Freiraumerbe Wolfsburg

Studentisches Projekt zu Quartiersplätzen

Veranstaltungsdetails

  • 15. März 2019

    18:00 Uhr

  • Bürgerhalle Rathaus

    Porschestraße 49

  • Ausstellung & Museum & Führung

Wolfsburgs grüne Orte und Plätze sind eine wichtige Qualität der Stadt, die erhalten und entwickelt werden muss. Unter dem Titel „Freiraumerbe Wolfsburg“ beschäftigt sich ein Hochschulprojekt der Uni Kassel mit den für Wolfsburg so charakteristischen Quartierszentren. Angehenden Landschaftsplaner*innen arbeiten gleich zu fünf sehr unterschiedlichen Stadtteilplätzen: Mit dem Dunantplatz am Klieversberg, dem Brandenburger Platz am Wohltberg und dem Marktplatz am Rabenberg stehen drei typische kleine Quartiersplätze der 1950er und 1960er Jahre auf dem Programm. Ebenfalls betrachtet wird der Detmeroder Markt, der für die urbanere Anlage eines städtischen Zentrums steht. Mit dem Marktplatz am Steimker Berg ist außerdem ein unter Denkmalschutz stehendes Ensemble aus der Zeit der Stadtgründung vertreten.                                                                                         

In dem Projekt geht es vor allem um gestalterische und konzeptionelle Fragen: Welche Qualitäten sollten bleiben, welche Schwächen angegangen werden? In einer Ausstellung werden die Ideen der Studierenden zur Zukunft der fünf Plätze gezeigt.    

Bei einer Präsentation auf den jeweiligen Plätzen Ort stellen die Studierenden ihre Entwürfe direkt vor Ort vor. Die Anwohner*innen haben die Möglichkeit mit den Projektteilnehmern über ihre Ideen ins Gespräch zu kommen.