Jugendförderung

Jugend Raum geben!

Ein weitreichendes Netz aus Spielplätzen, Jugendtreffs und Freizeitheimen bietet Kindern und Jugendlichen interessante Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Klecks Jugend Raum geben

Die zentralen Aufgaben der Kinder- und Jugendarbeit der Abteilung Jugendförderung sind Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Wolfsburg

  • Räume, 
  • Möglichkeiten zur Entfaltung und
  • Gelegenheit zur Partizipation, der frühen Teilhabe an Gestaltungsprozessen

anzubieten.

Die Kinder- und Jugendarbeit des Geschäftsbereichs Jugend, Abteilung Jugendförderung, der Stadt Wolfsburg trägt dazu bei, Benachteiligungen abzubauen oder zu vermeiden und sie befähigt junge Menschen zur Selbstbestimmung und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung.

In zielgruppenorientierten Offenen Einrichtungen mit breit gefächertem Angeboten werden junge Menschen ab sechs Jahren in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung gefördert. Das Programm wird von den Kindern und Jugendlichen mitbestimmt und mitgestaltet. 

Mit einem Newsletter informiert die Abteilung Jugendförderung in regelmäßigen Abständen über aktuelle Themen und Entwicklungen im Handlungsfeld der Kinder- und Jugendarbeit in Wolfsburg. Der Newsletter richtet sich an ehrenamtlich und hauptberuflich in der Wolfsburger Jugendarbeit aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Interessierte aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft. 

Deckblatt Flyer OsterferienangeboteDie Osterferien stehen vor der Tür und somit auch eine Vielfalt an Ferienangeboten der Wolfsburger Anbieter.
Die Ferienangebote bestehen aus Freizeiten, Themenwochen und Tagesaktionen und sind mit ausführlichen Beschreibungen zu finden unter

www.ferien-wolfsburg.de 

Die städtische Jugendförderung und alle anderen Anbieter freuen sich über Anmeldungen hierzu.

Eine kurze Übersicht finden Sie hier zum Download (*PDF - öffnet sich in einem neuen Fenster)



Unter dem Titel „Jugend Raum geben!“ organisiert die Abteilung Jugendförderung der Stadt Wolfsburg jährlich eine Fachtagung zu aktuellen Themen und Fragestellungen der Kinder- und Jugendarbeit. Die Fachtagung richtet sich an Akteurinnen und Akteure der Jugendarbeit und Jugendpolitik in Wolfsburg.

Fachtagung Jugend Raum geben! Mal nach den RECHTEN sehen!  (06.05.2017)

Jugendarbeit im Kontext von rechtspopulistischen Tabubrüchen und Grenzüberschreitungen!

Einladung Fachtagung Mai 2017Rechtspopulistische Einstellungsmuster umfassen Law-and-Order-Haltungen, latente Fremdenfeindlichkeit, Chauvinismus und antidemokratische Tendenzen. Mehrere Langzeitstudien belegen, dass die Zustimmung zu rechtspopulistischen Aussagen relativ stabil ist. Nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland, in nahezu allen europäischen Gesellschaften gewinnen rechtspopulistische und europaskeptische Parteien an Einfluss. Rechtspopulisten nutzen gezielt subjektive Benachteiligungsgefühle aus, die nicht mit tatsächlichen Nachteilen einhergehen müssen, und schüren die Kritik an der Demokratie bzw. an Parteien und Politikern. Die guten Ergebnisse für rechte Parteien sowohl bei der Europawahl als auch bei nationalen Wahlen zeigen, dass rechtspopulistische Strömungen zunehmend attraktiv sind, insbesondere für junge Wählerinnen und Wähler. Hoch ist dabei der Anteil der jungen Wählerinnen und Wähler, die über soziale Netzwerke angesprochen und zum Engagement gewonnen werden.

