Ideenwettbewerb

Entscheidung über den Namen des Wohnbaugebietes zwischen Nordsteimke und Hehlingen gefallen

Die beste Idee gewinnt ein E-Bike

Plakat mit Aufschrift Grüne Wiese sucht Namen

Der neue Name für das rund 150 Hektar große Neubaugebiet zwischen Nordsteimke und Hehlingen mit rund 3.000 Wohneinheiten steht fest. Das neue Stadtquartier wird Sonnenkamp heißen. Gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg haben die Investoren, der Groth-Sahle Projektentwicklung, entschieden, dass das neu entstehende Quartier einen eigenständigen Namen erhalten soll. Dazu hatten beide zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen.

Bis zum 30. November vergangenen Jahres hatten Bürger aus Wolfsburg die Möglichkeit Namensvorschläge einzureichen. Über 250 kreative Vorschläge gingen bei der Stadt ein. Aus sämtlichen Anregungen kamen 15 Namen in die engere Auswahl. In einer Jurysitzung wurden jetzt die einzelnen Vorschläge bewertet und die Gewinner bestimmt. Nach einer eingehenden Diskussion entschieden sich die Jurymitglieder für die fünf besten Namen: 1. Sonnenkamp, 2. Neugarten, 3. Steinbeke, 4. Wolfsbruch, 5. Steinbeker Feld.

Stimmberechtigt in der Jury waren Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide als Vertreter der Stadt Wolfsburg, Henrik Thomsen und Friederich Sahle für die Groth-Sahle Projektentwicklung, Eckhard Koops für den neu gebildeten Beirat, der zuvor in einer ersten Sitzung tagte und aus der Liste eine eigene Rangfolge der Namensvorschläge festlegte, sowie die Vertreterin des Kinder- und Jugendbeirates, Bianca Liegner, die sich für das Kinderparlament äußerte.

Alle Teilnehmer werden mit einer E-Mail über das Ergebnis informiert. Die ausgelobten Preise werden den Gewinnern im Rahmen einer Veranstaltung am Dienstag, 6. Februar, um 15.30 Uhr im Rathaus überreicht. Bei den Preisen handelt es sich um ein hochwertiges E-Bike als 1. Preis, eine Jahreskarte für den ÖPNV in Wolfsburg (2. Preis), ein Erlebnispaket mit zwei Gutscheinen für das Planetarium (3. Preis), zwei Theatergutscheine (4. Preis) sowie Familieneintrittskarten für das Badeland (5. Preis).

„Wir freuen uns sehr, dass unser Baugebiet nun einen Namen hat und damit  ein Gesicht. Wir bedanken uns bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Wolfsburg für Ihre Ideen und Vorschläge. Der Auswahlprozess mit den Vertreterinnen und Vertretern der Stadt, der Verwaltung, der Gemeinden, der Gremien und auch mit den gewählten Bürgerinnen und Bürgervertretern war ausgesprochen lebhaft und konstruktiv und hat zu einem wirklich guten Ergebnis geführt“, erklärte Henrik Thomsen für die Groth-Sahle Projektentwicklung.

„Es freut mich mit dem neuen Namen einen Beitrag zur erfolgreichen Wolfsburger Stadtgeschichte zu leisten. Ich bin mir sicher, dass der Name des Baugebietes für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner ein Zusammengehörigkeitsgefühl und damit auch eine Identifikation mit dem Wohngebiet auslöst“, hob Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide die Bedeutung des Namens hervor.

Im neuen Quartier Sonnenkamp wird die Groth-Sahle Projektentwicklung künftig in mehreren Bauabschnitten bis zu 2.300 Wohneinheiten errichten - optional weitere 300. Zusätzlich werden durch die Stadt etwa 400 Wohneinheiten entstehen. Ergänzend zum Wohnungsbau sind Nahversorgungs- und Bildungs-, Sozial-, Sport- und Freizeiteinrichtungen in dem Gebiet vorgesehen.


Kontakt

Stadt Wolfsburg, Bürgerbüro mitWirkung, Porschestraße 49, 38440 Wolfsburg
E-Mail: mitwirkung@stadt.wolfsburg.de
Telefon: 05361 28-1780

Tolle Preise: E-Bike, ÖPNV- und Eintrittskarten

Dem Gewinner schenken die Investoren ein E-Bike. Der zweite Platz bekommt eine Jahreskarte für die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs in Wolfsburg. „Ein Zeichen, dass wir mit den großen neuen Wohngebieten etwa mit der Alternativen Grünen Route auch die Mobilität in der Stadt weiterentwickeln wollen“, erklärt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide. 
  1. Preis: E-Bike 
  2. Preis: Jahreskarte ÖPNV Wolfsburg
  3. Preis: Erlebnispaket mit 2 Gutscheinen für Planetarium
  4. Preis: Zwei Theatergutscheine
  5. Preis: Familieneintrittskarten für das Badeland
Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

Entscheidung im 1. Quartal 2018

Wer gewinnt, entscheidet nach einer Vorauswahl durch die Auslobenden im 1. Quartal 2018 eine Jury aus Vertretern der Stadt Wolfsburg, der Investoren Groth und Sahle, der Politik, Kinder- und Jugendvertretern und dem noch zu gründenden Beirat für das neue Wohnbaugebiet, der Anfang 2018 das erste Mal zusammenkommt. In diesem Beirat werden auch Anwohner und Wohnungssuchende vertreten sein.
Sollte der Gewinnername von mehreren Teilnehmern genannt worden sein, entscheidet das Los. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und öffentlich über die Online-Kanäle der Stadt Wolfsburg bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Gewährleistung, dass der Gewinnername übernommen wird, gibt es nicht.

Stimmen zum Ideenwettbewerb

Der Bauausschussvorsitzende Frank Richter (Grüne): „In Wolfsburg besteht akuter Wohnungsmangel und bisher sind im innenstadtnahen Bereich verhältnismäßig wenige Geschosswohnungsbauten entstanden. So freu ich mich umso mehr über das Baugebiet Nordsteimke/Hehlingen. Zum einen bekommen wir mehr Wohnungen und durch die Innenstadtnähe auch mehr Bürgerinnen und Bürger, die das städtische Leben bereichern werden. Wenn wir für dieses tolle Wohngebiet noch einen identifikationsstiftenden Namen finden, steht dem „Ankommen und Wohlfühlen“ im neuen Stadtteil nichts mehr im Wege.“ 

Die Ortsbürgermeisterin von Hehlingen Ira von Steimker (CDU): „Ich hoffe auf interessante, innovative aber vor allem passende Namensvorschläge für das neue Baugebiet Nordsteimke-Hehlingen, damit sich die Menschen dann auch mit diesem Ort identifizieren und dort eine Heimat oder ein Zuhause finden können!“.

Der Ortsbürgermeister von Nordsteimke Hans-Georg Bachmann (SPD): "„Ich freue mich auf die anstehende  Entwicklung dieses neuen modernen Stadtteils , wo viele Menschen ihr Zu Hause finden werden und auf das gemeinschaftliche  Zusammenwachsen mit den  Ortsteilen Nordsteimke und Hehlingen. Die Idee, bereits zu einem so frühen Zeitpunkt alle Wolfsburger und auch die in Wolfsburg arbeitenden Menschen mit einem Wettbewerb zu Namensfindung  in den Entwicklungsprozess einzubinden , wird von mir sehr begrüßt. Ich vertraue hier auf kreative und zukunftsfähige  Vorschläge.“


Die detaillierten Teilnahmebedingungen zum Download: PDF Teilnahmebedingungen (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Informationen rund um das neue Wohnbaugebiet gibt es unter www.wolfsburg.de/nordsteimke-hehlingen.