Städtebaulicher Ideenwettbewerb "Südliche Dessauer Straße"

Der Städtebauliche Ideenwettbewerb für die südliche Dessauer Straße ist abgeschlossen, die weiteren Schritte befinden sich in Vorbereitung.

Der Städtebauliche Ideenwettbewerb für die südliche Dessauer Straße ist abgeschlossen, die weitere Bearbeitung der Planungsaufgabe hat begonnen. 

Nach dem Abriss der Wohnanlage Dessauer Straße 14-34 wird im Süden der Dessauer Straße ein ca. fünf Hektar großes Areal für eine Wieder- bzw. Neubebauung zur Verfügung stehen. Um für diesen Umgriff ein sinnvolles städtebauliches Konzept zu ermitteln, hat in den Jahren 2016 und 2017 ein Städtebaulicher Ideenwettbewerb stattgefunden, der vom Kasseler Planungsbüro ANP moderiert wurde. 

Mit dem Wettbewerbsbeitrag der Teilnehmergemeinschaft Vogt Landschaftsarchitekten, Berlin, mit Hosoya Schaefer Architects, CH-Zürich, hat sich ein Entwurf durchgesetzt, der die für Westhagen typischen Bebauungsformen aufgreift, sie in moderater Form fortentwickelt und zugleich spannungsreicher als bisher im Raum platziert. 

Lageplan südliche Dessauer Straße  Modell südliche Dessauer Straße

Siegerentwurf, Lageplan und Modellfoto (Quelle: Vogt Landschaftsarchitekten)


Jurysitzung Dessauer Straße  Preisverleihung Dessauer Straße
     
Jurysitzung, 19.06.2017 und Preisverleihung, 12.09.2017 
(Quelle: Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung)

Aktuell wird der Siegerentwurf überarbeitet. Dieser Schritt ist erforderlich, um das im Ideenwettbewerb aufgezeigte Erschließungskonzept, die bauliche Dichte und weitere Entwurfsinhalte im Hinblick auf eine baldige Umsetzung weiter zu entwickeln und zu präzisieren. Das gilt vor allem auch für den Umbau des Einkaufszentrums, der einen erheblichen baulichen Eingriff darstellt und, dem entsprechend, mit einem hohen technischen Aufwand verbunden sein wird. 

Die Überarbeitung der Wettbewerbsergebnisse erfolgt in Form eines Workshop-Verfahrens, das am 04.06.2018 mit einer Auftaktveranstaltung begonnen hat. Darüber hinaus hat der Rat der Stadt Wolfsburg im Juni und im September 2019 die Aufstellungsbeschlüsse für die erforderlichen Bauleitplanverfahren gefasst. 

An den Workshop-Baustein wird sich ein zweiter hochbaulicher Realisierungswettbewerb anschließen, der von der Neuland Wohnen GmbH als künftigem Bauherrn ausgelobt werden wird. Für den besonders anspruchsvollen Teilbereich des Einkaufszentrums wird möglicherweise ein gesondertes Verfahren durchgeführt. 
 

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK