Smart Cities Wolfsburg

Wieso hat sich Wolfsburg bei der Bewerbung für die Handlungsfelder Mobilität, Daten und Partizipation entschieden?

Themenfeld Mobilität

Kaum eine andere Stadt wird mehr mit dem Thema Mobilität verbunden als die Stadt Wolfsburg. Volkswagen hat mit Bau der IT-City auch sein digitales Entwicklungszentrum in Wolfsburg eröffnet. In der Initiative #WolfsburgDigital setzen Stadt und Volkswagen bereits seit 2016 innovative Mobilitätskonzepte um. Im Rahmen des Förderprojektes werden diese Ansätze weiter vertieft und die Umsetzung neuer Konzepte ermöglicht. Als starker Wirtschaftsstandort zieht Wolfsburg Arbeitnehmer*innen aus der ganzen Region an. Die Stadt mit rund 125.000 Einwohner*innen wächst werktags um fast 80.000 Einpendler*innen. Viele nutzen dafür das Auto. Es werden ganzheitliche und dynamische Mobilitätskonzepte entwickelt, die nutzer*innenfreundliche, nachhaltige, effiziente und umweltfreundliche Infrastrukturlösungen schaffen. 

Themenfeld Daten

Mithilfe moderner Internet-of-Things-Infrastruktur (IoT) können beispielsweise Fahrzeuge mit Ampeln kommunizieren. Dadurch können Ampelschaltungen situativ gesteuert und der Verkehrsfluss verbessert werden. Doch die effiziente Erhebung und Nutzung von Daten ist nicht nur im Bereich Mobilität wichtig. Mit einer offenen Datenplattform wird der Datenaustausch zwischen Verwaltung, Wirtschaft und ausgewählten Organisationen möglich, sodass alle von den Datensätzen profitieren können. Dabei werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Klar ist: Datenerhebung und Datennutzung der Kommune dienen immer dem Wohl der Öffentlichkeit. Dabei stehen Datenschutz und Datensicherheit immer im Vordergrund.

Themenfeld Kommunikation und Partizipation

Letztendlich steht der Nutzen des Modellprojektes für die Bürger*innen immer im Vordergrund. Die Öffentlichkeit vom Prozess der Strategieentwicklung bis über die Umsetzung hinaus zu beteiligen, ist Ziel und Anspruch des Projektes und ein zentraler Faktor zur nachhaltigen Umsetzung der städtischen Digitalisierung. Die Entwicklung smarter Kommunikations- und Partizipationswege ist ein weiterer Schwerpunkt des Modellprojektes.