Einstiegsmöglichkeiten bei der Stadt Wolfsburg

Von der Ausbildung bis zum Quereinstieg

Ob feste Stelle, Ausbildungsplatz in einem von mehr als 25 Berufen, Trainee-Programm, Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr oder Praktikum – die Stadt Wolfsburg bietet sowohl jungen als auch berufserfahrenen Menschen attraktive berufliche Perspektiven.

Außenansicht des Rathauses A

Wolfsburg zur digitalen Stadt machen, die Wohnbauoffensive vorantreiben, die Bildungslandschaft verbessern – für diese und weitere Aufgabenbereiche benötigen wir motivierte und engagierte Mitarbeiter*innen mit den unterschiedlichsten Qualifikationen. 

Bewerber*innen mit Fachhochschul- und Hochschulabschluss bietet die Stadt Wolfsburg spannende Herausforderungen, egal ob ein Direkteinstieg im technischen, sozialen oder wirtschaftlichen Bereich. Mit einer gezielten Einarbeitung sowie vielfältigen Weiterbildungsangeboten unterstützen wir beim Start in die berufliche Zukunft. 

Aktuelle Ausschreibungen

Die Stadt Wolfsburg bietet für Hochschulabsolvent*innen verschiedener Fachrichtungen (z. B. Architektur, Kulturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften) ein attraktives Traineeprogramm als Sprungbrett in das Berufsleben mit der Perspektive der späteren Weiterbeschäftigung an. Unser Ziel ist es, Sie, on-the-job, auf anspruchsvolle Fach- und Führungspositionen vorzubereiten.

Das Traineeprogramm steht Absolvent*innen von Universitäten, Hoch- oder Fachhochschulen mit guten Abschlüssen und Nachwuchskräften mit maximal zwei Jahren Berufserfahrung offen.

Was bietet das Traineeprogramm?

  • systematische Vorbereitung auf mögliche künftige Aufgaben in verschiedenen Geschäftsbereichen 
  • eigenverantwortliche Arbeit an konkreten Aufgaben und Projekten 
  • Kennenlernen der besonderen Rahmenbedingungen des Öffentlichen Dienstes sowie des Konzerns Stadt 
  • Möglichkeit von Hospitationen innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung
  • bedarfsgerechte Qualifizierung und begleitende Workshops

Ansprechpartnerin:

Frau Thomas
Personalentwicklung
Telefon: 05361 28-2683
Fax: 05361 28-1803

Aktuelle Stellenangebote für Trainees

Du möchtest in Wolfsburg etwas bewegen? Als einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region bieten wir jedes Jahr einen qualifizierten Einstieg ins Berufsleben in über 25 verschiedenen Berufen. Insgesamt befinden sich bei der Stadt Wolfsburg zurzeit rund 180 junge Nachwuchskräfte in Ausbildung. Im Büro, im Grünen, in der IT,  im Handwerk – bei uns ist alles möglich!

Weitere Informationen zur Ausbildung bei der Stadt Wolfsburg

Soziale Berufe in der Praxis erleben und sich für andere Menschen engagieren - das bietet das Freiwillige Soziale Jahr, für das ab 01.09. wieder Plätze bei der Stadt Wolfsburg zur Verfügung stehen.

Die Bewerber*innen dürfen nicht älter als 26 Jahre sein und müssen ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

Das Freiwillige Soziale Jahr kann in Kindertagesstätten und Einrichtungen der Jugendförderung des Geschäftsbereiches Jugend sowie in Ganztagsgrundschulen des Geschäftsbereiches Schule absolviert werden.

Wer Interesse an einem Freiwilligen Sozialen Jahr hat, schickt seine schriftliche Bewerbung mit Angabe des gewünschten Einsatzortes sowie Lebenslauf und Schulzeugnis bitte an den jeweils zuständigen Bereich oder allgemein an Frau Peters:

  • Geschäftsbereich Jugend, Pestalozziallee 1a, 38440 Wolfsburg
  • Geschäftsbereich Schule, Porschestraße 49, 38440 Wolfsburg

Ansprechpartnerin:

Frau Peters
Pestalozziallee 1
38440 Wolfsburg
Telefon: 05361 28-5001
E-Mail an Frau Peters

Das FSJ bei der Stadt Wolfsburg beginnt jeweils zum 01.09. eines Jahres und endet zum 31.08. des Folgejahres.

Um das FSJ ableisten zu können, musst du mindestens 16 und maximal 26 Jahre alt sein. Außerdem musst du deine Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

Bei der Stadt Wolfsburg ist das FSJ in den Bereichen Jugend, Schule, Kultur, Digitales und Feuerwehr möglich.

In den Bereichen Jugend und Schule, um die es in diesen FAQs geht, stehen folgende Einrichtungen zur Verfügung:
  • Ganztagsgrundschulen
  • Kindertagesstätten
  • Bau-/Abenteuerspielplätze
  • Freizeitheime
  • Mehrgenerationenhaus
  • Bürgerzentrum
  • ein Platz in der Verwaltung der Jugendförderung

Zum FSJ gehören Seminartage. Dies sind viermal im Jahr jeweils fünf Tage, die beim Stadtjugendring Wolfsburg in der Kleiststraße stattfinden. An diesen Tagen gestaltet der Stadtjugendring ein vielfältiges Programm, zudem werden kleine „Hausaufgaben“ aufgegeben, beispielsweise das Vorstellen der eigenen Einrichtung. Außerdem gehören zusätzlich fünf Reflexionstage dazu, an denen du anderen FSJler*innen deine Einrichtung vorstellst und im Gegenzug auch andere Einrichtungen besuchst. Die Reflexionstage werden in dem jeweiligen Folgeseminar vorgestellt. In der letzten Seminarwoche erfolgt in der Regel auch ein Besuch in einer Großstadt.

Inhaltlich erwartet dich während der Seminartage ein vielfältiges Programm. In den letzten FSJ-Jahrgängen wurden beispielsweise Rassismus, Rechtsextremismus, Kultur, Gender und Geschlechterrollen, Mediennutzung oder Kinderarmut thematisiert.

Teilnehmer*innen am FSJ erhalten ein monatliches Taschengeld von derzeit 426,00 €. Während der Seminartage bekommst du in der Regel kostenlose Verpflegung. Die Stadt Wolfsburg führt außerdem die Beiträge zur Sozialversicherung für dich ab – somit werden deine Zeiten im FSJ als volle Beitragsmonate für die Renten- und Arbeitslosenversicherung anerkannt.

Die Arbeitszeit für Beschäftigte bei der Stadt Wolfsburg beträgt derzeit 39 Stunden pro Woche. Diese Arbeitszeit ist auch für die FSJler*innen gültig. Deine Arbeitszeit findet in der Regel montags bis freitags nach vorher festgelegtem Dienstplan der Einrichtung statt, einige Einrichtungen haben auch feste Arbeitszeiten. Gegebenenfalls könnte es vorkommen, dass du auch mal am Wochenende zu arbeiten gebeten wirst. Die Stunden, die du dann ableistest, baust du dann unter der Woche wieder ab.

Du kannst neben dem FSJ auch einer Nebentätigkeit nachgehen. Voraussetzung ist, dass

  • diese sich im Rahmen des Arbeitszeitgesetzes bewegt
    (Alle deine Beschäftigungen dürfen zusammen max. 48 Stunden pro Woche ergeben, demnach stünden dir noch 9 Stunden wöchentlich zur Verfügung; nach dem Ende der letzten Arbeit des Tages müssen wenigstens 11 Stunden bis zum Arbeitsbeginn am nächsten Tag vergehen.),
  • die Nebentätigkeit dem FSJ und deinen Pflichten als FSJler*in nicht entgegensteht und
  • du diese bei deiner*deinem Anleiter*in über ein Formular anzeigst.
Mit Antritt deines FSJ erhältst du einen FSJ-Ausweis. Dieser ermöglicht es dir in vielen Einrichtungen den Azubi-/Studentenrabatt zu nutzen. Weiterhin kannst du den Antrag auf eine Schüler-Monatskarte bei deiner Sachbearbeiterin unterschreiben und stempeln lassen, um so eine vergünstigte Fahrkarte zu erhalten.

Wenn du Fragen zur Arbeit oder pädagogischen Betreuung des FSJ hast, kannst du dich an die*den jeweilige*n pädagogische*n Begleiter*in der bevorzugten FSJ-Stelle wenden:

  • Kindertagesstätten an Herrn Henke (Telefon: 05361 28-2221)
  • Freizeiteinrichtungen und Spielplätzen an Herrn Block (Telefon: 05361 28-2511)
  • Ganztagsschulen an Frau Rohde (Telefon: 05361 28-2382)

Wenn du Fragen zur Bewerbung oder zu Formalitäten hast oder dich ganz allgemein über das FSJ informieren möchtest, kannst du dich an Frau Peters (Telefon: 05361 28-5001) wenden.

Der Einsatz erfolgt in einer Einrichtung, die Einrichtungen kannst du der Stellenausschreibung entnehmen. Grundsätzlich sind keine Wechsel vorgesehen. Solltest du an einer ganz bestimmten anderen Stelle Interesse haben und möchtest da mal ein bis zwei Tage reinschauen, so lässt sich das bestimmt einrichten.
Im Rahmen deines FSJ sollst du möglichst alle Tätigkeiten begleiten, die ein*e ausgebildete*r Erzieher*in oder Sozialpädagog*in ebenfalls wahrnimmt, damit du einen genauen Einblick in das Berufsfeld bekommst. Hierzu gehören beispielsweise in den Kindertagesstätten das Spielen mit den Kindern, Hilfe beim Anziehen oder Frühstück; in den Ganztagsgrundschulen die Betreuung, Aufsicht und das Spielen oder in den Freizeiteinrichtungen das Bereitstellen von Angeboten.
Die Ableistung des FSJ ist auch in Teilzeit möglich. Voraussetzung hierfür ist, dass du mindestens 20 Stunden pro Woche das FSJ ableistest und ein berechtigtes Interesse deinerseits am FSJ in Teilzeit besteht. Ein berechtigtes Interesse liegt dann vor, wenn du dein eigenes Kind oder einen nahen Angehörigen betreust, eine Schwerbehinderung hast oder aus anderen gesundheitlichen Gründen das FSJ nicht in Vollzeit ableisten kannst.

Schulpraktikum

Praktika sind für Schüler*innen ein wichtiges Instrument, um die Anforderungen der Berufswelt und mögliche Ausbildungsberufe kennen zu lernen. Es ist möglich, das Schulpraktikum bei der Stadt Wolfsburg zu absolvieren und damit einen guten Einblick in die vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Verwaltung zu bekommen. 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau Stella unter Telefon 05361 28-2721 oder per E-Mail zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung um ein Schulpraktikum ausschließlich per E-Mail an: 

Praktikum@stadt.wolfsburg.de

Ihre Bewerbung muss folgende Unterlagen enthalten: Anschreiben, Lebenslauf, letztes Zeugnis. 


Hochschulpraktikum

Studierenden verschiedener Fachrichtungen bieten wir die Möglichkeit, ein qualifiziertes Praktikum bei der Stadt Wolfsburg zu absolvieren und die im Studium erworbenen Kenntnisse zu festigen und zu intensivieren. 

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau Stella unter Tel. 05361 28-2721 oder E-Mail zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung um ein Praktikum per E-Mail an Frau Stella (s.o.) oder auf dem Postweg an: 

Stadt Wolfsburg
Geschäftsbereich Personal
Postfach 10 09 44
38409 Wolfsburg 

Gern können Sie auch vorab mit einem Geschäftsbereich Ihrer Wahl Kontakt aufnehmen.


Berufsanerkennung und Referendariat

In bestimmten Geschäftsbereichen unserer Stadtverwaltung haben Sie die Möglichkeit, Ihr Berufsanerkennungsjahr oder Referendariat abzuleisten. Bitte wenden Sie sich direkt an den entsprechenden Geschäftsbereich:


Promotion

Sie arbeiten wissenschaftlich an innovativen Zukunftsthemen? Die Stadt Wolfsburg bietet Ihnen ein dynamisches Umfeld für die Bearbeitung Ihres gesamtstädtischen Themas im Rahmen einer Dissertation.

Für Fragen zu Promotionsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den entsprechenden Geschäftsbereich.


Abschlussarbeit

Sie wollen Ihr Studium mit viel Engagement sowie einer gelungenen und praxisbezogenen Abschlussarbeit zum Ende bringen? Die Stadt Wolfsburg bietet Ihnen hierfür zwei essentielle Voraussetzungen: ein optimales fachliches Umfeld und eine hohe Wertschätzung gegenüber Ihrer wissenschaftlichen Arbeit.

Bitte nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit dem Ihrer Fachrichtung entsprechenden Geschäftsbereich auf, um mögliche Kapazitäten abzustimmen.

Gerade nichts passendes dabei? Dann bewerben Sie sich gerne initiativ bei uns.

Per Post an

Stadt Wolfsburg
Geschäftsbereich Personal
Postfach 10 09 44
38409 Wolfsburg

Per E-Mail an bewerbung@stadt.wolfsburg.de

Wolfsburg sucht Kita-Fachkräfte

Übersicht aller Träger in Wolfsburg und einfache Bewerbungsmöglichkeit

Erzieher*innen gesucht

Bewerben Sie sich bei unseren städtischen Kitas!

Ihr Berufseinstieg im Baudezernat der Stadt Wolfsburg

Von der Hochschule in die Praxis

Ob Stadt- und Freiraumplanung, Hochbau oder Verkehrsplanung - das Baudezernat bietet jungen Planer*innen unterschiedlicher Fachrichtungen zahlreiche Möglichkeiten praktische Erfahrung zu sammeln und in das Berufsleben einzusteigen.

Das Onlinebewerbungstool für die Ausbildung bei der Stadt Wolfsburg

Nur einmal Bewerben - ob für einen oder gleich für mehrere Ausbildungsberufe