Sanierungsmaßnahme „Rückbau Dessauer Straße 14-34“

Der Rückbau der Dessauer Straße 14-34 hat begonnen, nachdem die Abstimmungen mit den zuständigen Landesbehörden (als baufachliche Prüfinstanz und Fördermittelgeber) zum ersten Bauabschnitt erfolgreich abgeschlossen worden sind. 
 
Am 16.08.2018 wurde das erste Bauteil in Anwesenheit von Landesbauminister Olaf Lies, Oberbürgermeister Klaus Mohrs und mit zahlreichen Gästen abgetragen.    


Symbolischer Rückbaubeginn, 16.08.2018_1Foto: Symbolischer Rückbaubeginn, 16.08.2018 Symbolischer Rückbaubeginn, 16.08.2018Foto: Symbolischer Rückbaubeginn, 16.08.2018  

Der Rückbau der Wohnanlage wird gemäß den Beschlüssen des Rates der Stadt Wolfsburg vom Juni 2016 und vom Juni 2018 und mit insgesamt 3,7 Mio. Euro aus dem „Soziale Stadt“-Programm gefördert.

Mit dem Ankauf der im Sanierungsgebiet Westhagen gelegenen Fondsimmobilien durch die Neuland Wohnen GmbH im Jahr 2014 hatte sich die Möglichkeit für eine komplette städtebauliche Neuordnung des Bereichs rings um das Objekt Dessauer Straße 14-34 ergeben; Voraussetzung dafür war und ist die Wegnahme der schon seit mehreren Jahren überwiegend leer stehenden Anlage. 

Am 19.12.2016 unterzeichneten die Stadt Wolfsburg und die Neuland den Städtebaulichen Vertrag zur Förderung des Rückbaus im ersten Bauabschnitt.

Dessauer Straße 14-34, Ansichten Vorder- und Rückseite und Detailansichten_1Foto: Dessauer Straße 14-34, Ansichten Vorder- und Rückseite und Detailansichten Dessauer Straße 14-34, Ansichten Vorder- und Rückseite und Detailansichten_2Foto: Dessauer Straße 14-34, Ansichten Vorder- und Rückseite und Detailansichten


Dessauer Straße 14-34, Ansichten Vorder- und Rückseite und Detailansichten_3Foto: Dessauer Straße 14-34, Ansichten Vorder- und Rückseite und Detailansichten Dessauer Straße 14-34, Ansichten Vorder- und Rückseite und Detailansichten_4Foto: Dessauer Straße 14-34, Ansichten Vorder- und Rückseite und Detailansichten


Um die geplante Neubebauung zu konzipieren, hat in den Jahren 2016/17 ein Städtebaulicher Ideenwettbewerb stattgefunden, dessen Ergebnisse zurzeit weiter ausgearbeitet werden.  
Vorgesehen ist, neben dem Grundstück Dessauer Straße 14-34 auch Teile des Einkaufszentrums und die weiter östlich gelegenen Freiflächen im ehemaligen Freizeitpark Westhagen neu zu bebauen. Ziel ist mindestens der Ersatz der in der Dessauer Straße wegfallenden 215 Wohnungen.