Ausbildung bei der Stadt Wolfsburg

Alle Ausbildungsplätze in der Übersicht

Symbolfiguren Foto: Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Du möchtest in Wolfsburg etwas bewegen? 

Als einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region bieten wir jedes Jahr einen qualifizierten Einstieg ins Berufsleben in über 25 verschiedenen Berufen und vier dualen Studiengängen: verschiedene Berufe im Büro, im Grünen, in der IT,  im Handwerk– bei uns ist alles möglich.

Hier findest du die aktuellen Ausbildungsberufe für das Jahr 2021. Ausbildungsberufe, die außerhalb des Bewerbungszeitraums ausgeschrieben werden, findest du im Stellenportal.


Die Ausbildungsplätze in der Übersicht

Einstellungsvoraussetzung: 
  • Realschulabschluss
Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 
  • Verantwortungsbewusstsein, besitzt Beobachtungsgenauigkeit und Einfühlungsvermögen
  • psychische Belastbarkeit, Handgeschick und technisches Verständnis
  • gute Kenntnisse in Biologie, Chemie und Deutsch
Ausbildungsdauer: 
  • 3 Jahre
Lernorte:
  • Praktische Ausbildung im Klinikum Wolfsburg
  • Theoretische Ausbildung in der Gesundheits- und Krankheitspflegeschule des Friederikenstifts in Hannover
Tätigkeiten:
  • Anästhesien, Geräte und Instrumente vorbereiten, Operationssaal, Einleitungsraum- und Ausleitungsraum vor- und nachbereiten, Fachärzte/-ärztinnin für Anästhesiologie vor, während und nach der Narkose in den unterschiedlichen Fachbereichen unterstützen, Patienten in den OP-Bereich bringen und für Narkose und Operation positionieren, Atmung und Kreislauf der Patienten während des Narkoseverfahrens überwachen, um bei Auffälligkeiten schnell intervenieren zu können, Patienten während ihres Aufenthaltes im Ein- und Ausleitungsraum fachkundig betreuen, medizinische Geräte und Instrumente pflegen und warten, Anästhesiematerialien wiederaufbereiten oder entsorgen, administrative Aufgaben erledigen, z.B. Narkoseverläufe dokumentieren, Arbeitsabläufe in der Anästhesie selbstständig organisieren und koordinieren, Verantwortung für Einhaltung der Hygienerichtlinien übernehmen 
Prüfungen: 
  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung
Einstellungstermin:

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: Handwerklich begabt, Interesse an Mathematik und Physik

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre

Lernorte: 

  • Praktische Ausbildung in der Elektrowerkstatt des Klinikums Wolfsburg
  • Theoretischer Unterricht an der Berufsbildenden Schule II in Wolfsburg
  • Überbetriebliche Lehrgänge im Handwerkszentrum in Wolfsburg

Tätigkeiten:

  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Montage von Ver- und Entsorgungsanlagen (z. B. Wärme-, Lüftungs- u. Kühlanlagen)
  • Manuelle oder maschinelle Bearbeitung von Rohren und Blechen (Biegen, Schweißen, Löten, Schrauben)
  • Überprüfung von Steuer- und Regeleinrichtungen und ggf. Wartung/Reparatur der Anlagen

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Interesse an zeichnerischer Tätigkeit, handwerkliches Geschick, Begabung für Präzisionsar­beit
  • räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis
  • gute Kenntnisse in Mathe­matik und Physik

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Hochbau
  • Theoretische Ausbildung an der BBS Johannes-Selenka-Schule in Braunschweig

Tätigkeiten:

  • Skizzen, Zeichnungen und Pläne erstellen; Ansichten und Schnitte, sowie Perspektiven zeichnerisch bzw. per Computer darstellen
  • Maßstabsgerechte Ausführungs- und Detailzeichnungen rechnergestützt (mit CAD) nach Skizzen, zeichnerischen Vorlagen, Entwürfen, schriftlichen oder mündlichen Anweisungen anfertigen, dabei einschlägige Bauvorschriften, DIN- und Fachnormen beachten
  • Aufmaße und Bestandslisten erstellen, Vermessungsarbeiten durchführen
  • Zeichnungen und Pläne mit Maßen und Hinweisen für die Bauausführung versehen und entsprechend beschriften (z. B. gebräuchliche Abkürzungen für einzelne Baustoffe)
  • Zeichnungsänderungen nach Anweisungen ausführen, sowie Bestandspläne anfertigen
  • Fachspezifische Berechnungen durchführen

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss, Kurzpraktikum bei einem Bestattungsunternehmen, Interesse

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Interesse an organisatorischen Aufgaben, Zuverlässigkeit, gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • psychische Belastbarkeit, freundliches Auftreten, Einfühlungs- vermögen, guter allgemeiner Gesundheitszustand
  • mathematisches Verständnis

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Grün in der Abt. Grünflächenpflege und Friedhöfe
  • Mehrmonatige Fremdausbildung in kooperierenden Bestattungsbetrieben
  • Theoretische Ausbildung an der Berufsschule in Springe, Blockunterricht
  • Zusätzlich Ausbildungsmaßnahmen in Münnerstadt (2 Wochen im 2. Jahr, 3 Wochen im 3. Jahr)

Tätigkeiten:

  • Beratung von Angehörigen
  • Bearbeitung von Bestattungsaufträgen sowie Begleitung von Trauerfeiern und Beisetzungen
  • Überführung von Verstorbenen und deren hygienische Versorgung
  • Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten sowie die Herrichtung von Sarg und Urne
  • Öffnen und Schließen von überwiegend Urnengräbern
  • Kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten wie Kostenermittlung, Abrechnung mit Krankenkassen, Versicherungsgesellschaften und Privatpersonen

Prüfungen:

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung/Gesellenprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: 

  • Hauptschulabschluss, eine abgeschlossene feuerwehrgeeignete Berufsausbildung
  • das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, das Deutsche Schwimmabzeichen in Silber (<zwei Jahre)
  • Führerschein Klasse B
Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 
  • gute körperliche Fitness und Koordination, logisches Denken, Sozialkompetenzen, kritikfähig
  • handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen und technisches Verständnis
  • physische und psychische Bestastbarkeit, Bereitschaft zum Dienst an Wochenenden und Feiertagen

Ausbildungsdauer: 

  • 24 Monate

Lernorte:

  • Praktische feuerwehrtechnische Ausbildung Berufsfeuerwehr Wolfsburg
  • Verwendung als Truppenmann*frau und Truppenführer*in im Praktikum bei der Feuerwehr Wolfsburg
  • 1. Lehrjahr der Notfallsanitäterausbildung an einer Rettungsdienstschule im Umkreis
  • Laufbahnprüfung an der NABK
Ausbildungsgliederung
  • Grundausbildungslehrgang (26 Wochen) und Ausbildung im Rettungswesen (38 Wochen)
  • Einsatzpraktikum als Truppenmitglied/Truppenführer*in (32 Wochen)
  • Vertiefungsphase/Laufbahnprüfung (8 Wochen)
Tätigkeiten:

  • Tätigkeiten im Brandbekämpfungs- und Hilfeleistungseinsatz, sowie Rettungsdienst
  • Mitarbeit in diversen Werkstattbereichen der Feuerwehr


Prüfungen:

  • Laufbahnprüfung zur/zum Brandmeiscter*in

Einstellungstermin: 

  • 01.02.2021, danach sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Handwerklich begabt, Interesse für Stromkreise und Schaltpläne, Interesse an elektrischen Geräten und Anlagen, Interesse an Physik und Mathematik

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung in der Elektrowerkstatt des Klinikums Wolfsburg
  • Theoretischer Unterricht an der Berufsbildenden Schule II in Wolfsburg
  • Überbetriebliche Lehrgänge im Bildungszentrum Wolfsburg

Tätigkeiten:

  • Zusammenbau und Installation von elektrischen Anlagen wie z. B. Klimaanlagen, Blitzschutzanlagen und Lampen
  • Planung des Arbeitsablaufs, Abmessungen vornehmen, Schaltpläne für die Installation erstellen
  • Umsetzung der Planung, u. a. (Strom-)leitungen verlegen und miteinander verbinden, Lötarbeiten durchführen
  • Überwachung vorhandener Anlagen hinsichtlich Sicherheit, Messungen durchführen, ggf. Störungen beheben

Prüfungen:

  • Teil 1 der Gesellenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Teil 2 der Gesellenprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Handwerklich begabt, Interesse für Stromkreise und Schaltpläne, Interesse an elektrischen Geräten und Anlagen, Interesse an Physik und Mathematik

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung in der Elektrowerkstatt des Klinikums Wolfsburg
  • Theoretischer Unterricht an der Berufsbildenden Schule für Metall- und Elektrotechnik in Hannover
  • Überbetriebliche Lehrgänge im Förderungs- und Bildungszentrum Garbsen

Tätigkeiten:

  • Installation und Inbetriebnahme von Datenverarbeitungs- und Datenübertragungsanlagen, z. B. Alarmanlagen, Telefonanlagen, Überwachungssysteme, auch im Rahmen von Netzwerken
  • Konfiguration von elektrischen Baugruppen und Rechnern für Zutrittskontrollanlagen in Gebäuden
  • Überprüfung vorhandener Anlagen, Analyse und Behebung von Störungen
  • Beratung der Kunden

Prüfungen: 

  • Teil 1 der Gesellenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Teil 2 der Gesellenprüfung am Ende der Ausbildung

 Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Freude am Umgang mit Menschen, souverän, serviceorientiert 
  • verantwortungsbewusst, belastbar, sportlich, Schwimmer*in
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Sport in der Abteilung Bäder
  • Theoretischer Unterricht an der Berufsbildenden Schule III in Hannover

Tätigkeiten:

  • Einsatz in Schwimmbädern
  • Betreuung und Aufsicht der Badegäste
  • Verhütung von Badeunfällen, Hilfeleistung/ Rettungsmaßnahmen in Notfällen
  • Erteilen von Schwimmunterricht, Wassergymnastik- oder Aquajoggingkursen
  • Wartung und Pflege der Innen- und Außenanlagen, ebenso Wartung, Pflege und Instandhaltung der technischen Anlagen (Filter-, Sanitär-, Heizungs-, Lüftungsanlagen)
  • Prüfung der Qualität des Wassers, Entnahme und Analyse von Wasserproben
  • Einsatz im Animationsteam
  • Mitwirkung bei Verwaltungsaufgaben und in der Öffentlichkeitsarbeit

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Ausgeprägtes Interesse an Medien aller Art (Bücher, Zeitungen, DVDs, Online-Dienste usw.), gute Allgemeinbildung, Kontaktfreudigkeit, freundliches Auftreten, hohe Belastbarkeit und Flexibilität

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Kultur, in der Stadtbibliothek
  • Theoretischer Unterricht an den MultiMedia Berufsbildenden Schulen Region Hannover
  • Darüber hinaus ausgewählte Praktika

Tätigkeiten:

  • Bestellung und Einarbeitung von gedruckten und elektronischen Medien
  • Erschließung der bestellten Medien (Bücher, CDs usw.) im EDV-System
  • Medienverleih und -kontrolle, Überwachung von Fristen, Konten, Gebührenverwaltung, etc.
  • Benutzeranmeldung und -einführung
  • Erteilung von Auskünften
  • Mitwirkung bei Veranstaltungs- und Programmarbeit

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Guten Noten in Deutsch (zum Schreiben von Dokumentationen etc.), Mathematik/Physik (logisch analytisches Denken zur Programmentwicklung und Englisch (zum Lesen von Fachliteratur, Handbüchern, etc.)
  • Interesse an Informationstechnologie, erste Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache, Kommunikationsstärke und Kreativität

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Informationstechnologie
  • Theoretischer Unterricht an der Berufsbildenden Schule II in Wolfsburg

Tätigkeiten:

  • Konzipieren und Realisieren kundenspezifischer Softwarelösungen
  • Festlegung von Datenbankstrukturen, Objekten und Zugriffsmethoden
  • Fehlerbehebung durch Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Planung, Analyse, Qualitätskontrolle und Modifikation von IT-Anwendungen
  • Dokumentationen von Entwicklungsschritten
  • Schulung und Support unserer Anwender
  • Kenntnisse über marktgängige IT-Systeme ständig aktualisieren

Prüfungen

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Gute Noten in Deutsch (zum Schreiben von Dokumentationen etc.), Mathematik/Physik (logisch analytisches Denken zur Programmentwicklung und Englisch (zum Lesen von Fachliteratur, Handbüchern, etc.)
  • Interesse an Informationstechnologie, erste Kenntnisse beim Einrichten von Netzwerken und Anwendungsprogrammen, Grundkenntnisse in MS Office

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

  • Prakt. Ausbildung im Geschäftsbereich Informationstechnologie/im Klinikum der Stadt Wolfsburg
  • Theoretischer Unterricht an der Berufsbildenden Schule II in Wolfsburg

Tätigkeiten:

  • Integration von Hardware- und Softwarekomponenten
  • Beschaffung, Wartung und Pflege von komplexen Systemen und Netzen
  • Störungsbehebung durch Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Schulung und Support unserer Anwender/innen
  • Technische Unterstützung bei internen Veranstaltungen
  • Komponenten zur Gewährleistung der Sicherheit von Netzwerken installieren und pflegen
  • Kenntnisse über marktgängige IT-Systeme ständig aktualisieren

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Interesse an der Natur und biologischen Zusammenhängen, handwerkliche Begabung, mathematisches Verständnis, guter allgemeiner Gesundheitszustand

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Prakt. Ausbildung im Geschäftsbereich Grün in der Abteilung Grünflächenpflege und Friedhöfe
  • Theoretischer Unterricht an der Johannes-Selenka-Schule in Braunschweig, ab dem zweiten Ausbildungsjahr an der Justus-von-Liebig-Schule in Hannover
  • Überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen in Nienburg

Tätigkeiten:

  • Einsätze bei einem externen Friedhofsgärtner
  • Allgemeine Pflege und Unterhaltung von Friedhofsanlagen
  • Grabstätten anlegen, gestalten, pflegen und erneuern
  • Trauerbinderei erstellen und Trauerdekorationen durchführen
  • Gehölze und Pflanzen kultivieren, vermehren und pflanzen
  • Ausführen von Pflaster- und Wegebauarbeiten
  • Überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen in Nienburg

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Interesse an der Natur und biologischen Zusammenhängen, handwerkliche Begabung, mathematisches Verständnis und ein guter allgemeiner Gesundheitszustand

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Prakt. Ausbildung im Geschäftsbereich Grün in der Abteilung Grünflächenpflege und Friedhöfe
  • Theoretischer Unterricht an der Johannes-Selenka-Schule in Braunschweig
  • Überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen in der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Hannover-Ahlem und in Nienburg

Tätigkeiten:

  • Anlegen und Pflegen von Grün- und Parkanlagen
  • Pflanzen und Pflegen von Bäumen, Sträuchern und Stauden
  • Begrünung von Verkehrswegen
  • Bedienung von Maschinen und Geräten
  • Ausführung von Pflaster- und Betonarbeiten
  • Erstellung von Trockenmauern und anderen gestalterischen Gartenelementen

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Umsicht, Sorgfalt, Flexibilität, Interesse an Mathematik, Physik und Chemie

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Klinikum der Stadt Wolfsburg im zentralen Reinigungsdienst
  • Theoretischer Unterricht an der Johannes-Selenka-Schule in Braunschweig

Tätigkeiten:

  • Säubern von Innenräumen und Außenfassaden
  • Erstellung von Arbeitsplänen
  • Auswahl der richtigen Maschinen, Geräte, Reiniger für das jeweilige Reinigungsverfahren
  • Umsetzung von speziellen Hygienevorschriften im Klinikum
  • Instandhaltung von Maschinen und Geräten
  • Fachgerechte Lagerung von Arbeitsmitteln

Prüfungen:

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Realschulabschluss, Vollendung des 18. Lebensjahres

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Flexibel, körperlich belastbar, kontaktfreudig, sorgfältig
  • Interesse an rechtlichen Vorschriften, gute Kenntnisse in Biologie und Deutsch, Freude an prüfenden Tätigkeiten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre und 4 Monate

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Soziales und Gesundheit im Gesundheitsamt
  • 1-monatiger Desinfektorenlehrgang in Wolfenbüttel
  • Theoretische Ausbildung an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf (Blockunterricht 2x 3 Monate im 2. und 3. Ausbildungsjahr)

Tätigkeiten:

  • Arbeit im Bereich der Gesundheitshygiene, Überwachung von angeordneten Maßnahmen zur Seuchen-/Infektionsverhütung/-bekämpfung
  • Prüfung gewerblicher, öffentlicher und privater Einrichtungen (Einhaltung der gesetzl. Hygieneanforderungen)
  • Hygienekontrollen z. B. in Krankenhäusern, Bädern, Schulen, etc
  • Bei den Ortsbesichtigungen Entnahme von Proben, Durchführung von Messungen
  • Beratung in Fragen der Infektionshygiene, Schädlingsbekämpfung, zu Desinfektionsmaßnahmen

Prüfungen

  • Prüfung Desinfektor*in im Anschluss an den Desinfektorenlehrgang
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung zum/zur staatl. anerkannten Hygienekontrolleur*in

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Engagiert, Interesse am Umgang mit Bürotechnik, kommunikationsfähig und kontaktfreudig, selbstständig, verantwortungsbewusst, offen für Neues/Veränderungen/ andere Ideen oder Meinungen, freundliches Auftreten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung in verschiedenen Geschäftsbereichen der Stadt Wolfsburg, vorwiegend in den Vorzimmern sowie beim Regionalverbund für Ausbildung e. V.
  • Theoretische Ausbildung an der Berufsbildenden Schule II in Braunschweig, im 1. Jahr 2x wöchentlich, ab dem 2. Jahr 1x wöchentlich sowie berufsbegleitender Blockunterricht am Niedersächsischen Studieninstitut in Braunschweig (NSI)

Tätigkeiten:

  • Mit dem Computer arbeiten, Texte (in Word) und Protokolle nach Vorgabe schreiben
  • Gespräche und Sitzungen vorbereiten
  • Besuch empfangen und anmelden, ankommende Post bearbeiten
  • Einsatz in der Verwaltung und in der freien Wirtschaft möglich

Prüfungen: 

  • Teil 1 der Abschlussprüfung im zweiten Ausbildungsjahr 
  • Teil 2 der Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Fortbildungsmöglichkeiten: Sind gegeben; ggf. Teilnahme am Angestelltenlehrgang I mit Abschluss „Verwaltungswirt/in“

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Guter Geschmackssinn, Kreativität, Spaß am Kochen, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, Serviceorientierung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Klinikum der Stadt Wolfsburg in der Zentralküche
  • Theoretische Ausbildung an der Berufsbildenden Schule I in Gifhorn

Tätigkeiten:

  • Einkauf/Annahme von Waren unter Berücksichtigung von Preis, Qualität, Frische und Verwendungsmöglichkeit
  • Waren fachgerecht einlagern und Lagerbestände kontrollieren
  • Erstellung von Speisekarten/-plänen
  • Speisen vorbereiten und zubereiten
  • Speisen anrichten
  • Arbeitsmittel und Maschinen pflegen

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin:

01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 

  • Interesse an technischen Zusammenhängen, handwerkliche Begabung
  • ausgeprägte Fähigkeiten in Mathematik und Physik
  • guter allgemeiner Gesundheitszustand

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Grün, in der Landmaschinenwerkstatt
  • Theoretischer Unterricht an der Berufsbildenden Schule II in Gifhorn
  • Überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen in Lüneburg

Tätigkeiten:

  • Pflege, Wartung und Reparatur von Land- und Kleinmaschinen (z. B. Traktoren, Rasenmäher, Freischneider)
  • Maschinelle oder manuelle Bearbeitung von Werkstücken
  • Feilen, Bohren, Schweißen, Löten und Schrauben von Bauteilen
  • Demontieren und Montieren von Bauteilen

Prüfungen: 

  • Gesellenprüfung Teil I im zweiten Ausbildungsjahr
  • Gesellenprüfung Teil II am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen / Fähigkeiten

  • Freude am Umgang mit Menschen, Interesse an Biologie, freundliches Auftreten,
  • guter allgemeiner Gesundheitszustand, psychische Belastbarkeit

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Gesundheitsamt der Stadt Wolfsburg oder im Klinikum Wolfsburg
  • Theoretischer Unterricht an der Carl-Hahn-Schule in Wolfsburg

Tätigkeiten:

  • Erledigen aller Assistenzarbeiten in einer Arztpraxis
  • weitgehend selbstständige Arbeit unter Berücksichtigung der Anweisungen des Arztes
  • Betreuung der Patientinnen/Patienten, Verabreichung von Medikamenten, Spritzen geben, Blut abnehmen, Verbände anlegen, Termine vereinbaren
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten, z. B. Organisieren und Vorbereiten der Sprechstunden und Untersuchungen, Briefverkehr mit anderen Arztpraxen
  • Laborarbeiten (Mikroskop, Untersuchungen am Blut)

Prüfungen: Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr, Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: 
  • Realschulabschluss
Persönliche Interessen/Fähigkeiten: 
  • Verantwortungsbewusstsein, besitzt Beobachtungsgenauigkeit und Einfühlungsvermögen
  • psychische Belastbarkeit
  • gute Kenntnisse in Biologie, Chemie und Deutsch
Ausbildungsdauer: 
  • 3 Jahre
Lernorte:
  • Praktische Ausbildung im Klinikum Wolfsburg
  • Theoretische Ausbildung in der Gesundheits- und Krankheitspflegeschule des Friederikenstifts in Hannover
Tätigkeiten:
  • Operationssäle vorbereiten, Instrumente und Steril Güter, sowie Geräte für die jeweiligen Operationen vorbereiten, Geräte überprüfen, während der Operation assistieren und ärztliche Anweisungen umsetzen, Patienten in den OP einschleusen und ausschleusen, den Patienten betreuen
  • Springertätigkeiten: anreichen von Steril Gütern und sowie Implantaten, Versorgung von Präparaten, Abstrichen und Explantaten, Daten Dokumentieren (OP-Dokumentation), Röntgentätigkeit (einstellen des Geräts)
  • Instrumentier Tätigkeit: Anatomie erkennen und verstehen, OP Abläufe lernen, Vorrausschauendes Arbeiten, dem operierenden Arzt die Instrumente und Steril Güter reichen
Prüfungen: 
  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung
Einstellungstermin:

Einstellungsvoraussetzung:

  • Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung
  • Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger erfolgreicher Berufsausbildung
  • Fachhochschulreife oder Abitur ermöglicht das ausbildungsbegleitende Studium an der Fach­hochschule Ostfalia in Wolfsburg (www.ostfalia.de)

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Interesse an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen und deren Bedürfnissen, Lernbereitschaft sich mit Krankheiten auseinanderzusetzen
  • Bereitschaft in Schicht-, Wochenend- und Feiertagsdienst zu arbeiten
  • Gesundheitliche Eignung und psychische Belastbarkeit

Ausbildungsdauer
  • 3 Jahre (mindestens 2100 Stunden Theorie und 2500 Stunden Praxis)
  • ausbildungsbegleiten­des Studium „Angewandte Pflegewissenschaften im Praxisverbund“ endet nach 9 Semestern mit dem Bachelor of Sciene (6 Semester während der Ausbildung)

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Klinikum der Stadt Wolfsburg, bei ambulanten Pflegediensten in Wolfsburg, in der Psychiatrie in Königslutter oder Haldensleben
  • Theoretischer Unterricht in der Pflegeschule Klinikum Wolfsburg

Tätigkeiten:

  • Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen
  • Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Pflege
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung von zu pflegenden Menschen und ihrer Bezugs- personen in der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit
  • Eigenständige Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen (Diagnostik und Therapie)
  • Zusammenarbeit mit interdisziplinären Berufsgruppen

Prüfungen: 

  • Probezeitprüfung
  • Zwischenprüfung im 2. Ausbildungsjahr
  • Examen mit schriftlicher, praktischer und mündlicher Prüfung

Einstellungstermin: Den nächsten Bewerbungsstart finden Sie unter www.klinikum.wolfsburg.de

Einstellungsvoraussetzung:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Führerschein der Fahrerlaubnisklasse B

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Körperlich belastbar, umsichtig, flexibel, sorgfältig
  • Bereitschaft jeden Tag draußen zu arbeiten, handwerkliches Geschick
  • Interesse an Mathematik, Werken, Technik und Physik

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Straßenbau und Projektkoordination, Abteilung Straßenunterhaltung sowie im Geschäftsbereich Grün und bei der WAS
  • Theoretische Ausbildung an den Berufsbildenden Schulen Cadenberge
  • Ausgewählte Praktika und überbetriebliche Lehrgänge

Tätigkeiten:

  • Planung und Kontrolle von Arbeitsabläufen
  • Fachgerechte Lagerung von Arbeitsmaterialien
  • Bedienung und Instandhaltung von Maschinen und Fahrzeugen
  • Arbeitsstellen einrichten, absichern und räumen
  • Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen an Bauwerken und Straßen
  • Verkehrszeichen/-einrichtungen anbringen und warten
  • Entwässerungsanlagen reinigen und instand halten
  • Winterdienst mit Schneepflug, Salzstreuer und Schneefräse
  • Pflege von Grünanlagen (Beschneiden von Bäumen und Sträuchern)
  • Setzen von Bordsteinen und Natursteinpflaster sowie Verlegen von Betonsteinpflaster
  • Umweltschutz

Prüfungen

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin

01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung: Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Interesse an zeichnerischer Tätigkeit, handwerkliches Geschick, Begabung für Präzisi­onsarbeit, räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis, gute Kenntnisse in Mathematik und Physik

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Hochbau
  • Theoretische Ausbildung an der BBS Heinrich-Büssing-Schule in Braunschweig

Tätigkeiten:

  • Ausführen und Anwenden von technischen Unterlagen, Skizzen und Berechnungen
  • Hand- und rechnergestütztes (mit CAD) Konstruieren
  • Umsetzung von Entwurfsskizzen in bautechnischen Zeichnungen
  • Ausführen von Detailkonstruktionen, Anfertigen von schematischen und perspektivischen Darstellungen
  • Unterscheidung und Beurteilung von Werkstoffen, Fertigungs-, Montage-,Füge- und Korrosionsschutzverfahren
  • Ausführen von technischen Berechnungen (z. B. Rohrnetzberechnung, Heiz-/Kühllast)
  • Handhabung verschiedener Vermessungsgeräte, Bestände prüfen, Aufmaß erstellen
  • Mengen und Massenermittlung für Ausschreibungen, Vergabe und Abrechnung

Prüfungen: 

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung
Einstellungstermin: 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung

Haupt- oder Realschulabschluss

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Interesse an Rechtsfragen und am Umgang mit Gesetzen
  • engagiert, Interesse am Umgang mit Bürotechnik, kommunikationsfähig und kontaktfreudig
  • selbstständig, verantwortungsbe­wusst, offen für Neues/Veränderungen/andere Ideen oder Meinungen, freundliches Auftreten

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Lernorte

  • Praktische Ausbildung in verschiedenen Geschäftsbereichen der Stadt Wolfsburg
  • Theoretische Ausbildung am Niedersächsischen Studieninstitut in Braunschweig (NSI), sowie an der Berufsbildenden Schule III in Braunschweig

Tätigkeiten

  • Auskünfte erteilen und Entscheidungen vorbereiten, Arbeit am PC
  • Ausweise und Führerscheine ausstellen, Meldeangelegenheiten bearbeiten
  • Soziale Leistungen (z. B. Sozialhilfe) berechnen und Anspruchsberechtigung prüfen
  • Gewerbean- und -abmeldungen vornehmen, Kraftfahrzeuge zulassen

Prüfungen

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung
  • Fortbildungsmöglichkeiten sind gegeben; gegebenenfalls Aufstiegslehrgang in die Laufbahngruppe 2 (siehe Beruf Stadtinspektor*in)

Fortbildungsmöglichkeiten

Sind gegeben; ggf. Aufstiegslehrgang in die Laufbahngruppe 2 (s. Beruf Stadtinspektor/in)

Einstellungstermin

01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Interesse an Rechtsfragen und am Umgang mit Gesetzen, gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • selbstständig und lernbereit, offen für Neues/Veränderungen/andere Ideen oder Meinungen
  • freundliches Auftreten, Interesse am Umgang mit Bürotechnik

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Lernorte

  • Praktische Ausbildung in verschiedenen Geschäftsbereichen der Stadt Wolfsburg
  • Theoretische Ausbildung am Niedersächsischen Studieninstitut in Braunschweig (NSI)
  • 1. Jahr: Dienstanfängerzeit in einem beamtenähnlichen Verhältnis
  • 2.+ 3. Jahr: Vorbereitungsdienst im Beamtenverhältnis auf Widerruf

Tätigkeiten

  • Auskünfte erteilen und Entscheidungen vorbereiten, Arbeit am PC
  • Ausweise und Führerscheine ausstellen, Meldeangelegenheiten bearbeiten
  • Soziale Leistungen (z. B. Sozialhilfe) berechnen und Anspruchsberechtigung prüfen
  • Gewerbean- und -abmeldungen vornehmen, Kraftfahrzeuge zulassen

Prüfungen

  • Dienstanfängerprüfung nach dem 1. Ausbildungsjahr
  • Laufbahnprüfung am Ende der Ausbildung
  • Fortbildungsmöglichkeiten sind gegeben; ggf. Aufstiegslehrgang in die Laufbahngruppe 2 (siehe Beruf Stadtinspektor*in)

Fortbildungsmöglichkeiten

Sind gegeben; ggf. Aufstiegslehrgang in die Laufbahngruppe 2 (s. Beruf Stadtinspektor/in)

Einstellungstermin

01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung

  • Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Menschen mit einer Lernbeeinträchtigung nach § 66 BBiG. Über die Bundesagentur für Arbeit muss die Berechtigung zur Aufnahme der Ausbil­dung bestätigt werden.

Persönliche Interessen/Fähigkeiten

  • Interesse an der Natur und biologischen Zusammenhängen, handwerkliche Begabung
  • mathe­matisches Verständnis, guter allgemeiner Gesundheitszustand

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Lernorte

  • Praktische Ausbildung im Geschäftsbereich Grün in der Abteilung Grünpflege und Friedhöfe
  • Theoretischer Unterricht an der Johannes-Selenka-Schule in Braunschweig

Tätigkeiten

  • Einsätze bei einem externen Friedhofsgärtner
  • Allgemeine Pflege und Unterhaltung von Friedhofsanlagen
  • Grabstätten anlegen, gestalten, pflegen und erneuern
  • Trauerbinderei erstellen und Trauerdekorationen durchführen
  • Gehölze und Pflanzen kultivieren, vermehren und pflanzen
  • Ausführen von Pflaster- und Wegebauarbeiten

Prüfungen

  • Zwischenprüfung im zweiten Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung

Einstellungstermin

  • 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden.
  • Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an den Ausbilder Herrn Werthmann im Geschäftsbereich Grün (Tel. 05361 28-1100).

Die Stadt Wolfsburg bietet vier duale Studiengänge an. Vorteil ist, dass junge Menschen von Anfang an auf die Berufspraxis vorbereitet und mit den Anforderungen einer Stadtverwaltung vertraut gemacht werden.

Neben einem Studiengang im Bereich der klassischen Verwaltung, bieten auch die Geschäftsbereiche Informationstechnologie, das Referat Zentrales Organisationsmanagement. sowie das Baudezernat einen dualen Studiengang an. 

Einstellungsvoraussetzung:

  • Fachhochschulreife oder Abitur
Persönliche Interessen/Fähigkeiten:
  • Begabung zum konzeptionellen und gestalterischen Arbeiten, räumliches Vorstellungsvermögen
  • technisches Verständnis, handwerkliches Geschick und logisches denken
  • gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
Ausbildungsdauer:
  • 4 Jahre (8 Semester, inkl. Bachelorarbeit)
Lernorte:
  • Praktische Ausbildung bei der Stadt Wolfsburg im Geschäftsbereich Hochbau
  • Studium an der Hochschule 21 gemeinnützige GmbH in Buxtehude
  • Theoriephase: 12 Wochen Vorlesungen, Seminare, Laborübungen; im Anschluss schritfliche Prüfungen
  • Praxisphase: 13 Wochen bei der Stadt Wolfsburg im Geschäftsbereich Hochbau
Tätigkeiten:
  • Architektur umfasst das Erfassen, Entwerfen und Konstruieren unserer gebauten Umwelt. Hierzu gehört die Planung und Realisierung von Neubauten unter gestalterischen und städtebaulichen Gesichtspunkten sowie das Sanieren und Moderieren von Bestandsbauten zum Erhalt von Bausubstanz und Bauwerkswert. Das Studium vermittelt über die Inhalte der Architektur hinaus auch Kenntnisse aus dem Bauingenieurswesen, dem Planungs- und Baumanagement
Prüfungen:
  • Diverse Prüfungsleistungen im Studium u.a. Klausuren
  • Bachelorarbeit (Bachelor of Engineering)
Einstellungstermin: 
  • 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden



Einstellungsvoraussetzung:
  • Fachhochschulreife oder Abitur
Persönliche Interessen/Fähigkeiten:
  • Handwerkliches Geschick, Begabung für Präzisionsarbeit, räumliches Vorstellungsvermögen
  • technisches Verständnis und logisches denken
  • gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
Ausbildungsdauer:
  • 3 ½ Jahre (7 Semester, inkl. Bachelorarbeit)
Lernorte:
  • Praktische Ausbildung bei der Stadt Wolfsburg im Geschäftsbereich Hochbau
  • Studium an der Hochschule 21 in Buxtehude
  • Theoriephase: 12 Wochen Vorlesungen, Seminare, Laborübungen und Prüfungen
  • Praxisphase: 13 Wochen bei der Stadt Wolfsburg im Geschäftsbereich Hochbau
Tätigkeiten:
  • Konzipiere, planen, berechnen, konstruieren, organisieren
  • Anwendungen von Normen und Verfahrensregeln, bei statischen Berechnungen
  • Baubetrieb und Bauleitung
  • Verantwortung für Kosten und Termine
  • Umgang mit IT-Anwendungen ( Projektmanagement, Controlling)
  • Erstellen von Ausschreibungsunterlagen
  • Baupreiskalkulation, Abrechnung
  • Bauvorbereitung und Baustelleneinrichtung
Prüfungen:
  • Diverse Prüfungsleistungen im Studium
  • Bachelorarbeit (Bachelor of Engineering)
  • Ingenieursurkunde der Ingenieurkammer Ndiedersachsen
Einstellungstermin: 
  • 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden



Einstellungsvoraussetzung:

  • Fachhochschulreife oder Abitur
  • Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU

Persönliche Interessen/Fähigkeiten:

  • Interesse an juristischen, betriebswirtschaftlichen, sozialwissenschaftlichen und verwaltungsorganisatorischen Themen
  • sicheres und freundliches Auftreten
  • engagiert, kommunikationsfähig und kontaktfreudig
  • selbstständig und verantwortungsbewusst

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung in verschiedenen Geschäftsbereichen der Stadt Wolfsburg, ein Praxisabschnitt in einer anderen Behörde
  • Studium an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen/Hannover

Tätigkeiten

  • Bürger*innen beraten, rechtliche Probleme erörtern und lösen, über Anträge entscheiden
  • politische Entscheidungen vorbereiten, Teilnahme an Gremiensitzungen, Ideen und Konzepte zu aktuellen gesellschaftlichen und politischen Aufgaben entwickeln
  • Wahrnehmung von Fachaufgaben in der Eingriffs- und Leistungsverwaltung, wie z. B. im Verkehrswesen, der Bauverwaltung, im Jugend- und Sozialbereich
  • Mitarbeit bei Haushaltsplanung/-ausführung, Kosten-/Leistungsrechnung und Controlling
  • Außen- und Ortstermine, Organisieren von Veranstaltungen

Prüfungen:

  • Diverse Prüfungsleistungen in der Theorie und Praxis, u. a. Klausuren, Referate, mündliche Prüfungen, Bachelorarbeit (Abschluss: Bachelor of Arts)

Einstellungstermin:

  • 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung:

  • Fachhochschulreife oder Abitur

Persönliche Interessen/Fähigkeiten:

  • Logisches Denken, technisches Verständnis, erste Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache
  • Kommunikationsstärke sowie Kreativität und hohe Einsatzbereitschaft

Ausbildungsdauer:

  • 3 ½ Jahre (6 Semester)

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung bei der Stadt Wolfsburg im Geschäftsbereich Informationstechnologie
  • Studium an der Ostfalia – Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fachbereich Informatik am Standort Wolfenbüttel im Studiengang „Informatik im Praxisverbund“

Tätigkeiten:

  • Hard- und Softwaresysteme administrieren
  • Planung, Analyse und Modifikation von Anwendungsprogrammen
  • Fehlerbehebung durch Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Anwendungen der Methoden des Software Engineerings

Prüfungen:

  • Diverse Prüfungsleistungen im Studium, u. a. Klausuren, Bachelorarbeit (Abschluss: Bachelor of Science)
  • Externe Prüfung als Fachinformatiker*in mit Projektarbeit bei der Industrie- und Handelskammer (Abschluss: Fachinformatiker*in, Fachrichtung Anwendungsentwicklung)

Einstellungstermin:

  • 01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung:

  • Fachhochschulreife oder Abitur

Persönliche Interessen/Fähigkeiten:

  • gute Leistungen in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch
  • ausgeprägtes technisches Verständnis sowie gutes analytisches und logisches Denkvermögen
  • Interesse an der sich dynamisch entwickelnden Informationstechnologie
  • hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Fähigkeit zur Teamarbeit

Ausbildungsdauer:

  • 3 1/2 Jahre (7 Semester, inklusive Bachelorarbeit)

Lernorte:

  • Vor- und Zwischenpraktikum bei der Stadt Wolfsburg im Bereich Digitale Verwaltung
  • Studium an der Hochschule Hannover

Studium gegliedert in zwei Studienabschnitte:
  1. Fachtheoretische Inhalte werden an der Hochschule Hannover vermittelt
  2. im zweiten Studienabschnitt absolvierst du eine 19-wöchige Praxisphase im Projekt Digitale Verwaltung
  • Vor Beginn des ersten Studienabschnitts musst ein Vorpraktikum von vier Wochen bei der Stadt Wolfsburg absolviert werden

Tätigkeiten:

  • Vorantreiben der Digitalisierung von Verwaltungsprozessen
  • Meistern von innovativen und lösungsorientierten Herausforderungen in einer komplexen Systemlandschaft
  • Vorbereitung von IT-bezogenen Entscheidungsprozessen
  • Steuerung der Vergabe von Aufträgen an IT-Dienstleister
  • Kommunikationsschnittstelle zwischen Informatik und Verwaltung

Prüfungen:

  • Diverse Prüfungsleistungen im Studium, u. a. Klausuren
  • Bachelorarbeit (Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc))

Einstellungstermin:

01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Einstellungsvoraussetzung:

Fachhochschulreife oder Abitur

Persönliche Interessen/Fähigkeiten:

  • logisches Denken
  • handwerkliches Geschick, Begabung für Präzisionsarbeit
  • gute Kenntnisse in Mathematik und Physik

Ausbildungsdauer:

4 Jahre (8 Semester, inklusive Bachelorarbeit)

Lernorte:

  • Praktische Ausbildung bei der Stadt Wolfsburg im Geschäftsbereich Hochbau
  • Studium an der Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften am Standort Wolfenbüttel im Studiengang "Energie- und Gebäudetechnik im Praxisverbund"

Ausbildungsgliederung:

  • 1. + 2. Semester: Grundlagenstudium
  • 3. + 4. Semester: Betriebsphase mit Zwischenprüfung
  • 5. + 6. Semester: Fachstudium und Betriebsphase
  • 7. Semester: Fachstudium mit Schwerpunktbildung und Prüfung zum Technischen Systemplaner
  • 8. Semester: Abschluss-Semester mit integrierter Bachelorarbeit (Bachelor of Engeneering)

Tätigkeiten:

  • Planung von neuen Gebäuden und technischen Anlagen als auch bei der Sanierung und Optimierung bestehender Gebäude sind die Ingenieur*innen der Versorgungstechnik gewissermaßen „die Profis für die Technik in der Gebäudehülle“. Dabei bedeutet „Versorgung“ die Bereitstellung aller erforderlicher Energien und Medien für die Heizungs-, Klima und Kältetechnik sowie für die Gas-, Sanitär- und Wassertechnik.

Prüfungen:

  • Diverse Prüfungsleistungen im Studium
  • Prüfung zum Technischen Systemplaner mit Projektarbeit der Industrie- und Handelskammer IHK

Einstellungstermin:

01.08. eines Jahres, sofern Ausbildungsplätze angeboten werden

Onlinebewerbung für Ausbildungsberufe

Mit wenigen Klicks zum Ausbildungsplatz

Karriere

Entdecke deinen Traumjob in der Verwaltung

Die Stadt Wolfsburg informiert über Verdienstmöglichkeiten, Bewerbungstipps und Serviceangebote für Ihre aktuellen und zukünftigen Mitarbeiter
Zwei Sprechblasen

Interview mit Oberbürgermeister Klaus Mohrs

Ihre Zukunft - Stadtverwaltung Wolfsburg

Klaus Mohrs verrät, warum die Arbeit in einer Kommune Spaß machen kann und was ihn persönlich zum Arbeiten und Leben in die VW-Stadt lockte.

Stadtverwaltung Wolfsburg

Alle Dezernate, Geschäftsbereiche, Referate, Stabsstellen, Regiebetriebe im Überblick