Die Fachtagung will mehreren Fragen nachgehen:
  • Wie lassen sich Ursachen, Aufstieg und Verbreitung des Rechtspopulismus erklären?
  • Ist dieses Einstellungsmuster eine Gefahr für die Demokratie?
  • Welchen Einfluss hat Rechtspopulismus auf das lokale Umfeld?
  • Wie kann man pädagogisch angemessen mit rechtspopulistischen Einstellungen und Bekundungen umgehen?
  • Wie kann Jugendarbeit wirken und ihren Beitrag zu demokratischer Bildung leisten?

Was können Sie tun als Sozialarbeiterinnen, Sozialarbeiter, Leiterinnen und Leiter offener Einrichtungen oder in anderer Funktion, wo Sie mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten, um die Gefährdung zu erkennen?

06.05.2017
10:00 bis 16:00 Uhr
Haus der Jugend

Anmeldeschluss ist der 20.04.2017


Fachtagung Jugend Raum geben! Fokus: Sexualität  (28.05.2016)

Einladung Fachtagung 2016(Jugend)Sexualität ist ein wichtiges, oftmals wenig beachtetes Thema der Jugend(bildungs)arbeit. Mit der Fachtagung „Jugend Raum Geben! Fokus: Sexualität“ wird dieses wichtige Thema für die Wolfsburger Jugendarbeit aufgegriffen und erfahrbar gemacht. 

28.05.2016 09:00 bis 16:00 Uhr Haus der Jugend

Anmeldeschluss ist der 11.05.2016

Verbindliche Anmeldungen können unter Angabe des Namens, der Organisation und der gewünschten Workshops (Vormittag/Nachmittag) per E-Mail an jugendfoerderung@stadt.wolfsburg.de gesandt werden.


Fachtagung Jugend Raum geben!  (30.05.2015)

Einladung Fachtagung 2015Mit der Jugendbefragung 2013 wurde den Verantwortlichen der Stadt Wolfsburg und den jugendpolitischen Akteurinnen und Akteuren ermöglicht, einen gezielten Blick auf die aktuelle Lebens- und Freizeitsituation von Jugendlichen in Wolfsburg zu werfen. Und zwar nicht (wie so oft) aus der Sicht der Erwachsenen, sondern aus dem Blickwinkel der Jugendlichen.

Die Fachtagung sollte dazu beitragen sich mit den Ergebnissen der Jugendbefragung zu befassen und Antworten auf aktuelle Herausforderungen der Jugendarbeit und außerschulischen Jugendbildung geben.

Wer einen Ort zum Spielen, Bauen, Chillen, Freunde finden ... sucht , wird bestimmt in einer der vielen Einrichtungen der Jugendförderung fündig werden.
Angefangen bei den Einrichtungen für die "Kleinen" (ab 6 Jahren) bis zu den Jugendzentren für die "Großen" (bis 25 Jahre) ist bestimmt für jede/n etwas dabei.

Weitere Informationen zu den einzelnen Freizeit- und Bildungsangeboten, den Aktivspielplätzen sowie den Jungendzentren finden Sie hier.

Das Mehrgenerationenhaus in WolfsburgDas Freizeitzentrum Nord ist seit dem 22. August 2008 offiziell das Mehrgenerationenhaus Wolfsburg und damit eines von 500 Häusern in Deutschland, die vom Bundesfamilienministerium gefördert werden. Mehrgenerationenhäuser sollen nicht nur ein Tagestreffpunkt sein, sondern alle Generationen unter einem Dach vereinen, deren Kontakt untereinander fördern, Hilfestellungen im Alltag bieten und gegenseitiges Lernen möglich machen.

Unser Mehrgenerationenhaus ist ein offener Tagestreff für Jung & Alt. Das Haus steht für jeden offen und bietet vielfältige Möglichkeiten, seine Freizeit aktiv, sinnbringend und kreativ zu verbringen.
Wir verstehen uns als ein Zentrum für Kommunikation und Begegnung.
Möchten Sie unsere Angebote oder Räumlichkeiten nutzen, selbst Angebote machen, sich engagieren oder anderweitig einbringen, sprechen Sie uns bitte an!

Cafeteria

Im Eingangsbereich unseres Hauses finden Sie unsere Cafeteria mit der großen Spielecke.
Groß & Klein, Alt & Jung sind jederzeit herzlich willkommen und können Evas Köstlichkeiten aus der Küche oder Brigittes Kuchen- und Tortenträume genießen. Natürlich alles hausgemacht und mit viel Liebe und Erfahrung zubereitet.

Montags bis donnerstags gibt es in der Zeit von 12:00 bis 13:30 Uhr einen leckeren Mittagstisch. Die ganz Hungrigen können an diesen Tagen natürlich vorher ab 09:00Logo Mehrgenerationenhaus Wolfsburg Uhr auch Frühstücken.
Unser Geheimtipp: Das „Mutti-Kind-Frühstück“, natürlich auch für Papas, Omas & Opas, jeden Freitag von 09:00 - 12:00 Uhr!
Je 1 Erwachsener und 1 Kind bis 5 Jahren bekommen für 5,50 Euro einen super leckeren Frühstücksteller mit wechselnden Überraschungen! Bitte möglichst anmelden!
 

Weitere Informationen rund um das Mehrgenerationenhaus in Wolfsburg bekommen Sie hier.

Logo Kinder- und Jugendbüro WolfsburgSeit 2000 gibt es in Wolfsburg das Kinder- und Jugendbüro als Anlaufstelle für Kinder- und Jugendliche. Schwerpunkt sind die Kinderrechte, insbesondere das Recht der Kinder "an allen sie betreffenden Belangen beteiligt zu werden".


Öffnungszeiten:
Montag: 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 - 16:00 Uhr

Wir vereinbaren auch gerne einen Termin außerhalb der Öffnungszeiten.

Das Kinder- und Jugendbüro:

  • ist Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche
  • gibt Informationen zum Thema Kinderrechte, Beteiligung und Interessenvertretung
  • ermittelt Kinder- und Jugendinteressen im "öffentlichen Raum"
  • berät und initiiert Beteiligungsprojekte
  • beteiligt Kinder- und Jugendliche bei Spielraumplanungen u.ä.
  • ist "Kümmerer" in Sachen Kinderspielplätze und Jugendorte (Spiel- und Bolzplätze etc.) 

Eine Übersicht der Spielplätze in Wolfsburg finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Wolfsburger Kinder- und Jugendbüro finden Sie hier.

Logo KinderkulturprogrammDas Kinderkulturprogramm „Beste Plätze“ ist ein Netzwerk für stadtteilorientierte Kinderkulturveranstaltungen. Es bietet maßgeschneiderte, kontinuierliche Kulturvermittlung - in Projekten, Aufführungen, Workshops, Aktionen, in Freizeiteinrichtungen, auf betreuten Spielplätzen und Open-Air.

Hier erfahren Sie mehr.


Logo Mediationsteam WolfsburgStreiten - Verhandeln - Gewinnen

... im Streitfall zu den Schülermediatoren

... Konfliktlösung in eigener Verantwortung

Wir bilden an verschiedenen Wolfsburger Schulen Jugendliche, Schüler und Schülerinnen zu Mediatoren, Streitschlichtern sowie Konfliktlotsen aus.

Weitere Informationen zum Thema Mediation sowie eine Übersicht der Angebote finden Sie hier.
Fanprojekt Wolfsburg

Ihr seid zwischen 14 und 18 Jahre alt, zockt Fifa17 und möchtet Euch gern mit anderen Spielern messen?

Stellt Euch der VfL Wolfsburg Fifa17 Challenge und zieht als Team in das „Grand Finale“ in der Volkswagen Arena ein.

Meldet Euch dazu direkt in den Jugendhäusern oder Einrichtungen an und seid mit dabei!

Weitere Informationen findet ihr hier. 


