Baumfällungen/Gehölzschnitt

Baüme; Foto: pixabay.comFoto: pixabay.com

Allgemeiner Biotopschutz

In der Zeit vom 1. März bis zum 30. September dürfen Bäume, die außerhalb des Waldes oder von Gärten stehen, nicht abgeschnitten oder auf den Stock gesetzt werden. Für Bäume im Wald (Forstwirtschaft) oder in Gärten gelten die allgemeinen zeitlichen Beschränkungen nicht. 

In der oben angegebenen Zeit dürfen auch Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze generell, also auch in Gärten, nicht abgeschnitten oder auf den Stock gesetzt werden. 


Spezieller Artenschutz

Bei jeder Maßnahme an Gehölzbeständen ist der Spezielle Artenschutz zu berücksichtigen. Fortpflanzungs- oder Ruhestätte von besonders geschützten Arten (dazu zählen alle heimischen Vogel- und Fledermausarten) dürfen nicht entnommen, beschädigt oder zerstört werden. Das bedeutet auch: Gebüsche, die jedes Jahr aufs Neue als Niststätte genutzt werden, dürfen auch außerhalb der Brutzeit nicht ersatzlos entfernt werden.
Hiervon ausgenommen sind Maßnahmen im Zusammenhang mit Bauvorhaben, wenn durch sogenannte vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen sichergestellt ist, dass die ökologische Funktion der von dem Eingriff betroffenen Fortpflanzungs- und Ruhestätten im räumlichen Zusammenhang weiterhin erfüllt ist.

Baumschutzsatzungen, Naturdenkmale, Denkmalschutz

In Wolfsburg gibt es für die Bereiche Rabenberg und Teichbreite Baumschutzsatzungen. Hierzu gibt die Naturschutzbehörde Auskünfte und erteilt auf Antrag Ausnahmegenehmigungen für den Fall, dass nachweislich die Verkehrssicherheit gefährdet ist.
Weiterhin gelten besondere Bestimmungen für Naturdenkmale. Für Maßnahmen an städtischen Naturdenkmalen ist der Geschäftsbereich Grün zuständig. Für alle Maßnahmen an Naturdenkmalen auf privaten Grundstücken ist die Naturschutzbehörde einzuschalten. 
Dem denkmalrechtlichen Ensembleschutz unterliegt der Baumbestand am Steimker Berg. Hier ist die Denkmalbehörde einzuschalten.
Zudem gibt es in einigen Bebauungsplänen Festsetzungen zum Schutz von Gehölzbeständen. Auskünfte hierzu erteilt die Bauaufsichtsbehörde.

Verordnungen und Satzungen zum Thema Naturschutz finden Sie  auf der Seite Ortsrecht - Satzungen und Verordnungen unter dem Kapitel "Grünflächen und Friedhöfe/Naturschutz"

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK