Hellwinkel Terrassen

Markterkundung

Die Stadt Wolfsburg plant, die Konzeptvergabeverfahren für den 2. Bauabschnitt der Hellwinkel Terrassen in 2020 durchzuführen. Im Vorgriff und zur Vorbereitung dieser Verfahren findet ein Markterkundungsverfahren statt. Investoren und andere Bauinteressierte erhalten hierdurch die Möglichkeit, ihr konkretes Kaufinteresse baufeldbezogen mitteilen zu können. Die Entscheidung über die konkrete Veräußerung der Baufelder erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. 

Weitergehende Detailinformationen entnehmen Sie bitte dem Exposé (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster).


Steckbrief einer Bautypologie in den Hellwinkel TerrassenSteckbriefe der Bebauungstypologien (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Detaillierte Beschreibungen, Auszüge aus den Bebauungsplänen, Grundstückspreise, und weitere Informationen







Zeichnung eines Antrages und eines Stiftes; Grafik: martialred / Fotolia.com

Fragebogen zur Markterkundung Hellwinkel Terrassen

Einsendeschluss: 06. November 2019

Zum Öffnen des Fragebogens bitte hier klicken (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)


Baufelder der Hellwinkel Terrassen

Baufelder A bis N

Übersichtsplan

Für eine vergrößerte Darstellung klicken Sie bitte in das Bild






Die Gestaltungshandbücher zu den Hellwinkel Terrassen

Hinweis: Die Gestaltungshandbücher stehen Ihnen hier im *PDF-Format zum Herunterladen zur Verfügung und öffnen sich jeweils in einem neuen Fenster

Bitte beachten Sie, dass die Gestaltungshandbücher ein sehr großes Datenvolumen haben und deshalb nur bedingt für die Darstellung auf mobilen Endgeräten geeignet sind.


Hinweis: Die folgenden Dokumente stehen Ihnen hier im *PDF-Format zum Herunterladen zur Verfügung und öffnen sich jeweils in einem neuen Fenster

Bebauungsplan Stadtteil HellwinkelBebauungsplan "Stadtteil Hellwinkel" (8,8 MB)

Begründung zum Bebauungsplan "Hellwinkel" (2,5 MB)

Örtliche Bauvorschrift "Hellwinkel" mit Begründung (1,6 MB)



Vertreter der Stadt Wolfsburg und Messegäste bei der EXPO Real 2019 in München

Messestand der Stadt Wolfsburg bei der EXPOReal 2019 in München


Rückfragenbeantwortung

Ein weißer Pfeil in blauem Kreis - Download; Grafik: pixabay.com
Alle unten folgenden bisher vorliegenden Fragen und die dazugehörigen Antworten finden Sie hier auch im *PDF-Format zum Herunterladen und Ausdrucken (öffnet sich in einem neuen Fenster) 

Treffpunkt für die Infoveranstaltung ist am 24.10. um 13.00 Uhr  am Haupteingang der Hellwinkelschule, Schreberstraße 1 in 38446 Wolfsburg. Zu Beginn gibt es allgemeine Informationen zum Quartier und Ablauf des Verfahrens und es besteht die Möglichkeit Rückfragen inhaltlicher und auch in Bezug auf das Verfahren zu stellen.

Mitarbeiter aus den Geschäftsbereichen Stadtplanung, Grün sowie  Straßenbau nehmen an der Veranstaltung teil und stehen als Ansprechpartner für fachliche Fragestellungen zur Verfügung. Für die Klärung verfahrensrelevanter Themen ist ein Ansprechpartner der zentralen Vergabestelle anwesend.


Im Anschluss an die Rückfragenbeantwortung erfolgt ein Rundgang durch das Baugebiet.       
Bei den betreffenden Baufeldern aus dem ersten Bauabschnitt handelt es sich um Grundstücke, zu denen es bereits fortgeschrittene Gespräche mit Investoren gab und gibt. Da die Voraussetzungen für eine Anhandgabe (Vereinbarung das Grundstück ohne Konkurrenz beplanen zu können) noch nicht erfüllt sind, hat sich die Stadt Wolfsburg entschlossen, auch für diese Baufelder eine Markterkundung durchzuführen.
Erste Auswahlverfahren könnten Anfang nächsten Jahres starten. Die Grundstücke im zweiten Bauabschnitt sind ab 2021 baureif. Die Stadt Wolfsburg ist daran interessiert von Ihnen zu erfahren, wann ein geeigneter Planungs- und Entwicklungszeitraum aus Investorensicht ist. Hierfür haben sie die Möglichkeit auf dem Fragebogen Seite 3 (oben rechts) Eintragungen vorzunehmen.
Das Regelverfahren ist die konkurrierende Qualifizierung, bei der mehrere Investoren Skizzen und Nutzungskonzepte für ein Baufeld einreichen. Die Stadt Wolfsburg behält sich nach Abschluss des Markterkundungsverfahrens vor, die Verfahren zielgerichtet durchzuführen. Falls für ein Baufeld kein konkurrierendes Interesse vorliegt und der Interessent geeignet ist, ist es denkbar mit einem/mehreren Architekten Entwürfe und Nutzungskonzepte zur Qualifizierung zu erarbeiten.
Besondere Konzepte, z.B. solche die geförderten oder inklusiven Wohnungsbau, Pflege- bzw. Senioren- oder Baugemeinschaften anbieten, können ebenfalls eine direkte Qualifizierung begründen. Auch hier sind mit einem/mehreren Architekten Entwürfe und Nutzungskonzepte zu erarbeiten.

Die Vorderseite ist korrekt und damit auch die GFZ von 1,2. Der Text „Auszug Bebauungsplan“ auf der Rückseite ist falsch und zu ersetzen durch:
  • GRZ 0,4 / GFZ 1,2, abweichende Bauweise (westlich ohne seitlichen Grenzabstand möglich, östlich ohne seitlichen Grenzabstand und mit Sonderregelung zum Grenzabstand Traufgasse)
  • westlicher Hochpunkt mit zwingend III Vollgeschossen, übriges Baufeld II-III Vollgeschosse
  • je Grundstück eine Zufahrt mit max. 3,5 m, bei Sammelgaragen mit 7,00 m Breite oder zwei Zufahrten mit je 3,5 m Breite, festgelegter Zufahrtsbereich im Norden
  • Stellplätze im westlichen Teil des Baufeldes sind nur als Tiefgarage zulässig, Stellplätze im östlichen Teil sind als Tiefgarage oder als einzelne in das Gebäude integrierte Garagen zulässig (kein oberirdisches Garagengeschoss)

Steckbrief N2 Vorderseite

Steckbrief N2 Hinterseite

Die untenstehende Grafik aus dem Gestaltungshandbuch 2 (Kapitel Waldhäuser, Seite 257) verdeutlicht, wie die Integration der einzelnen Garagen in die Gebäude erfolgen soll. Der PKW muss nicht zwingend komplett allseitig umschlossen werden, aber ein Carport das unabhängig neben dem Gebäudevolumen angeordnet wird, ist nicht denkbar.


Grafik der Typologie Waldhäuser

Grundsätzlicher Ansprechpartner für Planungsangelegenheiten ist der Bereich „Projekt Hellwinkel Terrassen & Sonnenkamp“ bei der Stadt Wolfsburg. Im Rahmen der Markterkundung werden keine konkreten Planungen oder Referenzen von Interessenten erwartet. Während der Phase der Markterkundung finden keine Einzelgespräche statt. Auf Seite 4 des Fragebogens unter „Was möchten Sie uns sonst noch mitteilen?“ haben Sie die Möglichkeit uns Ihr Anliegen mitzuteilen. Wenn Sie Fragen zur Markterkundung haben, richten Sie diese bitte per Email bis zum 30.10.2019 an die Zentrale Vergabestelle der Stadt Wolfsburg (zentrale-vergabestelle@stadt.wolfsburg.de). Die zum Verfahren gestellten Fragen und Antworten werden auf der Homepage www.wolfsburg.de/hellwinkel-terrassen/mev zur Verfügung gestellt.


Einzutragen ist nur die interessierte Person bzw. die interessierte Fima, da sich die Markterkundung an Investoren richtet. Weitere Beteiligte sind erst in den anschließenden Auswahlverfahren zu benennen.
Nein. Die Inhalte des Fragebogens werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Mitteilung über das weitere Vorgehen informiert alle Teilnehmenden baufeldbezogen, ob und wann welche Art von Auswahlverfahren gestartet wird. Die im Rahmen der Infoveranstaltung geäußerten oder an die Zentrale Vergabestelle per Email gerichteten Fragen zum Verfahren sowie deren Antworten werden anonym auf der Homepage www.wolfsburg.de/hellwinkel-terrassen/mev zur Verfügung gestellt.
Nein. Die Grundstücksvergabe ist baufeldbezogen vorgesehen. Allerdings besteht die Möglichkeit sich als Baugemeinschaft zusammenzuschließen und ein Baufeld zu entwickeln.
Nein. Es sind nur die Felder auszufüllen, zu denen Sie Angaben machen können bzw. die auf Sie zutreffen. Falls sich bei der Auswertung Ihres Fragebogens von unserer Seite Fragen ergeben, kontaktieren wir Sie umgehend per Mail oder Telefon.

Wohninnenstadtprojekt "Hellwinkel Terrassen"

STADTNAH WOHNEN - NACHBARSCHAFT LEBEN