Wir sind ständiger Ansprechpartner für alle Fan-Aktiven und in den Fußball involvierten Institutionen.

Sowohl im täglichen Geschäft, als auch bei Heimspielen sowie bei Auswärtsspielen haben wir immer ein offenes Ohr und sind mitten im Geschehen.

Zentrales Ziel ist von jeher, für eine kreative, bunte, selbstverantwortlich handelnde und fröhliche Wolfsburger Fankultur zu arbeiten.

Organisiert werden unter anderem regelmäßig Busfahrten zu den Auswärtsspielen der "Wölfe" für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren.
Die U18-Fahrten werden von Mitarbeitern des Fanprojekts begleitet und sollen Jugendlichen die Möglichkeit bieten, das "Auswärtsfahren zu üben".

Jeden Mittwoch ab 15:00 Uhr "offene Tür" und Anmeldung für die U18-Fahrten und ab 18:00 Uhr Fanstammtisch.

Der Eingang des Fanprojekts befindet sich unter dem Treppenaufgang Nord, in der Nordkurve der VOLKSWAGEN ARENA (Nordkurvensaal).

Aktuelle Informationen, Angebote sowie anstehende Events finden Sie auf der Homepage des Fanprojekts Wolfsburg.

Auf der folgenden Seite stellt die Jugendförderung verschiedene Veröffentlichungen zum Herunterladen zur Verfügung. Neben Tagungsdokumentationen finden sich hier unter anderem verschiedene Tätigkeitsberichte aus den Handlungsfeldern der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg.

Hier finden sie die entsprechenden Publikationen.

Ein Bild oder ein Film sagt mehr als 1000 Worte! Aus diesem Grund produziert die Abteilung Jugendförderung in unregelmäßigen Abständen kleine oder größere Filmbeiträge, um die verschiedenen Aktivitäten und Angebotsformen „sichtbar“ zu machen. Kinder- und Jugendarbeit kann man nicht beschreiben, man muss sie erleben und erfahren um sie zu verstehen.

Hier finden sie die unterschiedlichen Filme und Dokumentationen.

Förderung von Jugendgemeinschaften

Die Stadt Wolfsburg gewährt Zuschüsse für qualifizierte Freizeit- und Bildungsarbeit der Wolfsburger Jugendgemeinschaften. Informieren Sie sich hier...

Kleidung zum trocknenDie Stadt Wolfsburg gewährt Zuschüsse für qualifizierte Freizeit- und Bildungsarbeit der Wolfsburger Jugendgemeinschaften. Darüber hinaus werden Jugendliche aus Wolfsburg, die an Maßnahmen auswärtiger Jugendgemeinschaften teilnehmen, ebenfalls bezuschusst. Die freien Träger von Jugendarbeit sollen dadurch in ihrem Bemühen unterstützt werden, zeitgerechte außerschulische Freizeit- und Bildungsarbeit zu leisten. Antragsberechtigt sind die als förderungswürdig anerkannten Jugendgemeinschaften, keine Privatersonen.

Es können Zuschüsse beantragt werden für:

  • Freizeitmaßnahmen im In- und Ausland
  • Internationale Begegnungen
  • Pauschalzuweisungen für die regelmäßige Arbeit
  • Honorare für Jugendleiter/innen
  • ehrenamtliches Engagement
  • Investitionen
  • sozial benachteiligte Teilnehmer/innen an Freizeitmaßnahmen und internationalen Begegnungen
  • besonders förderwürdige Initiativen 

Zielgruppe der Förderung sind:

  • Wolfsburger Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren
  • Juleica-Inhaber/innen
  • Personen mit Behinderung auch über 27 Jahren

Die Jugendleiter/In-Card (JULEICA) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit.

Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaberinnen bzw. der Inhaber. Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

Informationen zur Ausbildung als Jugendleiterin und Jugendleiter bekommen Sie auf den Seiten von wob4u (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von JULEICA (öffnet sich in einem neuen Fenster)

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Newsroom
Direktlink Bürgerservice