Advent im Schloss 2017

9. und 10. Dezember 2017

Adventsmarkt feiert sein 20stes Jubiläum abwechslungsreich * liebevoll * köstlich * romantisch * familienfreundlich

Plakat zu Advent im Schloss 2017Adventlich erleuchtet und liebevoll geschmückt öffnet das Schloss Wolfsburg bereits zum 20. Mal am zweiten Adventswochenende seine Türen und Tore zu diesem ganz besonderen Adventsmarkt.

Zahlreiche Kunsthandwerker laden zum Stöbern in der breiten Palette ihrer handgefertigten Produkte ein, die Kreativwerkstätten im Kulturwerk bieten kreatives adventliches Basteln für Kinder an und in der Kaffeestube locken selbstgebackene Kuchen mit ihrem Duft.

Vor der malerischen Kulisse des Schlosses können die Besucher im Innenhof musikalische Darbietungen erleben. Große und kleine Gäste haben die Möglichkeit bei einem heißen Getränk in die Weihnachtsgeschichte einzutauchen, den Kindern beim Karussell fahren zuzuschauen, den Klängen des Drehorgelspielers zu lauschen oder die Wand der Wünsche zu bestaunen. Auch das Himmelspostamt ist für die Weihnachts-Wunschzettel der Kinder geöffnet.

Diese seit Jahren beliebte Veranstaltung im historischen Schloss Wolfsburg bietet eine besinnliche und trotzdem bunte Adventsstimmung für die ganze Familie.


Veranstaltungstermin: 9. und 10. Dezember 2017
Veranstaltungsort: Schloss Wolfsburg, Schloßstraße 8, 38448 Wolfsburg
Öffnungszeiten: von 11:00 bis 19:00 Uhr
Eintritt: 1,50 Euro | Eintritt frei für Kinder unter 1,20 m
Parken: Parkmöglichkeiten finden Sie im naheliegenden Allerpark. Durch die Unterführung der B 188 gelangen Sie auf kurzem Weg zum Schloss Wolfsburg.

Programm und Ausstellerverzeichnis (*PDF - öffnet sich in neuem Fenster) 

Kunsthandwerk: Kulinarisches:
  • Handgefertigte Töpferartikel

  • Grußkarten & Geschenkartikel

  • Holzschmuck-Design

  • Schönes aus Stoff

  • Filzarbeiten & Taschen

  • Schmuck

  • Trockengestecke

  • Mützen

  • Gedrechselte Figuren

  • Kunstkeramik

  • Kinderkleidung

  • Buchkunst

  • Kerzen

  • Lampen

  • Marmeladen, Honig & mehr

  • Holzkrippen

  • Seifen

  • und vieles mehr
  • Kaffeestube & Kuchen

  • Glühwein & Apfelpunsch

  • Kakao

  • Bratwurst

  • Bratapfel

  • Backkartoffel

  • Erbsensuppe

  • Waffeln

  • Kartoffelpuffer

  • und vieles mehr


Historische Fotos gesucht

Remzi Karaduman

Zum 20jährigen Jubiläum der beliebten Veranstaltung "Advent im Schloss" möchte das Kulturwerk eine kleine Rückschau gestalten. Viele schöne Erinnerungen werden wach, wenn historische Fotos, zum Beispiel mit dem Weihnachtsmann, dem Rentier oder beim Glühweintrinken im schneebedeckten Schlosshof nach langer Zeit wieder einmal angeschaut werden. Das Kulturwerk ruft deshalb dazu auf, Fotos aus den Anfangsjahren der Veranstaltung einzureichen, um diese am 9. und 10. Dezember dem Besucher zu präsentieren und damit einen Blick zurück auf die Geschichte der Wolfsburger Traditionsveranstaltung zu werfen.

Einsendungen: Bis 30. November 2017 an die KulturInfo im Kulturwerk, kulturinfo@stadt.wolfsburg.de, Telefon: 05361 28-1575



Keks-Challenge – Kulturwerk prämiiert den besten Jubiläums-Keks

Weihnachtskekse; Foto: pixabay.com © pixabay.com

Kreative Wolfsburger Hobby-Bäckerinnen und -Bäcker sind aufgerufen, einen Keks zum Jubiläum „20 Jahre Advent im Schloss“ zu kreieren.
Welche Besonderheit den Keks auszeichnet, was ihn mit Advent im Schloss verbindet, sollte in einer kleinen Beschreibung zusammen mit dem Rezept eingereicht werden. Am 7. Dezember wird eine Vorauswahl getroffen und die fünf Besten kommen in das Finale. Am Samstag, 9. Dezember, findet bei der Veranstaltung im Schloss die Endauswahl statt. Eine Jury wird ab 15 Uhr die Besten testen und anschließend den Sieger verkünden.
Das Rezept wird dann vom Kulturwerk veröffentlicht. Für den Gewinner und seine Familie gibt es im nächsten Jahr freien Eintritt zu Advent im Schloss sowie jeweils ein Adventsmenü, bestehend aus Bratwurst oder Folienkartoffel, Bratapfel zum Dessert sowie Glühwein oder Apfelpunsch.
Abgabe der Neukreation: Vom 4. bis 6. Dezember in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Kulturwerk, Goethestraße 48, 38440 Wolfsburg. Einzureichen sind drei Tüten mit je fünf Keksen, das dazugehörige Rezept und eine Beschreibung der Besonderheiten des eingereichten Backwerks sowie Name und Adresse der Bäckerin und Bäcker sind für die Teilnahme erforderlich. Informationen unter Telefon: 05361 28-1586


Wand der Wünsche – virtuelle Weihnachtsgrüße

Wan der Wünsche; Foto: Lars LandmannFoto: Wand der Wünsche (Lars Landmann)Bereits seit fünf Jahren erscheinen die Wünsche der Besucher von „Advent im Schloss“ als leuchtende Sätze auf der historischen Schlossfassade. Hinter dem Angebot steht die Idee, nicht sich selbst, sondern anderen etwas Positives zu wünschen und damit einen Gegenpol in der oft von Konsum geprägten Vorweihnachtszeit zu setzen. Wie in den Vorjahren, werden diese an beiden Markttagen nach Einbruch der Dunkelheit, ab ca. 16:00 Uhr, an eine Wand im Schlossinnenhof projiziert.

Einsendungen: Bis 6. Dezember unter Angabe des Absenders an die KulturInfo im Kulturwerk, kulturinfo@stadt.wolfsburg.de, Telefon: 05361 28-1575 sowie als PN auf dem Facebook-Account des Kulturwerkes (www.facebook.com/Kulturwerk-der-Stadt-Wolfsburg)


Wicht-Theater

Das Wicht-Theater verzaubert an beiden Markttagen die die kleinen Besucher. Mit dem Theaterstück „Das tapfere Schneiderlein“ werden die Kinder mit auf die Reise ins Märchenland genommen.

Aufführungen: Am 9. und 10. Dezember, jeweils um 14:00 Uhr und 17:00 Uhr, in der Gerichtlaube



Das Logo von KulturWerk © Stadt Wolfsburg


Hintergrundbild: Günter Poley

Bildergalerie

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Bewerbungsformular für Aussteller für Advent im Schloss 2018

*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster

PDF-Datei 176 kB