Die Friedhofsverwaltung

Ihr Ansprechpartner rund um alle Angelegenheiten der städtischen Friedhöfe

Insgesamt 24 Friedhöfe mit einer Fläche von rund 77,74 Hektar befinden sich in städtischer Bewirtschaftung.

Aktuell: Erlass der Friedhofssatzung und Friedhofsgebührensatzung für den Bestattungsbetrieb auf dem Friedhof Meinstraße in Vorsfelde

In seiner Sitzung vom 22.02. hat der Rat der Stadt den Erlass der Friedhofssatzung und Friedhofsgebührensatzung der Stadt Wolfsburg für den Bestattungsbetrieb auf dem Friedhof in Vorsfelde, Meinstraße, beschlossen. Hier finden Sie die 


Eine Friedhofskapelle

Der Geschäftsbereich Grün und hier insbesondere die Friedhofsverwaltung ist Ansprechpartner für alle Fragen zu den städtischen Friedhöfen

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu den verschiedenen Grabarten, der Lage der Friedhöfe, Satzungen der Einrichtungen und Gebühren die im Zusammenhang mit Graberwerb und - pflege entstehen und vieles mehr. 

Bitte beachten Sie, dass der Geschäftsbereich Grün nur Auskunft über städtische Friedhöfe geben kann. Alle anderen Friedhöfe werden vom Kirchenkreisamt Wolfsburg-Wittingen verwaltet.

Die Stadt Wolfsburg bietet eine Vielzahl von Grabarten an:

Sie können wählen zwischen Grabstätten für Särge oder Urnen, Grabstätten für mehrere Särge/Urnen, Grabstätten für deren Pflege Sie als Erwerber zuständig sind, Grabstätten bei denen die Stadt die Pflege gegen Entgelt übernimmt sowie Grabstätten ohne Kennzeichnung und Grabstätten mit Kennzeichnung durch Namensstein.

Auf dem Nordfriedhof gibt es außerdem ein muslimisches Grabfeld. Die Möglichkeit Sternenkinder zu bestatten ist auf dem Friedhof St. Annen gegeben.

Alle Informationen zu den verschiedenen Grabarten

Mit der Entscheidung für eine Grabart binden Sie sich für lange Zeit. Deshalb ist es wichtig sich über die Rahmenbedingungen genau zu informieren. Die folgende Seite informiert über bauliche Vorschriften für Grabmäler und verschiedene Möglichkeiten der Grabgestaltung und –pflege. 

Alle Informationen zur Grabpflege

Die Kosten einer Bestattung sind abhängig von der Art der ausgewählten Grabstätte und den im Zusammenhang mit der Bestattung von der Friedhofsverwaltung zu erbringenden Leistungen. Für jede Grabstätte sind bestimmte Leistungen zwingend in Anspruch zu nehmen. Hierzu gehören der Erwerb der Grabstätte, die Durchführung der Bestattung inkl. Trägerdienst, die erste Herrichtung der Grabanlage ggf. mit Plattenumrandung und einheitlichem Denkmal oder ein Kostenanteil für den zentralen Gedenkstein, die Pflege der Grabstätte und ihre spätere Einebnung , sowie bei bestimmten Grabarten auch die Kosten für die Schriftplatte.

Die Kosten für diese Leistungen sind die sog. Pflichtkosten, welche an die Stadt Wolfsburg zu entrichten sind. Neben den Pflichtleistungen gibt es Leistungen, über deren Inanspruchnahme Sie entscheiden können. Hierzu gehört z. B. die Nutzung der Kapelle, die Kosten für Schriftplatten an zentralen Gedenksteinen von Grabstätten ohne Kennzeichnung, sowie die Kosten für Kissensteine und Schriftplatten für Urnenwahlgrabstätten unter Bäumen.

Friedhofsgebührensatzungen zum Herunterladen:

Das können wir bieten:

  • Beratung bei allen Fragen zu Grabarten, Kosten, Verlängerung von Grabnutzungsrechten, Einebnung usw. unabhängig davon, ob ein Bestattungsfall bereits eingetreten ist
  • 16 verschiedene Grabarten
  • Wir arbeiten derzeit an einer Anpassung des Grabartenangebots an aktuelle Entwicklungen der Gesellschaft
  • Kalkulation der Friedhofsgebühren und Entgelte
  • Erstellung der Friedhofssatzung, Friedhofsgebührensatzung und Entgeltordnung
  • den Öffnungs- und Schließdienst der Friedhofskapellen zu Trauerfeiern
  • die erste Herrichtung von Grabbeeten inklusive Plattenumrandung bei konventionellen Grabarten
  • die Anlage und Pflege der Grabbeete bei speziellen Grabarten
  • die Pflege von Rasengrabstätten mit Namensstein und Grabstätten ohne Kennzeichnung
  • die Genehmigung von Anträgen zur Errichtung von Grabmalen und sonstigen baulichen Anlagen auf der Grabstätte
  • Einebnungen
  • Aus- und Umbettungen
  • die Aufgaben der Verkehrssicherung auf den Friedhöfen 

Wir führen durch:

  • den Öffnungs- und Schließdienst der Friedhofskapellen zu Trauerfeiern
  • die erste Herrichtung von Grabbeeten inklusive Plattenumrandung bei konventionellen Grabarten
  • die Anlage und Pflege der Grabbeete bei speziellen Grabarten
  • die Pflege von Rasengrabstätten mit Namensstein und Grabstätten ohne Kennzeichnung
  • die Genehmigung von Anträgen zur Errichtung von Grabmalen und sonstigen baulichen Anlagen auf der Grabstätte
  • Einebnungen
  • Aus- und Umbettungen
  • die Aufgaben der Verkehrssicherung auf den Friedhöfen 

Nach Eintritt eines Sterbefalles kann ein Bestattungsunternehmer viele Wege ab- und Leistungen übernehmen.Für Sie als Angehörige des Verstorbenen stellt sich die Frage, für welche Bestattungsart und welche Grabstätte Sie sich entscheiden sollen. Dabei sind insbesondere folgende Überlegungen wichtig:

  • Wo möchte man bestattet werden?
  • Soll es eine Erd- oder Feuerbestattung sein?
  • Soll eine neue Grabstätte erworben werden oder gibt es ein Familiengrab in dem man bestattet werden möchte?
  • Sollen in der Grabstätte noch weitere Angehörige bestattet werden?
  • Soll es eine Grabstätte ohne Kennzeichnung (unter dem grünen Rasen) sein?
  • Brauchen die Hinterbliebenen einen "sichtbaren" Ort der Trauer?
  • Kann die Grabpflege sichergestellt werden?
  • Wie sehen die finanziellen Möglichkeiten aus?

Sollten Sie hierzu eine Beratung brauchen, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

PDF-Datei 207 kB

PDF-Datei 44 kB

PDF-Datei 101 kB

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Stadtverwaltung
Direktlink Bürgerservice