsere Angebote oder Räumlichkeiten nutzen, selbst Angebote machen, sich engagieren oder anderweitig einbringen, sprechen Sie uns bitte an!

    Cafeteria

    Im Eingangsbereich unseres Hauses finden Sie unsere Cafeteria mit der großen Spielecke. Groß und Klein, Alt und Jung sind jederzeit herzlich willkommen und können Evas Köstlichkeiten aus der Küche oder Brigittes Kuchen- und Tortenträume genießen. Natürlich alles hausgemacht und mit viel Liebe und Erfahrung zubereitet.

    Montags bis donnerstags gibt es in der Zeit von 12:00 bis 13:30 Uhr einen leckeren Mittagstisch. Die ganz Hungrigen können an diesen Tagen natürlich vorher ab 09:00 Uhr auch Frühstücken. 

    Unser Geheimtipp: Das "Mutti-Kind-Frühstück", natürlich auch für Papas, Omas & Opas, jeden Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr. 

    Je 1 Erwachsener und 1 Kind bis 5 Jahren bekommen für 5,50 Euro einen super leckeren Frühstücksteller mit wechselnden Überraschungen. Bitte möglichst anmelden.

  • Kinder- und Jugendbüro

    Seit 2000 gibt es in Wolfsburg das Kinder- und Jugendbüro als Anlaufstelle für Kinder- und Jugendliche. Schwerpunkt sind die Kinderrechte, insbesondere das Recht der Kinder "an allen sie betreffenden Belangen beteiligt zu werden".

    Öffnungszeiten

    Montag: 10:00 - 12:00 Uhr
    Donnerstag: 13:00 - 16:00 Uhr

    Termin können auch außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

    Das Kinder- und Jugendbüro

    • ist Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche
    • gibt Informationen zum Thema Kinderrechte, Beteiligung und Interessenvertretung
    • ermittelt Kinder- und Jugendinteressen im "öffentlichen Raum"
    • berät und initiiert Beteiligungsprojekte
    • beteiligt Kinder- und Jugendliche bei Spielraumplanungen und ähnliches
    • ist "Kümmerer*in" in Sachen Kinderspielplätze und Jugendorte (Spiel- und Bolzplätze etcetera)

  • Fanprojekt Wolfsburg

    Das Fanprojekt ist eine Einrichtung der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg und besteht seit 1997.

    Hauptaufgabe des Fanprojekt Wolfsburg ist die Förderung einer positiven Fankultur, Gewaltprävention und Demokratiestärkung.
    Die sozialpädagogische Arbeit mit Fußballfans in Wolfsburg richtet ihr Angebot an junge Fußballfans im Alter von 12 bis 27 Jahren.

    Wir sind ständige*r Ansprechpartner*in für alle Fan-Aktiven und in den Fußball involvierten Institutionen.

    Sowohl im täglichen Geschäft, als auch bei Heimspielen sowie bei Auswärtsspielen haben wir immer ein offenes Ohr und sind mitten im Geschehen.

    Zentrales Ziel ist von jeher, für eine kreative, bunte, selbstverantwortlich handelnde und fröhliche Wolfsburger Fankultur zu arbeiten.

    Organisiert werden unter anderem regelmäßig Busfahrten zu den Auswärtsspielen der "Wölfe" für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren aber auch Fußballturniere wie den beliebten Streetkick in der Innenstadt werden vom Fanprojekt organisiert und begleitet.

    Der Eingang des Fanprojekts befindet sich unter dem Treppenaufgang Nord, in der Nordkurve der VOLKSWAGEN ARENA (Nordkurvensaal).

    Aktuelle Informationen, Angebote sowie anstehende Events finden Sie auf der Homepage des Fanprojekts Wolfsburg oder auf Facebook.

  • Dokumentationen und Filme

    Ein Bild oder ein Film sagt mehr als 1000 Worte! Aus diesem Grund produziert die Abteilung Jugendförderung in unregelmäßigen Abständen kleine oder größere Filmbeiträge, um die verschiedenen Aktivitäten und Angebotsformen "sichtbar" zu machen. Kinder- und Jugendarbeit kann man nicht einfach beschreiben, man muss sie erleben und erfahren um sie zu verstehen. Die Filmbeiträge sind auf dem städtischen YouTube-Kanal zu sehen:

    • 20 Jahre Fanprojekt (2017)
    • Ein Spielmobil auf Achse (2015)
    • Eröffnung Skaterpark Wolfsburg (01.06.2015)
    • Luftsprünge 2015
    • Luftsprünge 2013
    • Luftsprünge 2004
    • Luftsprünge 1992
    • Luftsprünge 1988

  • Zuschüsse und Förderung

    Förderung von Jugendgemeinschaften

    Die Stadt Wolfsburg gewährt Zuschüsse für qualifizierte Freizeit- und Bildungsarbeit der Wolfsburger Jugendgemeinschaften. Informieren Sie sich hier...

    Die Stadt Wolfsburg gewährt Zuschüsse für qualifizierte Freizeit- und Bildungsarbeit der Wolfsburger Jugendgemeinschaften. Darüber hinaus werden Jugendliche aus Wolfsburg, die an Maßnahmen auswärtiger Jugendgemeinschaften teilnehmen, ebenfalls bezuschusst. Die freien Träger von Jugendarbeit sollen dadurch in ihrem Bemühen unterstützt werden, zeitgerechte außerschulische Freizeit- und Bildungsarbeit zu leisten. Antragsberechtigt sind die als förderungswürdig anerkannten Jugendgemeinschaften, keine Privatersonen.

    Es können Zuschüsse beantragt werden für:

    • Freizeitmaßnahmen im In- und Ausland
    • Internationale Begegnungen
    • Pauschalzuweisungen für die regelmäßige Arbeit
    • Honorare für Jugendleiter*innen
    • ehrenamtliches Engagement
    • Investitionen
    • sozial benachteiligte Teilnehmer/innen an Freizeitmaßnahmen und internationalen Begegnungen
    • besonders förderwürdige Initiativen 

    Zielgruppe der Förderung sind:

    • Wolfsburger Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren
    • Juleica-Inhaber*innen
    • Personen mit Behinderung auch über 27 Jahren

  • Vordrucke zum Download
  • Juleica

    Die Jugendleiter*in-Card (JULEICA) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit.

    Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber*innen. Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

    Informationen zur Ausbildung als Jugendleiter*in bekommen Sie beim Stadtjugendring Wolfsburg.

  • Kontakt

    Stadt Wolfsburg
    Geschäftsbereich Jugend
    Jugendförderung

    Christoph Block
    Abteilungsleiter / Stadtjugendpfleger

    Janik Fuge
    Abteilungsleiter / Stadtjugendpfleger

    Seilerstraße 3
    38440 Wolfsburg

    Telefon: 05361 28-2191

    E-Mail an den Geschäftsbereich Jugend